09.12.07 19:47 Uhr
 286
 

Primera Division: Die "Königlichen" wollten Raul abschieben

Laut dem ehemaligen Trainer Fabio Capello sollte Reals Stürmerstar Raul vor Beginn der letzten Saison abgeschoben werden.

Glaubt man den Worten des Italieners, so wollte der spanische Rekordmeister Raul an ein anderes Team ausleihen. Sein hohes Alter und sein zu hohes Gehalt für die erbrachten Leistungen sollen der Grund gewesen sein. Capello konnte die Abschiebung aber verhindern.

In der letzten Saison wurde Real Madrid Meister in der Primera Division. Zurzeit ist Raul mit bereits 8 Toren wieder äußerst erfolgreich.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: König, Raúl
Quelle: sport.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2007 18:26 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Raul gehört einfach zu Real. Ich könnte mir die "Königlichen" gar nicht ohne ihn vorstellen. Diese Saison zeigt er ja wieder gute Leistungen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?