09.12.07 14:57 Uhr
 1.009
 

Licht-Aus-Aktion: Doch kein Zusammenbruch der Stromnetze

Die Angst vor dem großen Crash der Stromnetze erwies sich als unbegründet. Es ist nichts passiert.

Durch die Licht-Aus-Aktion seien schätzungsweise 1.000 Megawatt Strom eingespart worden. Ein Sprecher des Umweltverbandes WWF verbuchte dieses als großen Erfolg.

Insgesamt nahmen wesentlich weniger Menschen an der Aktion teil als erwartet. Wie viele genau konnte nicht ermittelt werden.


WebReporter: andreascanisius
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strom, Aktion, Licht, Zusammenbruch
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2007 13:36 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe ehrlich gesagt damit gerechten, dass diese Aktion für den Allerwertesten sein wird.

Abgesehen davon, hätte es sogar sein können, dass diese Aktion noch Energie GEKOSTET hätte, weil das anwerfen jeglicher Geräte immer ein Vielfaches mehr Strom verbraucht als der Betrieb

Außerdem glaube ich, dass das Land langsam die Schnauze voll hat vom Klimahype. Denn jetzt merken sie alle....Auuu...das kost´ ja Geld...
Kommentar ansehen
09.12.2007 16:08 Uhr von hehmar
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
der: klimawandel ist mir doch egal.dann bin ich schon tot wenn sich das auswirken sollte und dann ist mir die erde wurscht.
Kommentar ansehen
09.12.2007 16:16 Uhr von defq0n.1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Eine Glühlampe anzuschalten verbraucht WESENTLICH weniger Strom als sie 5 Min. brennen zu lassen. Sogar bei modernen Energiesparlampen ist es schon so, dass sie nicht mehr zum starten so viel mehr Leistung aufnehmen.
Kommentar ansehen
09.12.2007 16:17 Uhr von matthiaskreutz
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Klimawandel ist doch cool! Wenn es endlich auch im Winter warm ist hierzulande und ich nicht mehr stundenlang im Flieger in die Sonne düsen muss, was das erst für Treibhausgase einspart. Und die Ost- & Nordsee ... Schwappen direkt bis vor meine Haustüre und auch so schön warmes Wasser mit bunten Fischen. Schade dass ich das nicht mehr erleben darf. Ich geh jetzt erstmal in die Dünen kacken und leuchte mir dabei mit ner Glühlampe auf den Arsch.
Kommentar ansehen
09.12.2007 17:21 Uhr von Gorxas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wat is das bitte für ne aktion? hab nix davon mitbekommen, aber ok..

nur sollte man mal bedenken, dass nur die Bürger Strom eingespart haben.. im Grunde war das ganze nachteilig für das Wirtschaftssystem.
Strom wird so oder so produziert und in diesen besagten 5 Minuten kommt es zu unnötigem Stromverlust in den Kraftwerken, was sich negativ auswirken kann. Meistens jedoch Energieumwandlung in Wärme.

Sorry, aber so eine Aktion ist für die Katz. Es hat absolut keinen Sinn...

Übrigens: ich hab tagsüber und nachts mein Licht aus. Krieg ich jetzt nen Keks zur Belohnung?
Kommentar ansehen
09.12.2007 17:59 Uhr von Akasumi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Während der Aktion war ich unterwegs, also mein Licht war sowieso aus ^^
Außerdem erzählte mir meine Mutter, dass keiner in der Umgebung, in der wir wohnen, mitgemacht hat. Außerdem war meine Schwester zu der Zeit in FFM, auch da hat man nichts gemerkt.

Well then. XD
Kommentar ansehen
09.12.2007 18:04 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: War zu dem Zeitpunkt in Bremen unterwegs.
Keinerlei "Licht aus" Aktion bemerkt.

Scheinbar hat kaum einer mitgemacht.
Kommentar ansehen
09.12.2007 18:41 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klimawandel-hype und weltuntergang: die aktion war für die katz, das hat man sich ja schon vorher an 3 fingern abzählen können, vor allen dingen, wenn so super energiespar-firmen wie die bild und pro 7 dahinter stecken....

der klimawandel-hype, der derzeit so um sich greift ist auf einige schlaue Unternehmer zurückzuführen, die damit ordentlich kasse machen. Die verkaufen dann so ökologisch sinnvolle" Produkte wie eine Holzpellet-Heizung, ein Hybrid-Fahrzeug,...
Es hat auf der Erde schon immer wärmere und kältere Zeiten gegeben, z.B wars im Mittelalter durchschnittlich 1,7 Grad wärmer als heute.
Ja ich bin auch für Umweltschutz und dafür die vorhandenen Resourcen sparsam einzusetzen, es bringt aber nix irgendwelche überstürzten Aktionen ins Leben zu rufen, die nicht vernünftig überlegt sind, bei denen dann nur Pfusch rauskommt, siehe z.B. Atomausstieg, Russfilterinitiative,...

sinnvoller wären z.B. Verbote von Suvs für Stadtmenschen oder eine festgesetzte Leistungsbegrenzung bei Motoren,...
Kommentar ansehen
09.12.2007 20:04 Uhr von HarryL2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Licht aus unterwegs: War da gerade auf der Autobahn. Das mit dem Licht aus hat der Zivilstreife vor mir nicht gefallen.
Kommentar ansehen
09.12.2007 20:13 Uhr von MitHanDir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ foxymail: Im Mittelalter wars teilwese eher viel kälter. Was auch die schlechten Ernten erklärt und die damalige Mode. Die hatten doch alle dicke Mützen und dicke Pelzmäntel an und das weil es damals auch im Sommer recht kühl war!
Kommentar ansehen
09.12.2007 20:46 Uhr von Legendary
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa Deutschland setzt ein Zeichen..gaaaaaaaaaaanz toll..! Und hats was gebracht?! Hat sich der Umweltminister mal zu diesem Zeichen geäußert????Oder der US Präsi?Oder die gute Merkel??Oder Sauron auf seinem dunklen Thron,im Lande Mordor wo die Schatten drohn?

Die Aktion war fürn Gesäßpaste Abwerfer.Ich hab gestern dein Weihnachtsbaum aufgestellt.Und um Punkt 20 Uhr leuchtet er dann auch Pünktlich..
Kommentar ansehen
09.12.2007 22:49 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MitHanDir: hier mal die temperatur-entwicklung der letzten 1000 Jahre: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.12.2007 11:19 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! hab ich in meinem vorigen kommentar auch nix anderes gesagt.:)
Kommentar ansehen
10.12.2007 13:05 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwo hiess es dass bei irgend ner Beleuchtung für so ne Weihnachtsdeko in den 5 Minuten ca. 1 kg C02 "gespart" wird... wärs dann nicht sinnvoller, die Beleuchtung einfach den ganzen Winter über zu sparen... und nicht nur mal so 5 Minuten?
Kommentar ansehen
11.12.2007 09:23 Uhr von ghost2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm war doch nur eine Sparmaßnahme Aktion für die Städte, die große Mengen an Strom verbrauchen.

Wer hat denn großartig bei der Aktion mitgemacht, fast alle Großstädte (Berlin, Nürnberg, Stuttgart, Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, München) die haben ihre Sehenswürdigkeiten Beleuchtung ausgeschaltet.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?