09.12.07 12:49 Uhr
 390
 

Paderborn: Polizist trägt Rollstuhlfahrer aus brennendem Haus

Bei einem Wohnungsbrand in Paderborn ist ein Rollstuhlfahrer nur knapp dem Tod entkommen.

Der 41-Jährige konnte sich nicht in Sicherheit bringen, weil die Haustür nicht weit genug für seinen Rollstuhl aufging. Zufällig hielt sich in der Gegend ein Polizist auf, der den Mann fand, ihn schulterte und so aus dem brennendem Haus rettete. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Feuerwehr rettete eine weitere Person mit einer Drehleiter. Es soll ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden sein. Das Feuer brach im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses aus.


WebReporter: xxdanielxx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Haus, Paderborn, Rollstuhl, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.nrw.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2007 13:36 Uhr von XxDanielxX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Glück: Der Rollstuhlfahrer kann vom Glück sprechen, das der Beamte gerade vor Ort war.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?