08.12.07 17:45 Uhr
 2.091
 

Studie: Lippenstift und Nagellack können Brustkrebs auslösen

US-Wissenschaftler aus Philadelphia haben in einer Studie festgestellt, dass die Chemikalie Butylbenzylphthalat (BBP) die gesunde Entwicklung von Brustgewebe stört. Sie sind der Meinung, dass dadurch das Brustkrebsrisiko erhöht werde.

Das synthetische BBP wird in Kosmetikprodukten wie Lippenstiften oder Nagellack verwendet, um diese glänzen zu lassen. BBP gehört zur umstrittenen Gruppe der Phtalate, die das weibliche Hormon Östrogen imitieren und bewiesenermaßen Nierenerkrankungen, Unfruchtbarkeit und Geburtsschäden hervorrufen.

Phtalate werden oft als Weichmacher in Kunststoffen eingesetzt und sind bereits in Babyspielzeug und Beißringen verboten. Umweltaktivisten fordern deswegen jetzt auch ein Verbot von BBP in der Kosmetikindustrie.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Brust, Brustkrebs, Lippe, Nagel, Lippenstift, Nagellack
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2007 16:32 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm..Nagellack benütze ich ja kaum, aber Lippenstift. Schon beängstigend, dass man sich da dieses Zeug auf die Lippen schmiert, ohne es zu wissen. Ich hoffe, das BBP wird wirklich verboten, damit man als Verbraucher das nicht weiter unbewusst zu sich nimmt.
Kommentar ansehen
08.12.2007 18:15 Uhr von _BigFun_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da werden nun aber viele der Damen, das Weihnachtsgeschenk ihres Mannes recht kritisch betrachten - " Will mich mein Alter nun etwa loswerden?" *gg
Tja meine Herre - da soll mal einer sagen - der Einkauf bei Douglas und co - währe nichts mit Spätfolgen :)

Allerdings ist die Sache in Wirklichkeit leider nicht so Spaßig - von daher kann ich die Forderung nur Unterstürzen, raus mit dem Dreck aus Kosmetika und Co. wir wollen unsere lieben "Sternchen" ja ned wegen so einem Zeugs verlieren!!!
Kommentar ansehen
08.12.2007 18:32 Uhr von Player4Ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit sowas ist nicht zu scherzen gut das es jetzt raus kam.
Glaube trotzdem nicht das der verzicht auf kosmetik sich von heute auf morgen drastisch verändern wird.

P.s: Ist wie mit Zigaretten man weiss das es einen schadet und raucht weiterhin.
Nützlich wäre da, die hersteller die mit dem BBP arbeiten.
Kommentar ansehen
08.12.2007 21:08 Uhr von cash-gate
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: "BBP gehört zur umstrittenen Gruppe der Phtalate, die das weibliche Hormon Östrogen imitieren und bewiesenermaßen Nierenerkrankungen, Unfruchtbarkeit und Geburtsschäden hervorrufen."

Gibt es da nicht einen bekannten Fussballer mit lackierten Fingernägeln und sonst auch seltsamen Auftreten, der lange Zeit als Metrosexueller gefeiert wurde, aber mit dem es so langsam abwärts geht? War wohl zuviel Nagellack o.ä., der Kerl verweibllichte halt zu sehr und konnte wohl daher seinen Job nicht mehr machen.
Kommentar ansehen
08.12.2007 23:15 Uhr von MadDogX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Knappe Quelle: Mich würden mal die genauen Ergebnisse bzw. der Testaufbau der Wissenschaftler interessen. In der Quelle steht leider auch nichts dazu.

Heutzutage stehen zu viele "wissenschaftliche Erkenntnisse" auf viel zu wackeligen Grundlagen, als dass man solche Meldungen einfach so hinnehmen sollte. Z.B. verabreicht man schonmal Mäusen das tausendfache der üblichen Menge eines vermeintlichen Giftes, und wenn die dran verrecken heißt es "Ach du lieber Gott, ist das Gefährlich! Das sollte man verbieten!". Dabei ist sogar Wasser tödlich wenn man 4 oder 5 Liter davon am Stück trinkt.

Immer kritisch hinterfragen, Kinder.
Kommentar ansehen
09.12.2007 20:07 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir sind natürliche Menschen eh lieber. Lippenstift, Nagellack, Stöckelschuhe und Arschgeweihe - wer braucht sowas?

Das ist doch nicht schön.
Kommentar ansehen
09.12.2007 23:53 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mit frauen küssen und schmußen und fummeln schadet der Gesundheit ..... oh je.....
Kommentar ansehen
10.12.2007 15:15 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und mal wieder eine "Studie", die die Welt nicht braucht.
Kommentar ansehen
11.12.2007 08:41 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[KaY] etc. >>wenigstens keine studie wie mans sonst hört...
die studie wurde mit den stoffen gemacht... nicht
wie sonst...

Da hast Du auch wieder recht.

Welch erfrischend anderes Gefühl!
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:00 Uhr von HammyGirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts mehr ohne Folgen: Heutzutage weisen immer mehr Dinge des täglichen Gebrauchs krebserregende Stoffe auf.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?