08.12.07 12:19 Uhr
 1.788
 

Aktion: Licht aus Deutschland

Alle Menschen in der Bundesrepublik Deutschland werden heute aufgerufen am Abend zwischen 20 Uhr und 20.05 Uhr für fünf Minuten das Licht auszuschalten und so Gutes zu tun für den Klimawandel. Das Projekt "Licht aus" wurde von Medien, Verbände der Umwelt und der Weltklimakonferenz ins Leben gerufen.

Etliche Weihnachtsmärkte, Rathäuser sowie BMW und Siemens wollen sich an der Aktion beteiligen. Jedoch befürchten Experten Stromausfälle, wenn alle Menschen in Deutschland nach fünf Minuten gleichzeitig wieder den Strom anschalten.

Wissenschaftler Haubrich erklärte, das die Kraftwerkskapazität nach der Aktion schnell zugeschaltet werden müsse, um einen Blackout zu verhindern. Es müsse ein Gleichgewicht zwischen Erzeugung und Verbrauch entstehen.


WebReporter: xxdanielxx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Aktion, Licht
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2007 09:52 Uhr von xxdanielxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde mich sicherlich an den fünf Minuten beteiligen. Hoffentlich wird es nicht zu einem Blackout kommen!
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:04 Uhr von Narti
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wär ja cool wenn dann plötzlich alle elektrischen Geräte in ganz Deutschland in die Luft gehen würden. Dann gibts erst mal 5 Monate keinen Strom und erst DANN hätten wir weniger Traibhausgase xDDD

Jez im Ernst: Ich glaub ich werd da mitmachen, was hab ich schon zu verlieren?
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:05 Uhr von andreascanisius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ach: Es wird sicher nicht zu einem Blackout kommen. Da macht eh so gut wie keiner mit.
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:07 Uhr von snake2006
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Licht aus für den Klimawandel: ich bin ja mal gespannt, wie lange wir noch für dumm verkauft werden. Das der CO2 Ausstoß nichts mit dem Klimawandel zu tun hat, sollte doch jeder mittlerweile begriffen haben. Wie oft muß die BBC ihren Beitrag denn noch wiederholen?
Allgemein ist es jedoch eine gute Idee, mal für 5 Minuten den Strom auszuschalten. Eine Standardglühbirne mit 75 Watt benötigt zum anschalten exact 75 Watt Stromverbrauch. d.h. in der ersten Stunde frißt die Birne 150 Watt. Die Stromaktion um 8 Uhr führt demnach zu einem fast doppelt so hohen Stromverbrauch, als wenn es sie gar nicht gäbe.
Denke mal die Aktion kommt von E.O.N. :-)
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:16 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit Simens hab ich überlesen.

Hoffetnlich machen eon und die RWE nicht mit ^^
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:18 Uhr von andreascanisius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ snake2006: Na?

Auch wach geworden was den Klimaschwindel angeht? ^^
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:18 Uhr von Terence91
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ snake2006: Eine Standardbirne benötigt zum anschalten 75 Watt-klar, was sonst?
Also braucht sie die erste Stunde 150 Watt- Watt iss los?!
Meine 60 Watt Birnen benötigen, auch wenn sie ein Jahr lang ununterbrochen brennen auch nur 60 Watt
Steig mal lieber auf Äpfel um :)
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:32 Uhr von Pinok
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
riesige werbeatkion: der größten kapitalistischen konzernen, ich werde auf jeden fall das spiel nicht mitmachen

das ganze ist auch umwelttechnisch völlig sinnlos und will erst garnicht wissen wie viel millionen MWh sowie milliarden an geld die ganze werbekampanie gegekostet
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:33 Uhr von konfetti24
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Einen feuchten Furz werd ich tun. Da ich eine Firma führen muß kann ich mir es nicht leisten unsere Workstation runter zu fahren. Sagt mal geht eigentlich noch. Die Verursacher Nr.1 dieser Katastrophe sind nach wie vor die Chinesen gefolgt von den USA und das Abholzen der Urwälder.

Wir sind ja wohl die sparsamsten auf Gottes Erdboden. Dann kommt so ein schwachsinniger und meint doch tatsächlich das WIR den Strom ausschalten sollten. Was für ein Idiot. Warum wendet er sich nicht an die Verursacher? Weil es die nicht interessiert darum. Ich für mein Teil werd einen Dreck tun. Ich schütz die Umwelt schon genug!
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:35 Uhr von 5734
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
andreascanisius: Ich bin deiner Meinung, das mit dem Klimawandel ist nur eine verarschung, viele Wissenschhaftler haben gesagt es sei kein Klimawadel, vor 5 oder 10 Jahren haben die Wissenschaftler von überschwemungen geredet weil Eisberge schmelzen oder eine 2. Eiszeit geben wird oder das 2010 ein Metheoried gegen die Erde knalt und wur alle sterben.
Kommentar ansehen
08.12.2007 14:24 Uhr von miaumiau
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was soll das bringen ? ????????????
Kommentar ansehen
08.12.2007 14:26 Uhr von Nr_Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Stromkonzerne: Für RWE Vattenfall und Co ist das bestimmt ein Grund um die Preise anzuheben,weil der Verlust ja soo hoch ist.
Kommentar ansehen
08.12.2007 14:40 Uhr von Ryan_Sheckler
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
*hähähä*: heute abend werde ich von 20:00Uhr bis 20:05Uhr ALLE lampen in meinem haus anmachen und mir gleichzeitig was toasten, backen, kochen und nebenbei staubsaugen! ^^ vom pc kommt noch schöne musik und dabei gucke ich knockin on heavens door auf sat1 !

*ich weiß ich werd schlecht bewertet!* xD
Kommentar ansehen
08.12.2007 15:17 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Klasse: Das Hochfahren mancher Geräte(HOL/ HQI Lampen zum Beispiel) frisst dann wieder umso mehr Strom. Geistiger Dünnschiss so was…

Respekt
Kommentar ansehen
08.12.2007 15:20 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jop: vor allem der einschaltstrom wird später größer sein, als wenn alle geräte nach wir vor die 5 minuten laufen würde, eventuell müssen sogar die kraftwerke extra deswegen hoch schalten, da der schaltmoment so viel strom saugen könnte, das alles zusammenbrechen könnte!

also auf keinen fall mitmachen
Kommentar ansehen
08.12.2007 16:48 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dem deutschen Michel kannst du alles erzählen, oft genug wiederholt, glaubt der alles.

Wir haben hier ganz andere Probleme.

Wie werden hier die Massen verdummt und veräppelt.

Was für ein lächerlicher Blödsinn, Lampen aus für 5 Minuten und alle haben sich wieder lieb?

Ich glaube die Gesellschaft wird immer beschränkter.

Ach ja, eben in den Nachrichten...die Bundeskanzlerin Merkel ist auf Blitzbesuch in Deutschland(C;

Der Letzte macht das Licht aus...wegen dem Klima und so !!!
Kommentar ansehen
08.12.2007 19:59 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snake: Ah, meine Glühbirnen verbrauchen also beim Einschalten mehr als bei 5 Minuten Betrieb. Gut zu wissen. Die Quelle will ich sehen, Bildzeitung?
Kommentar ansehen
08.12.2007 20:01 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snake Nachtrag: Oh nein, ich habe mich ja vertan!
Sogar so viel wie bei ganzen 60 Minuten Betrieb!
Man sollte vielleicht besser den Mund halten, wenn man keine Ahnung hat. :)
Kommentar ansehen
08.12.2007 20:26 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DTrox: Bei normalen Glühlampen nicht. Aber bei den Sparlampen soll das wirklich so sein, daß die beim Einschalten mehr Energie verbrauchen, als wenn man sie stundenlang brennen läßt. Ob das nun aber wirklich stimmt, weiß ich leider auch nicht.
Kommentar ansehen
08.12.2007 22:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurde ja keiner gezwungen: bei dieser Aktion mitzumachen. Ob es was bringt?
Also bei mir blieben die paar Lichter an und ich kann nicht einmal sagen wie die Resonanz in meiner Stadt war.
Aber spätestens morgen werden wir`s ja in der bekannten Sonntagszeitung als Aufmacher in der B**s sehen.
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:41 Uhr von HammyGirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe mich beteilgt: Ich fand die Aktion sehr gut und habe mich natürlich auch daran beteiligt.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?