08.12.07 11:45 Uhr
 14.727
 

Zuhälter vor Gericht - 18-Jährige musste bis zu 25 Männer pro Nacht bedienen

Seit letztem Donnerstag wird dem 28-jährigen Ricardo W. vor dem Landgericht Hamburg der Prozess wegen Zuhälterei gemacht. Er wurde von zwei Frauen angezeigt, die er über Monate hinweg finanziell ausgenutzt hat. Die jungen Frauen musste teilweise mehr als 50 Prozent ihrer Einnahmen an ihn abführen.

Den Frauen gegenüber gab er sich als Lebemann mit Aussicht auf ein Luxusleben aus. Dazu eine 18-jährige Zahnarzthelferin vor Gericht: "Er zeigte mir seine dicken Autos, einen BMW und einen Jaguar. Und er hielt mir ein Bündel Scheine unter die Nase und sagte: damit du weißt wie Geld riecht".

Ricardo W. hat zu Beginn ein Geständnis abgelegt, weshalb seine Strafe verhältnismäßig milde ausfallen wird. Er wird jetzt mit einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und acht Monaten rechnen müssen. Voraussichtlich wird das Urteil am nächsten Mittwoch verkündet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Nacht
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2007 02:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In solchen Fällen wurden schon viel härtere Strafen ausgesprochen. Spätesten bei der Urteilsverkündung werden wir genaueres wissen. Manche Frauen, denen dann noch ein luxuriöses Leben und Liebe vorgegaukelt wird, fallen immer wieder auf solche Versprechungen herein und landen dann in diesen Etablissements.
Kommentar ansehen
08.12.2007 12:52 Uhr von andreascanisius
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Scheuße, das gibts doch nicht es ist echt schwer hierzulande ne ordentliche Strafe zu bekommen.

Was muss man denn noch alles anstellen?
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:06 Uhr von PowerBobbel
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Urteil ist ein Witz Was dieses Kerlchen mit den "Leichten Mädels" angestellt hat. Jemanden zu so etwas zu Zwingen und dafür 2 Jahre und 8 Monate in den Knast zu gehen ist eine Frechheit.
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:09 Uhr von Narti
 
+11 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:29 Uhr von schwarzematerie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja: jeder der einbischen Grips hat wird ein geständnis ablegen um seine Strafe zu mildern, sollte es nicht unmöglich sein ihm die Taten andersweitig nach zu weisen. Hoffentlich ziehen sie auch die Wertgegenstände und das erpresste Geld ein.
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:34 Uhr von herrnice
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
boah ich bekomm das kotzen! Wenn ich mir vorstell das die Zahnarzthelferin am Abend 25 "bedient" und mir dann am nächsten morgen vielleicht in der Zahnarztpraxis im Maul rumfuchtelt
Kommentar ansehen
08.12.2007 13:55 Uhr von bommel123
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@isolde63nbg: Absolut richtig, Mitleid ist da fehl am Platz! Aber der Typ hätte trotzdem eine höhere Strafe verdient!
Kommentar ansehen
08.12.2007 14:02 Uhr von Hady
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wie naiv kann man eigentlich sein? Ich kann gar nicht glauben, dass Frauen gibt die so einem Blender auf den Leim gehen und sich für ihn monatelang verkaufen.
Kommentar ansehen
08.12.2007 14:42 Uhr von outis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon, dass 20-25 Maenner irgendwie irreal wirken, außer, wenn sie in Rekordzeit "kommen", was ich jetzt mal bezweifle, ist das mal wieder verdammt laecherlich: Die Zahnarzthelferin _wollte_ anscheinend unbedingt das Geld, ansonsten waere sie erst recht nicht in die Prostitution eingestiegen. Desweiteren ... typisch fuer Deutschland: Gestaendnis irgendwann abgelegt, schon spart man sich da ein paar Jahre, da der Angeklagte ja so kooperativ war.
Kommentar ansehen
08.12.2007 15:08 Uhr von Harry H
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@hernice: Stell dir erstmal vor du müßtest in ihrem Maul rumfuchteln :(((
Kommentar ansehen
08.12.2007 15:17 Uhr von Terence91
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht fair :(: Die verdienen 20mal mehr als ich!!!
Kommentar ansehen
08.12.2007 15:21 Uhr von Audi88
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
armes: Deutschland!!
Kommentar ansehen
08.12.2007 15:30 Uhr von Aixx
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
oh man: Wenn man dazu die NEWS von Heute mit dem Fahrlehrer aus England liesst dann ist dies einfach lachhaft ..

In Deutschland kann man jemanden besser umbringen als schwerverletzt in den Rollstuhl zu bringen.

2 Jahre und 8 Monate .. Man weiss doch eh das eine Person durch die "kurze" Zeit sich nicht ändern wird und nach dem Knastaufenthalt direkt weitermachen wird.
Kommentar ansehen
08.12.2007 15:30 Uhr von Aixx
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
oh man: Wenn man dazu die NEWS von Heute mit dem Fahrlehrer aus England liesst dann ist dies einfach lachhaft ..

In Deutschland kann man jemanden besser umbringen als schwerverletzt in den Rollstuhl zu bringen.

2 Jahre und 8 Monate .. Man weiss doch eh das eine Person durch die "kurze" Zeit sich nicht ändern wird und nach dem Knastaufenthalt direkt weitermachen wird.
Kommentar ansehen
08.12.2007 16:41 Uhr von erdbewohner
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
also fazit ist doch das das system nichts taugt.....
wenn es um das geld des staates geht (kapital)gibt es die höchststrafe....
wenn es um die menschenwürde geht denn gibt es die mindesstrafe...... ist doch quasi ne einladung ;)

zum kotzen
[edit;vronig]
Kommentar ansehen
09.12.2007 10:19 Uhr von Lassielein
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
na ja, Da hatten die Damen doch eine Beschäftigung
Kommentar ansehen
09.12.2007 10:44 Uhr von bo1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum überhaupt ne Strafe: schließlich hat er ja laut Artikel die Frauen nicht dazu gezwungen oder mit Gewalt genötigt. Ne Frau die sich mit nen Bündel Geldscheinen und nen dicken Auto zur Nutte machen lässt weil es aussicht auf viel Geld gibt ist selber schuld.
Kommentar ansehen
10.12.2007 15:29 Uhr von denksport
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
25 mal 10 Minuten: Also 25 mal 10 Minuten = 250 Minuten = 4Stunden und 10Minuten
Das ist Ausdauer.
Kommentar ansehen
11.12.2007 13:26 Uhr von aquarius565
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht: aber ich stimme voll und ganz der Meinung von isolde63nbg zu.
Wer aus Habgier Hobbyhure ist, dem gebührt auch nichts besseres!
Kommentar ansehen
11.12.2007 13:29 Uhr von intuitiv7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld naja die Frauen von Heute sind ja auch extrem Geld Geil!
Kommentar ansehen
26.05.2008 09:44 Uhr von Dilara2008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gerechtigkeit: l Ich finde dieses Zuhälterschwein, sollte die Todesstrafe bekommen, nehmen wir mal an, die Zahnarzthelferin hat das aus Liebe gemacht. Dann hat doch dieser Ricardo kein Recht mehr, sein Leben in irgendeiner Weise zu leben. Er hat sie zugelabert, irh was vorgespielt und sie sich verkauft.
Kommentar ansehen
26.05.2008 10:07 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und für diesen blödsinnigen Kommentar: haste Dich extra heute angemeldet? *LoooooL*

"aus Liebe gemacht"???
Jau, aus Liebe zum Geld.

Wenn, dann hat höchstens die dusseliche Kuh "...kein Recht mehr, ihr Leben in irgendeiner Weise zu leben."

Vermutlich hat die nämlich in ihrer Dummheit noch Geschlechtskrankheiten übertragen und das alles nur aus blanker Geldgier.
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:18 Uhr von Dilara2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur!!!! Eine kurze Geschichte, Ein Junger Mann(28) hat enorme Geldschulden, kommt in seinem Leben nicht mehr weiter, er arbeitet zwar, aber es reicht hinten und vorne nicht. Er hat schon einige Kredite am laufen, eine eigene Wohnung Auto und so weiter. Er ist aber so gierig, dass er auf Luxus nicht verzichten kann.....Was macht er??Sucht sich eine Billige Frau, spielt ihr was vor, holt ihr die Sterne vom Himmel und bringt sie dazu für IHN als Hure zu arbeiten...Nun ist er Zuhälter...
Sie möchte mit ihm zusammen bleiben, also ist doch klar, dass sie für ihn arbeitet. Denn sie ist ja schließlich billig.
So war das gemeint und nicht anders.
Kommentar ansehen
01.03.2009 18:57 Uhr von Benny1111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zuhälter: Aus dem Text ist nicht zu erkennen, dass die Frau zu irgendetwas gezwungen worden wäre. Hätte ja jederzeit aufhören können. Ricardo muss daher freigelassen und entschädigt.werden. Und solche Richter gehörten selbst vor Gericht, die so einen Nonsens fabrizieren. Also fristlose Entlassung der/s Richter/s. 50 % der Einnahme an den Chef abgeben, ist ja auch nichts verwerfliches.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?