07.12.07 18:33 Uhr
 809
 

Claus Kleber (ZDF) wird die Leitung des "Spiegel" übernehmen

Claus Kleber (52 Jahre, geboren in Reutlingen), der seit vier Jahren die Redaktion des "heute-journals" (ZDF) inne hat und auch selbst die Moderation macht, wird nach Informationen von "n-tv.de" die Leitung des Nachrichtenmagazins "Spiegel" übernehmen.

Der Vertrag von Stefan Aust, der derzeit noch den Chefredaktionsposten inne hat, läuft noch bis Ende nächsten Jahres. Die Hauptanteilseigner des Nachrichtenmagazins, die Mitarbeiter KG (50,5 Prozent), und der Verlag Gruner + Jahr (25,5 Prozent), sollen sich über diese Personalie geeinigt haben.

Die "FAZ" berichtet, dass die Erben von Rudolf Augstein, er hat den Spiegel gegründet, nicht damit einverstanden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ZDF, Spiegel, Leitung
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2007 11:18 Uhr von quansuey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: Klaus Kleber ist einer der fähigsten und realistischsten Journalisten in diesem Lande. Er berichtet kritisch, wahrheitsgemäss und lässt sich nicht von Lobbyisten einspannen. Schade ist nur, dass er das "Heute-Journal" deshalb verlässt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?