07.12.07 17:58 Uhr
 159
 

Politiker streiten um Maßnahmen gegen häusliche Gewalt an Kindern

CDU Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich betroffen zu den Gewalttaten gegen Kinder in letzter Zeit in Deutschland geäußert. "Diese unfassbaren Fälle gehen unter die Haut", so die Bundeskanzlerin.

Gleichzeitig plädiert Merkel für eine Gesellschaft, welche statt wegzusehen lieber genauer Hinsehen sollte.

Die ehemalige SPD Bundesfamilienministerin Schmidt forderte, dass Mitarbeiter der Städte jede Familie daheim besuchen müsste. CDU Familienministerin von der Leyen sprach sich dagegen für verpflichtende Vorsorgeuntersuchungen aus.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kind, Politiker, Gewalt
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2007 19:07 Uhr von Webmamsel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ach, das ja interessant: frau merkel, vielleicht ist ihnen die idee noch nicht gekommen, aber den leuten hier in deutschland geht es beschissen.
die allgemeine traurigkeit wirkt sich bei dem einen so aus, bei dem anderen eben gravierend, diese leute werden krank oder geben einfach auf.
noch nie waren soviele schreckliche meldungen in hinsicht auf kindestötung und -vernachlässigung zu lesen.
ich sehe da durchaus einen zusammenhang, aber frau merkel wohl nicht.
von der miesen stimmung in diesem land bekommt sie nicht das geringste mit.
aber das volk hat gott sei dank die WAHL und ich hoffe sie begreifen und handeln auch entsprechend.

wenn sie unter die haut gehen, sollte mal was geändert werden, sie hat doch die zügel in der hand.
Kommentar ansehen
07.12.2007 21:14 Uhr von tassilo_111
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Webmamsel: Wie soll den unsere Außenkanzlerin (passenderer Titel als der tatsächliche) das merken? Wieviele Tag im Jahr ist sie in Deutschland und kümmert sich um das Volk und wie wiele Tage ist sie irgendwo auf dieser Erdkugel unterwegs?

Und bis sich die Streithähne (also unsere Regierung) geeinigt haben, sind bestimmt noch nen paar Kinder hin. Traurig aber wahr. Weil so schnell kann unsere Regierung sich nicht auf den Schutz unserer Kinder einigen.
Kommentar ansehen
08.12.2007 00:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unser witzfigurenkabinett, unfassbar: dass sich politiker darüber streiten statt einfach und schnell was dagegen zu tun

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?