07.12.07 11:35 Uhr
 854
 

Wort des Jahres gewählt: "Klimakatastrophe" hat gewonnen

Am heutigen Freitag wurde in Wiesbaden das Wort des Jahres gekürt, Sieger ist "Klimakatastrophe".

Auf Platz zwei konnte sich "Herdprämie" behaupten, welches für Debatten um die Kinderbetreuung benutzt wird. Mit Platz drei musste sich "Raucherkneipe" zufrieden geben.

Aber auch der Eisbär Knut ist in der Liste vorzufinden, so hat sich "Alles wird Knut" auf Platz zehn der "Wort des Jahres"-Liste gesetzt.


WebReporter: Gibson
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jahr, Klima, Wort, Wort des Jahres
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2007 11:39 Uhr von Haris Pilton
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
"Herdprämie" habe ich überhaupt noch nicht gehört.
Kommentar ansehen
07.12.2007 11:48 Uhr von NJoyMe
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Ein Irrtum? Hätte man "Klimakatastrophe" nicht zum UnWort des Jahres wählen müssen?
So oft wie das Wort mißbraucht und vor den politischen und wirtschaftlichen Karren gespannt wird ist es als Wort des Jahres doch etwas komisch.
Ausserdem hätte man ebenso gut "Weihnachtsmann" wählen können - den gibt es nämlich auch nicht...
Kommentar ansehen
07.12.2007 11:50 Uhr von Gountlet
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
oder "Ökosteuer"
die treibt das Land auch in den ruin
Kommentar ansehen
07.12.2007 11:54 Uhr von MadDogX
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
@NJoyMe: "Ausserdem hätte man ebenso gut "Weihnachtsmann" wählen können - den gibt es nämlich auch nicht..."


Bester Spruch seit langem. Kann dem nur zustimmen.
Kommentar ansehen
07.12.2007 12:44 Uhr von Lil Checker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Alles wird Knut" ist meiner Ansicht nach eher ein Slogan o.ä. aber bestimmt kein Wort ^^ naja aber muss mich nicht groß jucken ;-) ist im Prinzip eh unnötig solche Dinge

Have a nice Day
Kommentar ansehen
07.12.2007 13:22 Uhr von SpyHunter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
verkehrt? "Second Life“ (7.), "Bundestrojaner“ (8.)

sollten das nicht eher UNwörter sein? O.o
Kommentar ansehen
07.12.2007 13:59 Uhr von >rno<
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Klimakatastrophe: Ich kann das Wort nicht mehr hören!
Kommentar ansehen
07.12.2007 15:16 Uhr von backuhra
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Und das Unwort des Jahres für mich ist: Bahnstreiker. Diese Deppen :D
Kommentar ansehen
07.12.2007 21:32 Uhr von robertmey
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: naja da hätte man sich auch ein anderes wort wünschen können.unwort des jahres hätte es wohl vielleicht eher werden können. passt damit aber irgendwie in die reihe von fanmeile und co.
Kommentar ansehen
07.12.2007 22:30 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es wird ja bereits: erwähnt, "Herdprämie"...also da habe ich auch fast nie etwas gehört.
Un dem zweiten Kommentator möchte ich zustimmen. Unwort wäre besser gewesen. Man kann es langsam nicht mehr hören.
USA,Kanada und Japan... wir.. nene ohne uns, das solllen mal die anderen machen. Wir leben ja in der "Neuen Welt" und da soll lieber die "Alte Welt" Europa o.a. daran ersticken.
Pack!
Kommentar ansehen
08.12.2007 16:58 Uhr von ron11
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt: haette wirklich zum unwort des jahres gewaehlt werden muessen....aber wir werden bald merken was das wort fuer eine bedeutung haben wird.....leidr
Kommentar ansehen
08.12.2007 23:46 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herdprämie? Autobahn Benutzungsgebühr? Nazikeule?
Klimakatastrophe, so richtig Globalisierung...
Kommentar ansehen
09.12.2007 14:42 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit: "Klimalüge"

Angesichts der BBC-Fakte und so mancher Reportage mit deutschen Uni-Professoren die mal eben überhört werden, sieht es nämlich weit weniger dramatisch aus.
Kommentar ansehen
14.12.2007 23:57 Uhr von HammyGirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort: war ja absehbar, so oft wie es in den Medien verwendet wird

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?