07.12.07 09:02 Uhr
 3.148
 

Iran: Nun heißt das Ziel der Kritik "Menschenrechte"

Kaum spricht man davon, dass der Iran doch keine Atombomben in Planung hatte - wobei alles genau so aussah, als ob es, wie George W. Bush es schon behauptete, einen "Dritten Weltkrieg" geben würde - schon kritisiert man das nächste Thema: Die Menschenrechte im Iran.

Im Iran ist es alltäglich - Hinrichtungen von Minderjährigen mit ungewöhnlichen Sexualpräferenzen, Homosexuellen oder politischen Häftlingen. Extreme Körperstrafen oder gar Todesstrafen werden für minder schwere Delikte verhängt - es wird keine Beweisführung ausgeübt, obwohl es Pflicht wäre.

Durch Pressezensur werden Kritiker zum Schweigen gezwungen. Das alles wird ironischerweise vom amerikanischen "Iran Democracy Found" finanziert. In der EU wird geschwiegen, obwohl Worte zur Menschenrechtspolitik schon längst überfällig sind.


WebReporter: outis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Kritik, Iran, Ziel, Menschenrecht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2007 00:13 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von einer Problematik zum anderen - wenn die USA wieder einen "Kriegspräsidenten" erhalten, dann wird wohl nochmals 4 Jahre oder gar länger versucht, einen validen Grund für einen Krieg zu finden.
Kommentar ansehen
07.12.2007 09:46 Uhr von Newswatcher
 
+43 | -10
 
ANZEIGEN
Lol Bush und Menschenrechte Soll er erstmal sein Guantanamo schließen dann kann er über Menschenrechte reden!
Kommentar ansehen
07.12.2007 09:56 Uhr von MiefWolke
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Stellt man fest das man mit dem einen nicht weiterkommt, findet man einen anderen grund um da einzulaufen.

Ps.Wo bleibt den BIR_OSMANLI_TR ???

Ach nee geht ja gar nicht um Türken.
Kommentar ansehen
07.12.2007 10:08 Uhr von usambara
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
wie wärs mal mit der Wahrheit und der Westen sagt: Es darf keine Waffengleichheit des Iran
mit Israel oder den USA im Nahen Osten geben.
Das Öl bleibt unter der US-Fuchtel.
In Texas werden genauso viel wie im Iran hingerichtet.
Der Iran hat mit der Opium-Explosion im US-besetzten
Afghanistan zu kämpfen was das Land destabilisiert.
Der Iran ist nicht schlimmer als jedes andere muslimische
Land.
Kommentar ansehen
07.12.2007 10:15 Uhr von ferry73
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.12.2007 10:32 Uhr von usambara
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@MikeBison: das schwarze Schaf aus der Schweiz regt sich über Menschenrechte auf.
Kommentar ansehen
07.12.2007 10:38 Uhr von Mi-Ka
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal, dass das nur ein technischer Fehler war.

Mein Beitrag, in dem ich die Nachricht kritisiere ist verschwunden.

Es kann nicht sein, dass von drei Abschnitten, nur eine zu gebrauchen ist.
Der letzte Abschnitt ist völlig falsch.
Amerika finanziert hier die Iranische Regierung ganz bestimmt nicht direkt. Was geschieht ist, dass der Iran das Wirken der US-Amerikaner im Iran propagandistisch ausnutzt.
Und der erste Abschnitt entspricht auch nicht der Originalnachricht und ist eher die persönliche Meinung des Autors oder woraus kann man schliessen, dass der dritte WK vor der Türe stand.


Ah ja,
ist die iranische Sprache so uneindeutig.
Der Spiegelautor ist Iraner und behauptet, dass gesagt wurde, dass Iran Israel auslöschen will. Andere aber haben behuptet, dass dieser Satz so nicht gefallen ist.
Kommentar ansehen
07.12.2007 10:42 Uhr von Steamrunner
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Sollten lieber vor der eigenen Türe kehren. Wer Demonstranten in New York beim Parteitag der Reps mit Schallkanonen "bewacht" und friedliche Menschen in asbestverseuchte und heruntergekommene Hafengebäude zusammensperrt, Lager wie Guantanamo und andere FEMA Camps im Innland betreibt, sollte eher selbst ruhig sein.
Kommentar ansehen
07.12.2007 11:01 Uhr von Lucky Strike
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die Menschenrechte da sind: gefallen wahrscheinlich ein paar leuten der Bart vom Ahmenidalaalla. ach vom Iranischen Präsidenten :)

wobei is schon richtig so, dass fehlende Menschenrechte kritisiert werden, ABER es sollte auch in allen anderen Ländern kritisiert werden.
Kommentar ansehen
07.12.2007 11:21 Uhr von elenath
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Buahaha: Menschenrechte! Da kommt genau der Richtige! Guantanamo Bay. Mehr braucht man nicht sagen eigentlich. Wer im eigenen Land die Menschenrechte mit Füßen tritt der sollte auf internationaler Ebene einfach mal die Fresse halten- Herr Putin machts vor.
Kommentar ansehen
07.12.2007 12:44 Uhr von zocs
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wann sprechen wir über Rechte in den USA ?? Rechte von Afroamerikanern, Rechte von Ureinwohnern, sprich Indianer.
Wann spricht man über die Rechte von Kranken ??

[Zynismus on]
Unser BKA sollte das mal untersuchen, beobachten und ggf. mit der Bundeswehr drohen, wenn sich das bald nicht bessert ...
Wir marschieren sonst nämlich in die USA ein ...
[Zynismus off]
Kommentar ansehen
07.12.2007 14:41 Uhr von maki
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
*lol*: Der Zerrspiegel-Autor ist ja mal der absolute Insider. Müslifresser *rofl*
Hat der den Iran überhaupt schonmal in diesem Jahrhundert von innen gesehn?

Die schlimmsten Scheissesprudler sind im Übrigen meist die, welche sich aus einer Gruppe heraus auf die Gegenseite (meist die mit mehr Geld und schöneren Versprechen) rüberdiffundiert haben.
Kommentar ansehen
07.12.2007 16:05 Uhr von DrBlockhead
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...solange man mit fingern auf andere zeigen kann: Iran und Co müssen einfach selber erwachsen werden. So wie Europa das auch vor 100 Jahren mußte und teilweise immernoch muss. Man sollte nicht vergessen das die Länder Jahrzehnte ausgebeutet wurden. Stellvertreter Kriege führen mußten damit es in Europa friedlich bleibt. Und nu jammert die westliche Welt wie Schlimm sie sind.
Was ihr sät, das erntet ihr!

Wir sollten daran denken wie wir als gutes Vorbild fungieren können und nicht mit dem Finger auf die anderen zeigen.
Kommentar ansehen
07.12.2007 16:47 Uhr von Sven_
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ verkackeiert: Wir sind auf dem Weg der Besserung? Liest du keine Nachrichten?

Bei uns herrscht nicht die Religion, sondern das Geld, und das führt uns momentan auf gleichem Weg direkt zu Anfängen einer Diktatur, von Demokratie lässt sich jedenfalls nicht reden.

Übrigens: Wo kommen nun die ganzen Hasstiraden gegen die östlichen Kulturen? Achso, da würde ja direkt ersichtlich werden wie man auf der Seite der Weltpolizei USA steht, lieber eine News abwarten in der das Wort USA nicht fällt und der Islam wieder ohne sichtbare Befürwortung der USA angegriffen werden kann.
Kommentar ansehen
07.12.2007 16:48 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: Ich habe nicht umsonst "behauptete" und "geben würde" geschrieben.

Das Programm wird vom Iran ausgenutzt - ohne die Zeichengrenze zu uebertreten oder andere Informationen zu unterschlagen haette ich das gar nicht unterbringen koennen. Allerdings stimmt ja meine Formulierung, mehr oder weniger. Warum zur Hoelle lassen die USA das Programm weiterhin laufen, wenn der Iran eben dieses Programm _gegen_ die Demokratie nutzt?
Kommentar ansehen
07.12.2007 16:48 Uhr von Sven_
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@DrBlockhead: Genau SO ist es! 100%ige Zustimmung.
Kommentar ansehen
07.12.2007 17:35 Uhr von Deichgraf17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ usambara: Doch ist er, das persische Volk wollte damals diesen Staat und hat aus eigener Kraft geputscht ;)
Das gefällt der Weltöffentlichkeit nicht ;)
Kommentar ansehen
07.12.2007 17:57 Uhr von Dobsze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Iran und keine Ende: Im Iran werden ständig (im Jahr 6000 Menschen) hingerichtet.

Ich hoffe die wollen nicht in die EU ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2007 21:07 Uhr von andreascanisius
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm Wenn man mal genau hinsieht, sind es meistens die Staaten in denen Menschenrechte mit Füßen getreten werden, die man angreift.

Ich glaube aber kaum, das die moralisch korrekte "Befreiung" für den egoistischen westlichen Menschen ausreichend ist um einen Krieg zu beginnen.

Versteht jemand was ich meine? :)
Kommentar ansehen
07.12.2007 22:00 Uhr von chazy chaz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hat irgendjemand: Protest der USA gehört, als es um die vergewaltigte Frau in Saudi-Arabien ging? Hab ich nur etwas verpasst? Oder hat das zufällig was mit den Handelsbeziehungen zu tun?
Natürlich dürfen in keinem Land die Menschenrechte mit den Füßen getreten werden. Und das Unrecht in Saudi-Arabien macht das Unrecht im Iran noch lange nicht wett, man kann kein Gräuel gegen ein anderes aufwiegen. Aber dennoch finde ich das Verhalten der USA abstoßend.
Ich glaube kaum, dass irgendeine Polizei so korrupt ist wie unsere selbsternannte "Weltpolizei".
Kommentar ansehen
07.12.2007 23:41 Uhr von jsbach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Meinung einiger: user kann ich mich anschließen. Selber mal in der Ecke auf Kuba aufräumen und dicht machen. diese "Folterstation". Gut, unter der Herrschaft des Schah geschahen auch schlimme Sachen, aber seit Ajatollah Khomeini`s Zeiten, ist es noch mehr den Berg runtergegangen. Ich meine natürlich die Menschenrechte.
Kommentar ansehen
08.12.2007 00:31 Uhr von Borgir
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
bush sollte: beim thema menschenrechte mal ganz klein und ruhig werden....

@newswatcher: es geht nicht nur um guantanamo....es gibt so viele cia-gefängnisse
Kommentar ansehen
08.12.2007 01:27 Uhr von chazal
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@XXX-Baldegg: Ja, diese kleinen unbedeutenden Menschenrechte wie Achtung der Würde des Menschens, Recht auf Unversehrtheit, Verbot von Folter, Recht auf Gleichheit vor dem Gesetz oder das Recht auf ein unparteiisches Gericht. Die sind ja wirklich nebensächlich, hauptsache es werden dort keine Schwulen diskriminiert - dann doch lieber Folter...

Aber wenigstens wird in Guantanamo Bay niemand gezwungen Kopftücher zu tragen, oder was?
Kommentar ansehen
08.12.2007 07:28 Uhr von Lassielein
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja: Das sind einfach Unmenschen. Wussten wir schon lange. Habe selber Hinrichtung gesehen. 16 jährige hat den Richter Schuh an den Kopf geworfen. Er hat Ihr persöhnlich die Schlinge umgelegt. Unmoralischer Lebenswandel, war das Urteil.
Kommentar ansehen
08.12.2007 12:41 Uhr von Steamrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bir: Ähm, was wäre nun da so besonders dran? Araber gehören schließlich auch zur semitischen Sprachfamilie, woraus schließen lässt das sie identische Wurzeln mit dem jüdischen Volk haben.
Genauso die westlichen Religionen, alles der gleiche Brei entstanden aus altertümlichen Religionen die aus Afrika, besonders Ägypten, stammen. So finden sich viele Legenden aus Ägypten, nur neuformuliert und abgewandelt, in der Bibel wieder.
Der Islam greift auch auf Geschehnisse in der Bibel zurück, so ist auch Jesus selbst im Koran erwähnt, nur eben in einer "Nebenrolle".

Leider sind unsere westlichen Religionen mit der Zeit zu Werkzeugen der Macht verkommen, indem eingetrichtert wurde das die eine Religion gut ist, die andere Böse. Qui Bono? Die jeweiligen Machthaber. Ist heute nicht anders, hier heißt es wie müssen uns vor bösen islamistischen Terroristen schützen, um harte Eingriffe in die Freiheit der Bürger zu rechtfertigen.
Im Osten heißt es der Westen und die Christen wären die bösen und wollen den Islam vernichten. Damit werden hohe Ausgaben für Militärs und ebenfalls harrsche Systeme gerechtfertigt. Auch wieder zu Gunsten der machthabenden Spitzen.
Den Bürgern selbst, bringt es auf beiden Seiten nichts und an sich vertragen sich beide Religionen auch, wenn nicht ewig eingehämmert werden würde "Wir gut, die böse!" nur um Macht zu erhalten oder zu sichern.

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?