06.12.07 17:23 Uhr
 968
 

Rheinbach: Geklauter Porsche wieder aufgetaucht

Wie die Polizei bestätigte, ist der geklaute Porsche (SN berichtete) in Rheinbach wieder aufgetaucht. Ein Geschäftsmann machte die Polizei darauf aufmerksam, da er einen Porsche mit offenem Schiebedach entdeckte.

Beim Überprüfen des Autokennzeichens konnte festgestellt werden, dass es sich hierbei um den bereits zweimalig geklauten Wagen handelt.

Der Täter klaute den Porsche erst beim Besitzer in Kessenich und später direkt bei der Polizei ein zweites Mal.


WebReporter: Gibson
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porsche, Rhein
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2007 17:28 Uhr von Payita
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
respekt: und er wird sich ihn auch noch ein drittes mal holen.
Kommentar ansehen
06.12.2007 17:36 Uhr von Felius
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kurios! Ist schon Wahnsinn, dass ein und dieselbe Person denselben Porsche gleich 2 mal klaut.
Aber bei der Marke versteh ich das ehrlich gesagt auch, tolle Firma!
Kommentar ansehen
06.12.2007 19:15 Uhr von derdrittemann
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Schön Sabbernd am Strassenrand stehen und sich sich diese Scheisskarre einer verpfuschten Politik anschauen...andere fahren mit einem Sozialticket und sparen sich das Brötchen vom Maul...Hauptsache der Vorstand hat sich die Tantiemen um 200% erhöht...auf die Kosten der "KNECHTE"für eine Handvoll EUROS...schön verarscht...aber ich hab ja noch...für wie lange...es gab schon mal ein 1920...alle vergessen...
derdrittemann
Kommentar ansehen
07.12.2007 08:50 Uhr von Lostscout
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
derdrittemann: wie ich einst auf einem Porsche in Aachen sah!

"Eure Armut kotzt mich an"

Spuck in die Hände und tu was!
Heulsuse
Kommentar ansehen
07.12.2007 09:08 Uhr von pippin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@derdrittemann: Jammer nicht!

Man kann sich ja darüber streiten, dass sich der Porschevorstand die eigenen Bezüge extrem deutlich verbessert hat, aber immerhin entlassen die dafür nicht ihre Mitarbeiter. Die kriegen - soweit ich informiert bin - auch noch eine Gewinnbeteiligung. Das ist zwar nicht mit den Managergehältern verglechbar, aber in manch anderen Bereichen (z.B. Deutsche Bank) geht es da ganz anders zu.

Also nochmal, jammer nicht und mache es, wie es Lostscout schon empfohlen hat: "Spuck in die Hände und tu was!"
Kommentar ansehen
07.12.2007 09:54 Uhr von zia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin: Die "normalen" Angestellten am Band etc. bekommen 5.000€ netto extra als Gewinnbeteiligung.

@derdrittemann:
Wenn andere mit einem Sozialticket fahren, dann haben sie auch nie etwas dafür getan, nicht damit zu fahren. Jeder dessen Ehrgeiz groß genug ist kann ohne Hilfen vom Staat auskommen und verdient genug Geld, um sich sein Brot zu verdienen.
Kommentar ansehen
08.12.2007 08:10 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der dritte mann: bei einigen managern (ackermann, schrempff, mehdorn) verstehe ich, wenn morggedanken aufkommen.

aber bei wiedeking?
entschuldige bitte.
vor 15 jahren war porsche praktisch pleite.
dann kam wiedeking und hat für ein kleines managergehalt plus erfolgszulage innerhalb 15 jahren den gewinn vor steuern auf schlappe 6 milliarden gebracht. die mitarbeiter sind zufrieden, sie bekommen extra kohle, weil es porsche gut geht.

wenn ich eine firma hätte, würde ich meinem vorstand auch 120 millionen zahlen (davon wiedeking 50 oder 60) wenn er mir 6 milliarden einbringt.

der vorstand von porsche hat sich gar nichts erhöht.
er hat es sich verdient.

und bei dir herrscht der neid der besitzlosen vor.

allerdings muss ich sagen, etwas neidisch bin ich auf porschefahrer auch

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?