06.12.07 14:07 Uhr
 2.932
 

Norden: Jugendlicher rastet auf Parkplatz aus und sticht auf Opfer ein

Mehrere Menschen wurden von einem 17-Jährigen tätlich angegriffen. Vorher hatte der alkoholisierte Jugendliche ohne Grund Passanten auf dem Parkplatz eines Supermarktes geärgert und trat gegen mehrere Autos. Ein 24 Jahre alter Mann saß in einem der Pkws, gegen die der betrunkene Jugendliche trat.

Dieser wollte den Randalierer zur Rede stellen. Der Jugendliche schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, so dass der 24-Jährige zu Boden ging. Anschließend stach der Täter mehrmals auf den Autofahrer ein. Einigen Personen gelang es, den Randalierer zu bezwingen. Dabei wurden sie ebenfalls verletzt.

Gegen den 17-Jährigen wurde ein Haftantrag wegen versuchten Totschlags gestellt. Der Täter war erst im Juli 2007 aus dem Gefängnis gekommen. Wegen bereits begangener Körperverletzungen und Raubdelikten ist er schon polizeibekannt.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Jugend, Jugendliche, Parkplatz
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2007 14:17 Uhr von [DB]UltraP
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
Killerspiel-Spieler! Ganz bestimmt! Schäuble hilf! Diese Tat zeigt ganz deutlich, wei schlimm es ist, wenn jemand Killerspiele spielt. Diese ganz schlimmen Spiele!
Das hat nichts damit zu tun, das er Alkohol trank, den er frei kaufen kann! Nein, damit hat das nichts zu tun. Der Alkohol bringt Menschen nicht dazu, aggressiv zu werden. Es sind die Killerspiele. Und ich wette, zumindest die Lokalpolitiker von Norden werden auf die gleiche Idee kommen!

Wer Ironie findet, darf sie behalten!
Kommentar ansehen
06.12.2007 14:18 Uhr von pippin
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Erschreckend! Mit 17 schon im Knast gesessen und dann anscheinend immer noch nichts gelernt.
Da wage ich zu bezweifeln, dass der Täter bald wieder ein geordnetes Leben in Freiheit führen wird.

@autor: Die News ist grundsätzlich sehr gut geschrieben, aber im ersten Satz muss es "tätlich angegriffen" heißen.
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:04 Uhr von MiefWolke
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Wo im Norden ??? Und wo genau ist das alles jetzt passiert ???

Bischen anders hätte man das schon Formulieren können.
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:06 Uhr von Bibip
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wohl besswer den jungen Mann in eine Sicherungsverwahrung zu geben.
Der ist geistig verbogen.
Bibip
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:08 Uhr von [DB]UltraP
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@miefwolke: Es gibt einen Ort, der "Norden" heißt!
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:11 Uhr von sluebbers
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
versuchter totschlag?! ich hätte versuchter mord gesagt. grausam, aus niedrigen beweggründen - passt.
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:12 Uhr von MiefWolke
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@[DB]UltraP: Genau das mein ich ja.

Eigendlich hätte man wenigstens in der News schreiben müssen:

In der Ortschaft Norden bei XXX.

Das ist nun mal kritik und kein Dummes gelabere.
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:38 Uhr von meyerh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Anderen sind schuld: Jugendstrafrecht und unter Alkoholeinfluß, das werden wohl wie üblich bei uns maximal 1 Jahr auf Bewährung.
Ist schon mal jemandem aufgefallen das in Deutschland immer andere an etwas Schuld sind, niemand übernimmt heute mehr die Verantwortung für seine Taten.
Jemand der sich bessern und/oder ändern will fängt bei sich selber an und sieht nicht die Schuld nur bei anderen.
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:48 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ sluebbers: stimmt, ich würde es auch eher für einen versuchten mord halten - und in der quelle steht ja auch: "Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag wegen eines versuchten Tötungsdeliktes."

und ein tötungsdelikt kann sowohl totschlag als auch mord sein...
also ist es in der news genaugenommen falsch widergegeben! :o)
Kommentar ansehen
06.12.2007 15:53 Uhr von Jorka
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@miefwolke: Norden ist eine Kleinstadt im nordwestlichen Ostfriesland. Diejenigen die häufiger mal die Inseln Norderney und Juist besuchen werden sicherlich durch Norden schon mal durchgefahren sein, denn vom Hafen Norddeich Mole aus starten die Fährschiffe.

News: Einfach nur schlimm.
Kommentar ansehen
06.12.2007 16:36 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Tja er hat wohl nen schlechten Tag gehabt...Freundin weg oder so...
Kommentar ansehen
06.12.2007 16:58 Uhr von RolO_1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@pipin: das einzige was im knast mit dir passiert ist, dass du noch versauter wirst als du schon bist
Kommentar ansehen
06.12.2007 17:07 Uhr von Theojin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Gefängnisinsel: da könnte man solche Leute doch unterbringen, oder kann man den therapieren?
Leute, die solche Taten unter Alkoholeinfluß begehen, würden sowas wohl auch nüchtern machen. Egal wie man es dreht, ich hoffe auf das Höchstmaß für solche Typen.
Kommentar ansehen
06.12.2007 17:14 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau man! Auf nach Guantanamo Bay....!!!
Kommentar ansehen
06.12.2007 17:19 Uhr von [email protected]
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@[DB]UltraP Kommentare wie deine sind auch schuld daran, das sich diese Szene nicht rehabilitieren kann. Denn solche Äusserungen bringen Leute nur dazu noch mehr mit solchen Dingen in Verbindung zu bringen.
Es hilft wirklich gar nichts, wenn Du bei jeder Tat so einen ironischen Kommentar darunter setzt.

Warte doch erstmal ab, was dabei heraus kommt und wenn dann jemand das ganze in Verbindung mit Killerspielen bringt, kannst Du sachlich dagegen argumentieren und aufzeigen, das die Problem vermutlich woanders liegen...

Oder zeugt dein Kommentar einfach nur davon, dass Du ein Trittbrettfahrer bist? Es scheint ja momentan mode zu sein, bei jeder News, die etwas mit Gewalt zu tun hat soetwas zu schreiben. Ich kann es echt nicht mehr lesen und mich wundert es auch gar nicht, wenn immer mehr Leute etwas gegen "Zocker" haben.

Zur News hoffe ich nur, das die Opfer nicht zu schwere Verletzungen abbekommen haben und das ganze gut verarbeiten können.
Kommentar ansehen
06.12.2007 17:25 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Theojin: "Leute, die solche Taten unter Alkoholeinfluß begehen, würden sowas wohl auch nüchtern machen. Egal wie man es dreht, ich hoffe auf das Höchstmaß für solche Typen."

Da kann ich dir Gegenteiliges erzählen.
Ich habe da auch schon Dinge erlebt, die Alkohol mit Menschen machen, welche total verzweifelt sind, das ist nicht feierlich.
Das sind oft Leute, die einfach keine Perspektive mehr haben, ständig schlecht drauf sind, aber eigentlich niemandem etwas zu Leide tun können, oft sogar nette Menschen, wenn man alleine mit ihnen ist.
Dann im Suff, entlädt sich das ganze und wenn der Person dann jemand zu Nahe kommt, ist derjenige dann der Sündenbock und muss herhalten.
Kommentar ansehen
07.12.2007 01:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was alkohol: aus menschen macht....man sollte endlich mal aufwachen und zusehen, dass man alkohol- statt zigarettenwerbung verbietet....wie schon oft gesagt, die schlimmste droge von allen

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?