06.12.07 11:24 Uhr
 624
 

AMD: Phenoms mit neuer Kennzeichnung werden keine Fehler mehr enthalten

AMD will die Produktnamen für die Phenom-Prozessoren 9500 und 9600 ändern, da diese einen Fehler im B2-Stepping haben (sn berichtete).

So sollen die neuen Prozessoren Phenom 9550 und 9650 mit B3-Stepping auf den Markt, welche nicht mehr den Fehler beinhalten sollen.

AMD möchte damit verhindern, dass Kunden aus Versehen ältere und fehlerbehaftete CPUs kaufen. Die Phenom-Prozessoren 9700 und 9900 bekommen dagegen keine neue Kennzeichnung, da diese ausschließlich im B3-Stepping ausgeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gibson
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fehler, AMD, Kennzeichnung
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2007 14:10 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewagter Titel: Die Aussage "werden keine Fehler mehr enthalten" halte ich für äußerst gewagt.

Im Text selber schreibst du dann wieder korrekt, dass die im B3-Stepping die Fehler aus dem B2-Stepping nicht mehr enthalten sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?