06.12.07 10:05 Uhr
 1.329
 

USA: Amoklauf in Einkaufszentrum - Neun Tote

Im US-Bundesstaat Nebraska hat ein Amoklauf in einem Einkaufszentrum neun Tote gefordert. Weitere fünf Menschen sind verletzt worden.

Der Täter war mit einem Gewehr bewaffnet und schoss 15 bis 20 Mal, so die Aussage von Augenzeugen. Nach den Schüssen brach in dem Zentrum eine Panik aus.

Warum der Täter um sich schoss, ist nicht bekannt. Derzeit prüft die Polizei aber einen Abschiedsbrief, so Medienberichte. Dort wird nach einem Hinweis auf den Amoklauf gesucht.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Amoklauf, Einkauf, Einkaufszentrum
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2007 10:27 Uhr von Deniz90
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und diese NRA Idioten: werden wieder argumentieren, dass wenn jeder im Einkaufszentrum bewaffnet gewesen wäre, es gar nicht so weit gekommen wäre...
Wie kann man nach so vielen schrecklichen Morden vereinfacht durch lausige Waffengesetzte wirklich noch glauben, dass die Gesetze in Amerika stimmen? Dieses Land ist doch einfach krank...
Kommentar ansehen
06.12.2007 10:42 Uhr von GuaranaJones
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
yup jawoll: WAFFEN FÜR JEDERMAN!
damit auch jeder ncht erfasste irre eine bekommt.
sehr gut. :D
Kommentar ansehen
06.12.2007 10:45 Uhr von S0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heute morgen im Radio haben sie gesagt, dass der typ wohl seinen Job verloren hat.
Danach ist er denn "enrage" gegangen und hat erst wahllos umsich geschossen, dann sich selber getötet.
Kommentar ansehen
06.12.2007 10:47 Uhr von Big-E305
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
wieso: ballern sich die EMO kids nicht zuhause in ihrem kämmerchen in den kopf ohne andere mit reinzuziehen...

oder wieso holen die sich nicht psychische betreuung...

das mit den waffen ist ausser kontrolle geraten...es gibt schon so viele dass ein waffenverbot unnötig wäre...

für "normalos" einfach nicht zu verstehen diese sinnlosen aktionen...
Kommentar ansehen
06.12.2007 10:55 Uhr von pippin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werd´ sowas nie verstehen! Wenn ich Probleme habe und/oder meinen Job verliere, dann "nutzt" es doch absolut niemandem, dass ich andere umbringe.

Selbstmord ist auch keine Lösung, aber wenn schon, dann keine Unschuldigen, die mit der Sache rein gar nichts zu tun haben mitnehmen.

Selbst wenn der Typ so auf seine Lage aufmerksam machen wollte, nutzt ihm das nichts, weil er sich schließlich selber das Leben genommen hat.

Traurig, echt traurig.
Mein Beileid gilt den Angehörigen der Opfer.

@borgir: Respekt, du kannst ja doch News schreiben, die Hand und Fuß haben.
Kommentar ansehen
06.12.2007 11:30 Uhr von LordKelvin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz90: über die NRA kann man denken was man will, ich finde es auch nicht gut. Aber die Meinung, dass ein solcher Vorfall an den laschen Waffengesetzten in den USA liegt, ist genauso subjektiv wie die Meinung der NRA.

Wir hier in Deutschland haben ja zum Glück bessere Gesetze und hier finden keine Amokläufe statt... oder etwa doch? ;)
Kommentar ansehen
06.12.2007 11:30 Uhr von Lancelot77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Waffengesetz: Wirklich wieder bedauerlich zu lesen, das durch Waffengewalt Unschuldige verletzt bzw. getötet werden. Mein Beileid den Angehörigen, besonders zur Weihnachtszeit
Kommentar ansehen
06.12.2007 12:51 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Er wollte Berühmt werden. Zumindest hiess es so im
Fernsehen. Naja...sehr fragwürdiges Berühmt werden!
Kommentar ansehen
06.12.2007 16:23 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube <ironie>der hat bestimmt schon Jahrelang CS und andere Killerspiele gespielt. Daran lag es ganz bestimmt. </ironie>

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?