06.12.07 09:07 Uhr
 1.958
 

Neue Theorie: Sterne entstanden anfangs durch Dunkle Materie

US-Forscher stellten jüngst eine Theorie auf, die besagt, dass die mysteriöse Dunkle Materie für die Entstehung so genannter "Dunkler Sterne" verantwortlich ist. Diese sollen nahezu das 200.000-fache des Radius der Sonne eingenommen haben und am ehesten als dunkle Wolken im Universum existiert haben.

Paolo Gondolo und sein Team erklären die Entstehung von Sternen im jungen Universum anders, als es heutzutage üblich ist: Es wird nicht von Kernfusion zwischen Wasserstoff- und Heliumatomen gesprochen, sondern von Neutralinos, die sich gegenseitig auslöschen und somit vor allem Hitze abgeben.

Diese soll die Wolken aus Helium und Wasserstoff aufgebläht haben, wodurch kein klassischer Fusionsprozess hätte starten können, was zu den Dunklen Sternen geführt haben soll. Ob es solche Sterne heute noch gibt, ist nicht klar: Es ist nicht einmal sicher, ob solche Sterne stabil wären.


WebReporter: outis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Theorie, Materie
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2007 22:17 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle war wirklich sehr umfangreich, wodurch ich nicht alles unterbringen konnte - reinschauen lohnt! Das Thema ist vor allem deshalb interessant, da man eigentlich so wenig über Dunkle Materie weiß.
Allerdings habe ich das Gefühl, dass die Theorie von den meisten Physikern wie die Stringtheorie abgelehnt werden wird. Es scheint, als ob jegliche neue Theorien inakzeptabel wären.
Kommentar ansehen
06.12.2007 09:34 Uhr von winfer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
interessante News Klingt auf jedenfall interessant, werde ich mir dann mal genauer durchlesen. Wobei es die Theorie, dass Dunkle Materie damit zu tun hat ja schon länger gibt.
Kommentar ansehen
06.12.2007 09:43 Uhr von Schramml
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Alles Lüge: der liebe Gott hat das Weltall an einem Tag erschaffen :-)
Kommentar ansehen
06.12.2007 12:10 Uhr von ignorant81
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
gott, eindeutig: der allmaechtige hat alles so eigedaedelt, dass die naturgesetze unser leben ermoeglichen. denn in seiner unbegrenztheit hat er vorausgesehen, dass die evolution uns hervorbringen wird.
ach wie schoen, kein zwist mehr zwischen religion und wissenschaft
Kommentar ansehen
06.12.2007 14:12 Uhr von quansuey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@schramml: Nein, es war Allah!
Kommentar ansehen
06.12.2007 16:09 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein, ich wars *g*

@topic:
ich finde die theorie schon recht interessant.. bei der vorstellung eines "dunklen" sterns mit 200000fachem sonnenradius musste ich grad an eine dyson-sphäre denken.. obwohl es nichts damit zu tun hat (von der grösse mal abgesehen)
manchmal zahlt es sich aus, einen komplett neuen ansatz zu entwickeln, als das allgemein gültige.. vielleicht ja auch hier.
Kommentar ansehen
06.12.2007 16:11 Uhr von DR_BlackDeath
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
allah=gott: allah bedeutet nichts anderes als gott :(

moslems, christen und juden beten den gleichen gott an
Kommentar ansehen
06.12.2007 18:07 Uhr von Simbyte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alles falsch: Es waren nicht irgendwelche seltsamen Götter sondern schlicht und einfach Chuck Norris ;)

Jemand anderes kommt gar nicht in Frage.
Kommentar ansehen
07.12.2007 11:36 Uhr von quansuey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr. BlackDeath: Warum hat dann der "liebe Gott" von den damaligen "Gläubigen" verlangt, dass die keinen anderen Gott anbeten sollten als "Ihn"? Der sollte doch wissen ob er der einzige ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?