05.12.07 21:23 Uhr
 540
 

Kanadier fordern Urheberrechtsabgabe auf Internetanschlüsse

Der Verband Kanadischer Songschreiber fordert eine Filesharing-Pauschale auf alle Internetanschlüsse in Höhe von fünf kanadischen Dollar im Monat.

Durch diese neue Abgabe würde auch das Tauschen von lizenzierten Musikdateien im Internet legal werden.

Im vergangenen Jahr wurden in Kanada rund 1,6 Milliarden Musikdateien online getauscht, von denen allerdings nur 38 Millionen legal gekauft worden sind.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Urheberrecht
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2007 21:26 Uhr von miggel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Regelung ein bisschen komisch, da so auch ältere Herrschaften die das Internet nur für z.B. Mail verwenden.
Auch werden hierdurch die, die einen laufenden VErtrag für legale Downloads haben stark benachteiligt.
Außerdem denke ich, dass es anregt, alles runterzuladen, da es doch eh legal ist.
Wer nicht bestraft werden kann, macht was er will. Die, die früher DVDs und Programme sowie Spiele etc. gekauft haben, werden nun auch mehr runterladen.
Ich denke dass diese Regelung der Wirtschaft schadet und anregt runterzuladen...
Kommentar ansehen
05.12.2007 21:27 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man mit 5 Krachern quasi einen Freifahrtschein bekommt, fände ich das eine sehr interessante Angelegenheit, wenn man dann damit seine Ruhe vor dreisten Anwälten und penetranten Musikverlagen hat. Bliebe nur noch abzuklären, was "lizenzierten Musikdateien" sind. Nicht, dass es dann wieder nur einen bestimmten Teil der Dateien betrifft. Entweder alle oder keine.
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:12 Uhr von robertmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein sinnvoller Schritt: Da hat der Kanadische Verband der Songwriter eine sehr gute Idee gehabt. Hundertausende von Tauschbörsennutzern werden so aus der Illigalität geholt. Eine Umsetzung dieser Idee wäre auch in deutschland sehr wünschenswert.
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:17 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erweiterbar je 5.- € pro Monat für:

Newsseiten
Filmindustrie

[...]
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:21 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm ich finde die Idee an sich nicht schlecht...
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:54 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neu! Doppel Flat nur 29.90
16 MBIT High Speed.




Bitte beachten:
Die 120 € Zusatzgebühren für ihre Downloads in Tauschbörsen etc. sind nicht im Preis enthalten und werden monatlich von ihrem Konto abgebucht.

Wichtig:
Eventuelle Änderung in den nächsten Wochen!
Statt 120 € wahrscheinlich bald 130 €
Auch SN möchte mitverdienen und kassiert on Webreportern 5 € für das Benutzen der Newsseite.
Weitere 5 € werden ihnen für das allgemeine Benutzen des I-Nets berechnet.
(= I-Netvergnügungssteuer)

SPASS BEISEITE.

LEUTE BITTE...
Seht doch was da auf euch zukommt!
Wenn das durchkommt, werden ALLE mitkassieren wollen!
Kommentar ansehen
05.12.2007 23:45 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie bei den rohlingen, faxgeräten nur darf man dann trotzdem nix kopieren. ironisch nicht wahr? hauptsache geld abzwacken.
Kommentar ansehen
06.12.2007 00:12 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für fünf: öcken legal alles saugen dürfen...wäre ich sofort dabei..
Kommentar ansehen
06.12.2007 08:16 Uhr von wiener74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen alle für ein paar wenige bezahlen? Das war schon immer eine gute Frage...

Aber was soll man machen wenn man die wenigen nicht eindeutig identiizieren kann?

Genau das selbe Problem gibt es in Ö mit der Rundfunkgebühr.

Wer die Möglichkeit hat das staatliche Programm zu empfangen muss auch zahlen - auch wenn er gar nicht schaut.

Von den Gebühren gehen 2/3 an den ORF ein Teil an das Bundesland und ein kleiner Anteil ist Künstlergebühr.
Kommentar ansehen
06.12.2007 08:47 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber: das ist eine selten dämliche Idee. Ich persönlich lade mir nämlich keine Kostenpflichtigen Inhalte per Filesharing runter und zahlen, nur damit irgendwer keine Straftat mehr begeht. Sorry, sehe ich nicht ein. Wenn ich unbedingt Musik,Filme und der gleichen haben will, dann kaufe ich es mir. Von daher würde ich das nicht einsehen, da ich es nicht nutze. Ist das selbe wie bei der GEZ, nicht jeder nutzt die ÖR und alle sollen zahlen. Sorry, aber sowas gehört einfach abgeschafft. Reicht es nicht schon das man GEMA Gebühren auf sämtliche Computerhardware zahlt, selbst wenn man Sie für Dinge nutzt die nun wirklich nichts mit der GEMA zu tun haben? Z.b. Private Urlaubsbilder machen, kopieren und brennen?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?