05.12.07 19:29 Uhr
 1.494
 

Bundestagspräsident plant reinen staatlichen TV-Sender

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) plant den ersten Parlaments-TV-Kanal. Unterstützung für seine Pläne erhält Lammert von verschiedenen Abgeordneten der Großen Koalition.

Ziel des geplanten Senders sind nicht nur die Übertragung von Bundestagsdebatten sondern auch die Übermittlung von Ausschusssitzungen sowie von politischen Interviews und Talkshows, welche von der Bundestagsverwaltung verantwortet werden.

Der Deutsche Journalisten Verband kritisierte die Pläne mit einem Verweis auf das Gebot der Staatsferne bei Rundfunk und Fernsehen in der Bundesrepublik.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, Bundestag, Sender, Bundestagspräsident
Quelle: linkszeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2007 19:30 Uhr von Haris Pilton
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Auf Phoenix gibt es doch schon so ein Programm. Ab und zu ist es ganz interessant, aber überwiegend doch eher einschläfernd.
Kommentar ansehen
05.12.2007 20:19 Uhr von ignorant81
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
phoenix: seh ich auch ab und zu, aber wirklich interessant ist kaum etwas.
finde nicht, dass der staat seinen eigenen sender bekommen sollte.
mal ne these:
politiker luegen, fernsehen luegt, da kann man doch leicht erahnen, was einen da erwartet, wenn politiker jetzt auch noch fernsehen machen...

@ bir_osmanli_tr

wirklich viel zu tun hast du scheinbar auch nicht, ausser andere zu beleidigen. nichtmal was zur news geschrieben.
wer schlaegt denn hier nutzlos zeit tot?
Kommentar ansehen
05.12.2007 21:54 Uhr von robertmey
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Darf nicht sein: Sollten sich die Pläne für diesen TV Kanal durchsetzen, wäre das ein weiterer Schritt zum Abbau der Demokratie. Ein Sender wo das Parlament selbst bestimmt was gesendet wird, kann niemals unabhängig berichten. Lammert sollte seine Pläne wieder fallen lassen.
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:18 Uhr von IT-B@SICS
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da weiß ich jetzt schon was wir bei den Übertragungen von Bundestagsdebatten und Ausschusssitzungen zu sehen bekommen: viele leere Plätze, gähnende oder schlafende Politiker, der eine popelt, der andere kratzt sich am Sa...
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:26 Uhr von TheDent
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wo is das Problem? Gibts in den USA schon seit Jahren, heisst C-SPAN und das guckt keine Sau. Die Logik das die Übertragung von Parlaments- und Ausschussübertragungen zu Demokratieabbau führen wird, leuchtet mir nun gar nicht ein. Ansonsten gibt es auch schon Bundestags-TV, aber nur in den Regierungs- und Parlamentsgebäuden in Berlin, deshalb sind die Investitionskosten wohl eher gering. Apropos, der ein oder andere sollte nochmal den Unterschied zwischen Legislative- und Exekutive nachschlagen, bevor er hier losschreibt
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:39 Uhr von GencOsman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
TV-Sender: nicht, das die GEZ Gebühren verdoppelt werden=?
Kommentar ansehen
05.12.2007 23:08 Uhr von Blackman1986
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ihr habt alle zig weitere TV Kanäle, schaut dann doch was anderes. Im Netz seit ihr doch auch nicht dazu gezwungen die Seiten der CDU, SPD, FDP etc zu besuchen. Was hier mal wieder das Problem ist blicke ich absolut nicht.
Kommentar ansehen
05.12.2007 23:23 Uhr von Theojin
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem dabei ist, das wir: dummen Steuerzahler das bezahlen dürfen. Sollen sie lieber 20 Kindergärten dafür aufmachen, das dürfte wesentlich nützlicher sein, als halbleere Parlamentssitzungen zu sehen.
Kommentar ansehen
06.12.2007 00:14 Uhr von Blackman1986
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Na dann da 50% der deutschen so unzufrieden sind und meinen in den Restelichen Ländern der Welt gibt es nirgendwo was an der Politik auszusetzen, geht doch. Bei jeder zweiten News hier wird sich über die deut. Politik aufgeregt. Ihr habt Kleidung, Essen, ein Auto, Zigaretten, Strom, Telefon, ein Sozialsystem was es so fast nirgends gibt. Geht alle mal für ein Jahr nach Afrika und lebt dort. Danach würdet ihr einiges mehr in Deutschland schätzen und nicht nur rum heulen. Ich scheiß auf die Minuspunkte hier. Viele tun so als würden sie am Existenzminimum leben aber haben ein Handy, TFT Bildschirm, Premiere und lauter so nen Zeugs. Es gibt Leute die haben mehr Probleme als ihr hier. Aber im Wohnstubenpolitik machen sind ja einige hier super. Warum sitzt ihr nicht im Parlament? Wenn ihr alle Deutschland so gut und sozial machen könnt entwerft ein Wahlprogramm und stellt euch zur Wahl.
Kommentar ansehen
06.12.2007 00:15 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
aha: wieder ein grund die gez-gebühren anzuheben?? wer braucht sowas, schaut euch die einschaltquoten bei ntv oder n24 an, wenn debatten übertragen werden. davon abgesehen will keiner einen leeren bundestag sehen, wenn eigentlich debatten über kinderbetreuung laufen sollten, so geschehen dieses jahr im oktober....da war keine sau aber entschieden wurden trotzdem...
Kommentar ansehen
06.12.2007 00:38 Uhr von hartz4biszurrente
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
so sollen lästige Journalisten und anderes: neugieriges systemkritisches Getier ausgeschlossen werden. Schließlich kann man auf die jedermann öffentliche demokratische Berichterstattung verweisen^^
Hatte sich nicht erst vor kurzem der Rollstuhlfahrer gegen die Informationsaustauschgesellschaft geäußert ? ^^
Kommentar ansehen
06.12.2007 00:53 Uhr von hartz4biszurrente
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hier,vom Ober-Nazi: und immer wieder schön zu beobachten, wie dann einer seiner Nazi-Kumpels seinen geistigen Dünnschiss umzusetzen versucht^^

News-ID: 688885


Schäuble sieht Informationsgesellschaft als "Basis des Verbrechens"
In einer Rede bei der Justizpressekonferenz hat Innenminister Wolfgang Schäuble dargelegt, wie er sich die "Sicherheit im Verfassungsstaat" vorstellt. Dabei hat er die immer dichter werdende globale Vernetzung als Nährboden für Verbrechen ausgemacht. Der schnelle globale Austausch von Informationen sei somit eine schwierige Herausforderung für den Staat.
In diesem Zusammenhang sei die Informationsgesellschaft die "Basis des Verbrechens". Rückzugsräume für Kriminelle in der globalen Medienwelt müssten verhindert werden, so der Innenminister.
Rest des Textes soll von dem obigen ablenken^^
Kommentar ansehen
06.12.2007 07:28 Uhr von HarryL2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und der Sender heisst dann Und der Sender heisst dann Schäuble TV ?
Kommentar ansehen
06.12.2007 08:46 Uhr von shizo146
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja bitte! Ich wollte sämtlich abgeordnete schon immer in 16:9 und HD-Qualität sehen...

Mal im ernst, dann geht Phönix doch unter oder? was sollen die dann senden?

Vielleicht gibts ja dann auch ein Best OF Bundestag Staffel 2007/2008 auf DVD und Blu-ray :D

Naja ich finds bescheuert!
Kommentar ansehen
06.12.2007 09:54 Uhr von TheDent
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt einen Unterschied: zwischen Parlament, Regierung und Parteien, aber die meissten hier haben ja ihre Meinung, die grob zusammengefasst lautet: alles Scheisse (ausser Mutti), die will ich nicht mit Fakten verwirren. Mit dem Begriff Nazi wär ich auch mal ganz vorsichtig.
Kommentar ansehen
06.12.2007 10:58 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche träumen eben: immer von früheren Zeiten ^^
von alten Zeiten
und möchten daher ein Einparteinregierungsparlament^^


http://www.youtube.com/...

Vollfett ist die Leberwurst,
Vollfett bin auch ich.
Vollfett muß mein Madel sein
Gerade so wie ich...
Kommentar ansehen
06.12.2007 12:20 Uhr von TheDent
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bleib mal aufm Teppich: 1. Braucht man für alles erwähnte einen Gerichtsbeschluss
2. Wieviele Geheimnisse gibt denn der Bürger freiwillig frei, ohne das es ihn kümmert: Internet, Kreditkarte, Payback etc...
3. Natürlich bestimmt das Parlament den Inhalt, DAS PARLAMENT IST JA AUCH DER INHALT und NICHT DIE REGIERUNG.
4. Natürlich lassen sich die Leute das gefallen, die lassen sich so ziemlich alles gefallen
Kommentar ansehen
06.12.2007 17:12 Uhr von FrontFloater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tatsächlich eine ziemlich abstruse Idee, ein solches, rein staatliches Fernsehen. Ich schätze, dafür wird Herr Lammers noch ziemlich Prügel beziehen.
Was bleibt ist eigentlich klar: Schön den Öffetlich-Rechtlichen Rundfunk unterstützen, der ist von seienr Grundlage her zugleich der klare Feind einer solchen Entwicklung wie auch das beste Argument, warum das keiner braucht (denn die Grundversorgung mit Infroamtionen ist damit ja abgedeckt);-)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?