05.12.07 18:06 Uhr
 1.074
 

Tausende freie Stellen in Informations-Branche

Der Branchenverband Bitkom teilte mit, dass in der Informationstechnik rund 43.000 offene Stellen zu vergeben sind.

Besonders gefragt seien derzeit Software-Entwickler und Projektmanager. Etwa 60 Prozent der IT-Firmen suchen derzeit neue Mitarbeiter.

Durch das Fehlen von Fachkräften entstünden der IT-Branche Schäden in Höhe von rund einer Milliarde Euro pro Jahr.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Info, Branche
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2007 18:17 Uhr von Todesengel_Jeanne
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das hilft einigen so gar nicht das für nen abschluss muss man bitte haben....?!?

ich meine, schön dass neue stellen frei werden, die aber nicht für jedermann sind... da freuen sich nur die, die mal wirklich sowas als ausbildung oder ähnliches mal gemacht haben... der rest geht leer aus...
Kommentar ansehen
05.12.2007 18:43 Uhr von torix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppla: Ich sollte wohl doch so langsam mal die Diplomarbeit abgeben :D
Kommentar ansehen
05.12.2007 19:38 Uhr von Bratwurstdealer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gesucht werden nur Hochschulabsolventen: Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Job in der IT Branche und habe leider nur eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann nach dem Abitur gemacht.
Das Angebot in dem Bereich ist mehr als dürftig...

Vielleicht gehe ich doch besser eine Runde studieren...
Kommentar ansehen
05.12.2007 19:40 Uhr von fiver0904
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bratwurstdealer: Genau das kann ich ebenfalls bestätigen!
Kommentar ansehen
05.12.2007 19:54 Uhr von mario.steiner
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Macht die Augen auf! Da kann ich auch nur zustimmen es gibt in Deutschland genug IT - Fachleute die haben aber nicht studiert und das ist vermutlich für 80% der offenen Stellen auch nicht nötig! Aber die großen Konzerne stellen nur studierte ein wenn es auch nicht nötig ist und dann jammern Sie dass sie niemanden für die offenen Stellen finden. Und die un studierten arbeiten bald alle bei einer Leihfirma (Sklaven hatten es besser wie heute ein Leiharbeiter) für einen Hungerlohn.

Ich bin mir sicher es gibt in Deutschland genug Facharbeiter!
Kommentar ansehen
05.12.2007 21:35 Uhr von andreascanisius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja da müssen wir halt wieder Inder importieren um den Bedarf an Arbeitskräften zu decken.

Ich sage ja immer, es gibt genügend Arbeitsplätze für Vollbeschäftigung, nur nicht genügend gebildete Menschen in Deutschland.

Außerdem wandert jede Student, dem estwas dran liegt gutes Geld zu verdienen, aus.
Kommentar ansehen
05.12.2007 21:35 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja da müssen wir halt wieder Inder importieren um den Bedarf an Arbeitskräften zu decken.

Ich sage ja immer, es gibt genügend Arbeitsplätze für Vollbeschäftigung, nur nicht genügend gebildete Menschen in Deutschland.

Außerdem wandert jede Student, dem estwas dran liegt gutes Geld zu verdienen, aus.
Kommentar ansehen
05.12.2007 21:56 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gründe dafür dürften: sehr vielschichtig sein. Erfahrung wie ein 35 jähriger sollen sie haben und dann noch 60-Stunden Woche? Wie viele Inder haben den von der Greecard Gebrauch gemacht..?
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:24 Uhr von IT-B@SICS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin in dieser Branche: und mir fällt auf, dass man jetzt vermehrt Praktikanten für IT-Jobs über die großen Jobbörsen sucht.
Kommentar ansehen
06.12.2007 11:18 Uhr von flipper242
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist alles heuchlerisch: das mit ..."sie nehmen nur studierte"......ist auch so nicht ganz korrekt - naja eigentlich schon -, aber die Stellen sind frei (wenn sie es denn tatsächlich gibt, dass ist auch so ein Ding!!!), weil für die Gehaltsvorstellung der Firmen eben auch keine Fachkraft arbeiten will. 3 gut bekannte Personen sind Dipl.Inf. (Uni wie FH), was die für Angebote von Firmen bekommen ist lachhaft (zwischen 1300 Euro bis 1600 Euro - netto - beliefen sie sich). Kein Wunder das die im Auslandarbeiten.

Viele Firmen beklagen einen Fachkräftemangel, wollen diesen aber nur einen Hilfsarbeiterlohn zahlen und investieren nichts in die Ausbildung.

Solche zahlen sind leider nicht das Papier wert, auf das sie gedruckt werden
Solche zahlen sind Schall und Rauch

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?