05.12.07 15:38 Uhr
 7.715
 

Berühmte Lotto-Verlierer: Hitler tobte und Goethe schrieb traurige Ballade

Das staatliche Lotte-Glücksspiel gibt es seit hunderten von Jahren: 1735 wurde es zum ersten Mal auf deutschem Boden gespielt und zwar in Bayern. Friedrich der Große holte eine "5 aus 90"-Version des Lottos nach Preußen, dabei half ihm der berühmte Casanova.

Aber auch andere berühmte Menschen spielten Lotto: Johann Wolfgang von Goethe wollte 1797 einen Landsitz in Schlesien gewinnen. Gut Schockwitz wurde von der Hamburger Stadtlotterie als erster Gewinn ausgeschrieben. Goethe verlor und seine Trauer darüber beschrieb er in der Ballade "Der Schatzgräber".

Als Adolf Hitler noch in Wien lebte und jeden Pfennig umdrehen musste, träumte auch er vom großen Gewinn und machte Pläne für die Zukunft. Als er dann verlor, bekam er einen furchtbaren Wutanfall. Hitler verfluchte sich selbst, alle anderen Spieler und den Staat, dem er auch gleich Betrug vorwarf.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lotto, Adolf Hitler, Johann Wolfgang von Goethe
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2007 15:41 Uhr von Fesco
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
hitler: in seinem wutanfall: narrr warrtet das zaahhhle ich euch heim...das beedeutet kriiiieg^^ wenn ich so schon nicht reich werde
Kommentar ansehen
05.12.2007 15:58 Uhr von Lancelot77
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Anekdote: Das finde ich doch mal einen nette Anektode aus der Vergangenheit zu dem ganzen Lotto-Hype der dieser Tage.
Kommentar ansehen
05.12.2007 16:10 Uhr von werwolf0815
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
als ob heut noch irgendjemand weis wie hitlwer reagiert hat als er noch unbekannt und arm(?) war.

ausserdem wen interessiert das?
Kommentar ansehen
05.12.2007 16:24 Uhr von MiA.MaX
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
rooofl !!! tja... was wäre passier, wenn hitler damals gewonnen hätte ? ;)

@Fesco
rofl !!
Kommentar ansehen
05.12.2007 16:41 Uhr von Fesco
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ich kann euch sagen: was passiert wäre hilter hätte bestimmt ne trendige frisur gehabt .. lol
Kommentar ansehen
05.12.2007 17:47 Uhr von Blackman1986
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Uhh wird hier das 3.Reich und Hilter verherlicht. Ihr solltet alle gleich zu Kerner auf die Couch und dann gekündigt werden.
Kommentar ansehen
05.12.2007 18:02 Uhr von Daywalker091190
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das erklärt einiges "Wenn ich nicht rrreich werde, grrründe ich mirrr eben ein RRREICH"
Kommentar ansehen
05.12.2007 18:22 Uhr von Universum22
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
War ja klar das der "böse" Mann natürlich böse: reagieren muss.
Was ist wenn es anders herum gewesen wäre ?

Hitler schrieb ein Lied oder spielte sich am Gl.....asauge. und Goethe goss sich eins in die Tröte.
Kommentar ansehen
05.12.2007 19:53 Uhr von Moppsi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lol@Daywalker: MEGAROTFL!
Kommentar ansehen
05.12.2007 20:11 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es geschichtlich: belegt ist, warum nicht. Aber man sollte sich mal die Kommentare in der Quelle ansehen...erstaunlich, bis zum
Rauswurf des Redakteurs wurde da gefordert...
Kommentar ansehen
05.12.2007 20:54 Uhr von TomThePsycho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja jaja ... Hitler, der kleine Giftzwerg
Kommentar ansehen
05.12.2007 20:57 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Porta da gebe ich dir: Recht. Wenn ich mir die Kommentare in den -für mich - renommierten Zeitungen SZ, FAZ etc. so ansehen, da geht es noch gesittet zu.
Ich bin bei beiden Zeitung angemeldet und kommentiere dort auch ab und zu. Aber ob man sich bei der Welt vorher anmelden muss, weis ich nicht.
Wenn hier auf dieser Plattform das einige auch mal einsehen könnten... toll
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:04 Uhr von KaNuddel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daywalker: daumen hoch! LOL :-D
Kommentar ansehen
06.12.2007 03:30 Uhr von FallDown99
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
MiA.MaX: Stell dir vor Hitler wäre nicht wegen einem gutmenschenlichen Richter vorzeitig aus seiner Haft entlassen worden.
Kommentar ansehen
06.12.2007 08:29 Uhr von Quasar-x
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na also: Da Haben wir den Übeltäter ,nicht die bööööööösen Ballerspiele ,sonder des Lotto macht die Killer und Amkoläufer !! Also sofort verbieten und alle die Spiele festnehmen :) !!!
Kommentar ansehen
06.12.2007 12:34 Uhr von johagle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOOL Hitler tobte, Goethe schrieb ein Gedicht, Karl Valentin machte einen Witz, Andreas Bader beging einen Anschlag, Einstein dachte sich eine Theorie aus und Kasperl erschoss das Krokodil. Und alle weil sie nicht im Lotto gewonnen hatte. Was fürn scheiss…
Kommentar ansehen
06.12.2007 17:01 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass Hitler keine Leuchte war: weiß ich ja, aber Goethe? Furchtbar, alle sind närrisch, die Chance zu gewinnen ist bei 5 aus 90 noch viel geringer als bei 6 aus 49.
Wenn das große Geld lockt, wird selbst ein kluger Mann zum Idioten. Meint ihr, die Ziehung der Lottozahlen geht ehrlich von statten? Kaum, man sieht immer tadellos daliegende Zahlen aber wenn die Kamera auf die Moderatorin schwenkt sieht man verrückte Zahlen in den Röhren liegen.
Ich spiele kein Lotto, denn soetwas macht leider süchtig.
Kommentar ansehen
07.12.2007 11:27 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre wenn Stalin hätte Europa überrannt. Britanien wäre das einzige Überbleibsel der westlichen Welt in Europa.
Die Sowjets würden als erstes auf den Mond landen und auch als erste Nation die Atombombe besitzen. Der Kalte Krieg wäre kein kalter sondern ein heißer geworden, da sich den Russen nichts in den Weg stellen könnte.

Die Welt ist doch eine ironische Hure:
Ohne das mörderische Dritte Reich wäre niemals die Rote Armee aufgerieben worden. Im Prinzip mussten folglich über 50 Milionen Menschen sterben damit frieden in Europa über soviele Jahre dauern konnte. Und das alles Dank eines kleinen Lottoscheins, der einen kleinen bösen Mann noch wütender machte.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?