05.12.07 12:10 Uhr
 264
 

Brasiliens Altstar Romario wegen Dopings vorerst gesperrt

Vor kurzem noch die 1.000-Tore-Grenze geknackt, jetzt droht ihm eine einjährige Sperre. Brasiliens Altstar Romario wurde des Dopings überführt. Er soll am 28.10 nach einem Ligaspiel positiv getestet worden sein.

Laut eigenen Aussagen nahm er Finasterid.D ies ist nicht leistungssteigernd, verhindert aber, dass Substanzen wie Anabolika nachgewiesen werden können.

Bis weitere Details bekannt sind, sperrte ihn das Sportgericht STJD vorerst.


WebReporter: danny1987de
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Brasilien, Doping
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2007 11:18 Uhr von danny1987de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, erzählt werden kann viel.. ob es stimmt ist die andere Sache.... Mal schauen was entschieden wird
Kommentar ansehen
06.12.2007 00:40 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mein gott: man muss schon höllisch aufpassen, was man sich so als profi-sportler einfährt....aber der mannschaftsarzt sollte doch informiert werdne, wenn fußballer medikamente nehmen. der ist doch auf neuestem stand, was man da nehmen darf und was n icht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?