05.12.07 10:15 Uhr
 2.585
 

Prag: Mitarbeiter einer Securityfirma klaut problemlos 21,5 Millionen Euro

Ein 33-jähriger Mann hat aus dem Tresor einer Sicherheitsfirma ohne Probleme - vermutlich mit Unterstützung von Komplizen - 564 Millionen Kronen (rund 21,5 Millionen Euro) gestohlen. Beim Diebstahl hatte der Mann als einziger im Tresorraum Dienst und konnte somit unbehelligt den Tresor ausräumen.

Er hat dann das Geld in einen VW-Transporter mit gefälschten Firmenaufschriften geladen. Erst 25 Stunden später wurde die Polizei wegen des Diebstahls alarmiert. Der Wagen wurde dann in Prag verlassen und ohne Geld aufgefunden.

Die Geldscheine in unterschiedlichen Stückelungen sollen ein Gewicht von einigen hundert Kilogramm haben. Der Täter dürfte sich damit vermutlich ins Ausland abgesetzt haben. Von der bestohlenen Firma wurde eine Belohnung von umgerechnet zwei Millionen Euro ausgesetzt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Million, Mitarbeiter, Security, Prag
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2007 02:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich unweit der tschechischen Grenze wohne, sprechen einige Zeitungen von einem Jahrhundertraub. Im Jahr 2002 wurde ein ähnlicher Diebstahl bei einer Sicherheitsfirma begangen. Damals sind 153 Millionen tschechische Kronen erbeutet worden. Die Ermittlungen wurden aber erst jetzt erfolglos eingestellt.
Kommentar ansehen
05.12.2007 11:17 Uhr von Leftfield
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und: wir spielen hier Lotto um den Jackpot.
Dabei ist es doch manchmal viel leichter... ;)
Kommentar ansehen
05.12.2007 11:19 Uhr von DasEvilchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So blöd es auch klingt, aber wenn der Mann durchkommt, dann hat er ausgesorgt.
Aber ich finde es merkwürdig das eine Sicherheitsfirma (egal wieviel Vertrauen in die Mitarbeiter gesteckt wird) nur einen Mann für den Safe abstellt. Normalerweise sollten doch mehrere für so etwas eingesetzt werden. So wäre das Risiko geringer das einer auf "dumme" Gedanken kommt.
Aber bei der Summe, wenn man ehrlich ist, war es doch abzusehen das ein einziger Wachhabender die Chance nutzt =)
Kommentar ansehen
05.12.2007 11:34 Uhr von arisolas
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: so einfach und doch so genial.
wäre ich er, so würde ich erstmal n flug reservieren, bevor ich das geld klaue und zwar n flug der kurz nach der tag startet.
danach mit dem geld weg fliegen, am ziel angekommen ein neues ticket in ein weiteres land nehmen und dann von dort auch gleich noch ein ticket in ein weiteres land nehmen.

so is die chance relativ gering, das man ihn ohne weiteres aufspürt.. respektive bleibt einem genug zeit, das geld zB auf ein auslandskonto zu verbuchen. dann ein schönes leben aufbauen und geniessen.

so dreist das ganze auch gewesen sein mag, ich mag es ihm irgendwie gönnen^^
Kommentar ansehen
05.12.2007 11:41 Uhr von titlover
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
na dann schmuggel mal 100Kg Geldscheine: im handgepäck.. ohne damit Aufsehen zu erregen ;)
Kommentar ansehen
05.12.2007 15:13 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tittlover: Kaufts Dun in Moskau ein paar Rolex-Uhre und ein paar Diamanten. Und die verscherbelst du dann in Südafrika oder sonst wo. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er mit der Kohle über die Grenze ist.
Kommentar ansehen
05.12.2007 15:26 Uhr von markel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ titlover: Also ich würde mir das Geld einfach in die Hose stecken, â la Notebookdieb xD
Kommentar ansehen
05.12.2007 19:02 Uhr von polake
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht zu beneiden ! sehr wohl kann er sich bestimmt nicht fühlen - jetzt muss er sich bis an sein Lebensende verstecken und bei jeder Polizeikontrolle muss er abhauen.
Falsche Papiere kann er sich kaufen, aber keine neuen Fingerabdrücke und kein neuen DNA-Profil.

Also Freiheit stell´ ich mir anders vor !
Kommentar ansehen
05.12.2007 22:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja und der Herr Sunshine: kann ja auch - ein wenig? - tschechisch lesen und auch sprechen?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?