04.12.07 20:52 Uhr
 90
 

Deutscher Aktienindex gibt leicht ab - ThyssenKrupp verliert sechs Prozent

An der Frankfurter Börse zeigte sich der Deutsche Aktienindex am heutigen Dienstag etwas schwächer. Zum Handelsende notierte der DAX bei 7.808,94 Zählern, ein Minus von 0,36 Prozent.

Wesentlich schlechter sah es beim MDAX aus, hier ging es um 1,33 Prozent auf 9.682,23 Punkte nach unten.

Trotz guter Geschäftszahlen fand sich der Wert von ThyssenKrupp mit einem Minus von sechs Prozent am DAX-Ende wieder. Die Marktteilnehmer hatten auf noch besser Daten gehofft. Autoaktien (VW, BMW, Daimler und Continental) waren heute ebenfalls auf der Verliererseite zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Prozent, Aktie, Aktienindex, ThyssenKrupp, Krupp, Thyssen
Quelle: boerse1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2007 20:49 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar hat sich der Deutsche Aktienindex nach den zuletzt hohen Verlusten wieder über der 7.800-Punkte-Marke etablieren können, aber für eine Entwarnung ist es noch viel zu früh und eine Jahresendrallye ist derzeit auch nicht in Sicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?