04.12.07 16:53 Uhr
 447
 

Iran fordert von den USA Schadensersatz für Rufmordkampagne (Update)

Die iranische Regierung fordert eine Entschädigung von Amerika, da die US-Regierung dem Iran fälschlicherweise Atomwaffenbesitz unterstellt und so den Iran weltweit in ein schlechtes Licht gerückt habe.

Regierungssprecher Gholam Hossein Elham bekräftigte die Forderung des Irans damit, dass der Iran unter der Kontrolle der Internationalen Atomenergiebehörde stehe und somit keine Atomwaffen besitzen könne.

Israel widerspricht den neuesten US-Erkenntnissen, wonach der Iran sein Atomwaffenprogramm 2003 gestoppt haben soll. "[...] Soweit wir wissen, ist es seitdem wahrscheinlich fortgesetzt worden", so der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak.


WebReporter: Gibson
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Update, Iran, Schaden, Schadensersatz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2007 17:16 Uhr von werwolf0815
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@vorsprecher: wohl wahr aber solange auf der ganzen welt geldgeile bonzensäcke in der regierung sitzen ist das leider nur wunschdenken
Kommentar ansehen
04.12.2007 18:48 Uhr von BuvHunter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In gewisser Weise: hoffe ich, dass sie es ernst meinen.
Die Forderung ist berechtigt, wenn man bedenkt, wie stark wirtschaftsbeziehungen sanktioniert wurden.
Kommentar ansehen
04.12.2007 21:52 Uhr von LullabyOverdose
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Berechtigt: Ich finde, dass der Iran ein Anrecht auf Schadenersatz hat. Wenn man mal sieht, in welchen Blickwinkel sich der Iran heutzutage befindet. Die amerikanische Propaganda hat dazu geführt, dass alle der Meinung sind, der Iran hätte ein "geheimes" Atomwaffenprogramm ... und evtl schon Atomwaffen hergestellt. ...

"Soweit wir wissen, ist es seitdem wahrscheinlich fortgesetzt worden"

Das der Satz aus Israel kommt, wundert mich absolut nicht. Einfach nur zu geil diese Aussage .... "WAHRSCHEINLICH" ...

Wahrscheinlich hat Israel auch keine Atomwaffen ...
Kommentar ansehen
05.12.2007 00:00 Uhr von TheKingmitdemDing
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Vorsprecher: Das der Israel Atomwaffen hat ist bereits bekannt, also ist dein Vergleich schwachsinnig ^^
Zudem kann man nicht einfach sagen, dass der Iran ein Anspruch darauf hat oder nicht.
Beispielsweise hätte Polen noch Reparationszahlungen in Höhe von 15Mrd von Russland entgegen zu nehmen, passiert dies?
Nein ^^
Der Iran ist nicht wie es in wikipedia steht ein normaler islamischer Staat, sondern hält sich teilweise radikal an die Grundsätze des Islam.
Und was das anrichten kann, sieht man sehr gut an den Taliban die die Führung in Afghanistan hatten.
Erst pro westlich, dann BOOM!

MfG
Kommentar ansehen
05.12.2007 00:26 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gerade unter Ahmadinejad gab es keine Weiterentwicklung Richtung Atomwaffe mehr?
Dann gibt es bald wieder "fahrende Labore" oder ein riesiges
supergeheimes Höhlen/Bunkersystem um Krieg gegen Iran zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
05.12.2007 00:43 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: eine geile idee und ich bin gespannt ob da was weitergeht oder ob das nur mal ein blöken ist.....recht haben sie ja
Kommentar ansehen
05.12.2007 01:09 Uhr von LullabyOverdose
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheKingmitdemDing: Wenn Israel Atomwaffen hat, wieso wird dies dann nicht auch von Israel bestätigt? Es ist sicher, dass sie über Atomwaffen verügen, wurde aber bisher weder dementiert noch zugegeben. Außer die wenigen Anspielungen auf den Besitz der Waffen.

Und welche Staatsform ein Staat nun trägt, sollte dem Staat selbst überlassen werden. Oder soll der Iran genauso "demokratisiert" werden wie der Irak?
Kommentar ansehen
05.12.2007 08:18 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BIR_OSMANLI_TR: >> - An alle Menschen - Wie wäre es mal damit das wir anfangen angenehme Gemeinsamkeiten zu suchen ? Das könnte nämlich der erste Schritt zum Weltfrieden sein. <<

stimmt... wenn so länder wie die USA nicht permanent irgendwo krieg anfangen und misstrauen und argwohn verbreiten würden .. dann wäre es vieleicht sogar schon lange so wie du wünscht... wer weiss..
Kommentar ansehen
05.12.2007 10:55 Uhr von delauer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Ist Israel eig. noch ein selbstständiger Staat oder schon ein Bundesstaat von den USA?
Kommentar ansehen
05.12.2007 18:48 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer & allgemein: delauer:
es ist eher andersrum. die usa sind eine israelische kolonie. man sehe sich doch einfach mal die proliferation (sowohl strategisch, taktisch als auch konventionell) an, die von amerika richtung israel jedes jahr wandert. der israelische will war schon immer (also, seit es ein "israel" gibt) ein leitfaden für amerikanische aussenpolitik.

allgemein:
halte die news jetzt nicht für so bahnbrechend. es ist eher doch eine logische und konsequente reaktion. redet mir jemand übel nach, und ich kann das gegenteil beweisen (oder glaube nur, im recht zu sein entgegen dem anderen), ist es doch nur klar, das ich von demjenigen wiedergutmachung wegen der schäden, die aus seinen aussagen erwachsen, erwarte. ob das jetzt im zivilrecht, strafrecht oder auf der internationalen bühne ist, ist doch egal. wüsste grad echt keinen grund, warum es da unterschiede geben sollte.
Kommentar ansehen
05.12.2007 19:18 Uhr von head-collector
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hammer! Wenn man bedenkt, wieviele hier auf SN gefordet hatten, dass der Iran wegbombadiert werden solle, es eine Gefahr für die Welt darstellen würde usw. wird mir echt schlecht.
Die Propagandamaschinerie Bushs hat funktioniert, und ein Großteil der Menschen, ja auch hier in Deutschland, ist darauf reingefallen.
Kommentar ansehen
10.12.2007 09:31 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird die Legislaturperiode kommen In welcher die Anzahl der Befürworter den Kritikern stark überwiegt.
An diesem Tag jedoch, möchte ich schon tot sein.

Ein wirklich wunderbar inszenierter Abgang des George W. Bush. Die USA sind wiedereinmal fein raus.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?