04.12.07 12:51 Uhr
 1.153
 

Gericht bestätigt, dass transsexueller Mann nicht Polizist werden darf

Einem Transsexuellen in Frankfurt wurde es verwehrt, Polizist zu werden. Dies bestätigte nun auch das Verwaltungsgericht.

Ein Polizeiarzt habe festgestellt, dass der Mann wegen Hormonschwankungen nicht berufsfähig sei. Der Bewerber hatte sich vor 14 Jahren von einer Frau zum Mann umoperieren lassen.

Der Polizeiarzt lehnte den Bewerber unter anderem wegen der aus dem instablien Hormonhaushalt resultierenden Stimmungsschwankungen ab. Von einer Diskriminierung könne deshalb keine Rede sein.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Gericht, Polizist
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2007 13:38 Uhr von Pokey
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hormonschwankungen?? Also jeder Mensch hat "Hormonschwankungen".

Jeder hat die unterschiedlichstens Hormone in sich. Und deren Spiegel ändert sich ständig. Man denke z.B. mal an einen Mann, der eine hübsche Frau sieht. Was glaubt ihr denn, was das mit dem Hormon "Testosteron" dann im Körper passiert. Bei vielen Polizisten hat man das Gefühl, dass die alle ein wenig zu viel Testosteron haben.

Auch Frauen unterliegen großen Hormonschwankungen. Durch die Mensturation wird ein wahres Hormon-Feuerwerk im Körper ausgelöst. Und Frauen werden ja auch Polizisten.

*sarkasmus an*
Aber das ist natürlich keine Diskriminierung. "Sicher ist Sicher". Am besten direkt wegsperren mit allen gefärlichen Lesben und Schwulen zusammen. Ach, ja. SPD-Wähler natürlich auch. Gute Idee, Herr Schäuble.
*sarkasmus aus*
Kommentar ansehen
04.12.2007 14:06 Uhr von Jimyp
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht schwanken bei ihm/ihr die Hormone so stark, dass er/sie vom Verhalten her immer zwischen Mann-Frau wechselt!
Kommentar ansehen
04.12.2007 14:31 Uhr von Pokey
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Also erst mal bitte kein "ihm/ihr" oder "er/sie"
Wir reden hier ganz eindeutig von einen Mann. Ganz gleich, was er früher einmal war.

Ihn heute noch als "SIE" anzusprechen ist doch bereits Diskriminierung, Herr/Frau Jimyp.

Deinen Bedenken, dass er vom Verhalten zwischen Mann und Frau wechselt halte ich auch für sehr weit hergeholt und ist durch nichts belegt oder auch nur erwähnt. (Nicht einmal in der Express)

In der News steht: "er habe sämtliche Prüfungen mit Bravour bestanden" in der Quelle sogar noch zusätzlich: "Aufnahmeprüfung mit Prädikat bestanden. Er sei als Kampfsportlehrer und Personenschützer sehr erfahren."
Also das zeichnet ihn doch aus.

Der Polizeiarzt argumentiert mit den "möglichen Stimmungsschwankungen". Dann sollte man den Polizeiarzt sicherheitshalber einsperren, denn da er ja ein Mann ist, ist er ja auch ein "möglicher Vergewaltiger".

Also für mich ganz eindeutig ein Fall von Diskriminierung.
Kommentar ansehen
04.12.2007 14:45 Uhr von posso64
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Stimme Pokey zu! Welches Verhalten eines Polizisten ist denn bitteschön weiblicher oder männlicher Natur?

Eindeutig Diskriminierung.
Und das auch noch von einem Gericht !!!

Ich hoffe der Mann geht in die nächste Instanz und wünsche ihm viel Glück.
Kommentar ansehen
04.12.2007 15:01 Uhr von Alt-Lutheraner
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Also ich weiß nicht ob man eine Frau durch eine Operation einfach so zu einem "Mann" umformen kann... Habe allerdings mal das Gegenteil erlebt: Auf der letzten Fortbildung noch ein Mann, und ein Jahr später wollte er plötzlich eine Frau sein - das war einfach nur peinlich, denn trotz Rock, Nylonstrümpfen und aufgesetzter Oberweite war die grobknochige Gestalt unschwer als Mann zu erkennen. Kann mir nicht vorstellen, dass eine echte Geschlechtsumwandlung biologisch überhaupt möglich ist - dann müsste ja z.B. ein umgepolter Mann auch eine Vagina haben und Kinder gebären können - oder eine umgepolte Frau einen Penis erhalten - meiner Ansicht nach eine biologische Unmöglichkeit. Hier sollte man Gottes Schöpfungsordnung nicht pervertieren...
Kommentar ansehen
04.12.2007 15:04 Uhr von Jimyp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Alt-Lutheraner: Ist ja auch nur äußerlich möglich. Genetisch wird dieser "Mann" immer eine Frau sein!
Kommentar ansehen
04.12.2007 15:16 Uhr von Alh
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Nichts zu suchen: haben Frauen in dem Beruf des Polizisten.
Dieser Beruf stellt eine totale Männerdomäne dar.
Gut, dass in diesem Fall eine umgebaute Frau erkannt wurde und für diesen Job nicht zugelassen wurde.
Kommentar ansehen
04.12.2007 15:51 Uhr von SIN2006
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ob das nun biologisch möglich ist oder nicht sei mal da hingestellt aber jeder Mensch sollte den Beruf ausüben dürfen den er will.
Und da er alle beruflichen Voraussetzung erfüllt hat sollte es doch kein Problem sein.
Eindeutig eine Diskriminierung!!!
Dann dürften ja auch Frauen keine Polizisten werden...pff
Kommentar ansehen
04.12.2007 16:05 Uhr von Alt-Lutheraner
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Genau das meint ja auch Alh dass Frauen bei der Polizei nichts zu suchen haben. Da muss ich ihm allerdings widersprechen, denn ich finde Frauen gerade auch in diesem Beruf sehr gut und wichtig! Eine andere Sache sind, wie gesagt, sogenannte "Geschlechtsumwandlungen", die ich grundsätzlich ablehne.
Kommentar ansehen
04.12.2007 16:15 Uhr von SIN2006
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das war ja auch nur ironisch von mir gemeint. Jeder hat nun mal seine eigene Meinung darüber aber dennoch hat es damit nichts zu tun ob er für diesen Job qualifiziert genug ist oder nicht.
Kommentar ansehen
04.12.2007 17:23 Uhr von posso64
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin erschüttert dass es hier noch Menschen gibt, die es nicht zulassen, dass Frauen den Beruf der Polizistin ausüben.
Jaja, Frauen haben hinter dem Herd zu stehen.
Das Kinderkriegen bleibt diesen Frauen auch noch überlassen.
In eingen Beiträge zu anderen Themen ist öfters die Rede von Mittelalter ...
Kommentar ansehen
04.12.2007 18:37 Uhr von Isamu_Dyson
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
schon erstaunlich wie ungebildet viele sind...

es ist absolut möglich eine komplette geschlechtumwandlung zu erhalten. auch eine vagina würde ein mann haben, aber eine gebährmutter nicht, d.h. kinder kriegen wird kaum möglich sein außer durch adoption.

deutschland zeigt mal wieder, das es fadenscheinige argumente zuläßt umd diskriminierungen weiterhin zu erlauben.

was sich auf gerichten so abspielt...ihr würdet euch wundern wie parteiisch so mancher richter/richterin sein kann.
dort wird genauso betrogen wie überall.

was ist denn mit männern in der midlife crisis? werden die dann für monate und jahre supendiert weil sie stimmungsschwankungen haben?

also ehrlich wer noch glaub das deutschland tolerant sei liegt weit daneben. bei der polizei ist eh einiges nicht in ordnung.
denn dort arbeiten auch nur menschen und die machen fehler, sind korrupt usw.

aber darum soll es nicht gehen...

eindeutig ein fall der diskriminierung! noch dazu mit einer selten dämlichen begründung die jeder logik entbehrt und nur zeigt, wie schlecht unsere gerichte urteilen können.
Kommentar ansehen
04.12.2007 19:48 Uhr von Isamu_Dyson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gedeon: die person hat hormonelle schwankungen genau wie frauen die ihren dienst in der polizei leisten.

das hat nichts mit psychisch labil zu tun.
kannst ja gleich daherkommen und alle frauen aus der polizei entlassen wegen stimmungsschwankungen.

*sich an die stirn fasst über so wenig logik*
Kommentar ansehen
05.12.2007 00:47 Uhr von Mezzanin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: Eigentlich wollte ich gerade schreiben dass ich bei dem Fall nicht gleich von Diskriminierung ausgehen würde, aber nachdem ich den Artikel gelesen habe bin ich mir nicht mehr so sicher:
http://www.taz.de/...
Kommentar ansehen
05.12.2007 10:18 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
posso64: >Jaja, Frauen haben hinter dem Herd zu stehen.<
quatsch
frauen haben vor dem herd zu stehen.
hinter dem herd können sie ihn ja nicht bedienen.
merke:
am herd sind die regler vorne
:-))
Kommentar ansehen
05.12.2007 19:50 Uhr von arabicgirl
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
is doch egal: obs nun ein mann oder eine frau is haubtsache man macht das was man soll der arme wenn er eben ein mann sein will da soll ers eben sein hat ja schließlich nix mit arbeit zu tun

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?