04.12.07 12:27 Uhr
 54
 

Das Duisburger Museum Küppersmühle präsentiert Jörg Immendorffs Werke

Vom 4. Dezember 2007 an läuft im Museum Küppersmühle in Duisburg eine Bilderschau mit Werken von Jörg Immendorff. Etwa 90 Exponate des Malers und Kunstprofessors, der im Mai 2007 verstarb, werden präsentiert.

In der Ausstellung, die nach Museumsangaben mit Immendorff so vereinbart wurde, enthält sowohl das älteste Bild, das im Jahr 1965 entstand, als auch das letzte Werk, das erst kurz vor seinem Ableben fertig wurde.

Die Bilderschau gibt einen Eindruck in die etwa vier Jahrzehnte währende Schaffungszeit des Künstlers. Die Ausstellung endet am 2. März 2008.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Duisburg, Werk
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2007 18:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm Immendorf: mal in Augenschein zu nehmen das wäre schon was. Leider ist der an Krebs gestorben. Für mich noch dazu ein toller Gegenwartskünstler.
Möchte gerne ein Original von dem besitzen und werde dass auch nach meinen Jackpotgewinn morgen tun :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?