04.12.07 11:57 Uhr
 143
 

Afghanistan: ISAF-Gruppe in Kabul von einem Selbstmord-Attentäter attackiert

In Kabul hat sich ein Terroranschlag auf die Internationale Schutztruppe (ISAF) ereignet. Laut Aussagen sollen 22 afghanische Bürger verletzt worden sein. Den ISAF-Truppen sei jedoch nichts passiert.

Der Attentäter sprengte sich selbst am Internationalen Flughafen der Hauptstadt in seinem Auto in die Luft. Ein Minibus daneben fing Feuer und mehrere Menschen wurden verletzt.

Das Auto des Selbstmord-Attentäters wurde vollständig zerstört, drei weitere Wagen wurden beschädigt. Laut Augenzeugenaussagen soll es eine heftige Explosion gegeben haben.


WebReporter: Gibson
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Selbstmord, Gruppe, Attentäter, Kabul, ISAF
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?