04.12.07 10:10 Uhr
 208
 

Scott Weiland dementiert Vorwurf - Verkehrsunfall geschah ohne Drogeneinnahme

Wie aus einem aktuellen Bericht hervorgeht, dementierte der 40 Jahre alte Sänger Scott Weiland nun, dass er bei einem Autounfall unter Drogeneinfluss gestanden hätte.

Weilands Pressesprecher verkündete am gestrigen Montag in Los Angeles, dass der Sänger die Angelegenheit, bei der es sich nur um einen Bagatellschaden gehandelt hatte, vor dem Richter klären wolle.

Der Sänger hatte Ende des vergangenen Monats einen Verkehrsunfall gehabt und wurde am Unfallort auf Drogen getestet. Da der Test positiv ausfiel, war es zu einer Festnahme gekommen. Weiland wurde erst nach Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Gerichtsverhandlung ist Mitte Dezember.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Droge, Verkehr, Verkehrsunfall, Vorwurf
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert
Erster Teaser-Trailer zu "Tomb Raider" mit Alicia Vikander erschienen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2007 17:30 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun Ja, einem Scot Weiland zu glauben, er hätte keine Drogen konsumiert ist, leider Gottes, ungefähr so zu glauben, wie das Bohlen gute Musik produziert, Bush das beste für sein Land tut, wir einer Terrorfgefahr ausgesetzt sind, ...
Das Image wird er nich tloswerden, auch wen ich persönlich diese Schnelltests für nen witz halte

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?