04.12.07 09:45 Uhr
 5.933
 

Amy Winehouse in Tränen aufgelöst und in BH und Jeans auf Londons Straßen

Sängerin Amy Winehouse ist in den frühen Morgenstunden des gestrigen Montags in BH und Jeans in den Straßen von London herumgelaufen. Die Sängerin war total verheult und barfuß unterwegs.

Der Mann von Amy Winehouse befindet sich gerade im Gefängnis und kann ihr nicht beistehen.

Zuvor hatte die 24 Jahre alte Ausnahme-Sängerin ihren Auftritt bei der Sendung "Wetten, dass...?" abgesagt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: London, Straße, Amy Winehouse, BH, Träne, Jeans
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2007 00:03 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam kann einem die Kleine echt leid tun. Und das mein ich ernst. Was Drogen aus Menschen machen ist schon erschreckend. Sie sollte sich endlich helfen lassen um von dem Teufelszeug wegzukommen. Und ihren tollen Kerl sollte sie auch auf den Mond schießen.
Kommentar ansehen
04.12.2007 10:09 Uhr von Alh
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Schade: um sie und ihre Musik.
Sie hat ein tolles Album rausgebracht, dass vermutlich gerade wegen ihrer Drogensucht so geworden ist.
Aber Drogen und Leben, das sind Dinge die einfach unvereinbar sind.
Kommentar ansehen
04.12.2007 10:17 Uhr von pfauder
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Da fällt mir spontan nur eins ein Britney Spears Teil 2!

Oder kommt nur mir das bekannt vor? Ich verstehe echt nicht welche Probleme diese Leute haben, ich mülle mich doch auch nicht mit Alkohol oder Drogen zu wenn ich gerade mal Lust habe von einer Brücke zu springen... da wird ein Lustiges Taschenbuch gelesen und gut ist :D
Kommentar ansehen
04.12.2007 10:18 Uhr von Valdur
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Achja die arme Amy klar ich glaub jetzt fängts an die ist doch sicher Millionärin und kann sich die beste entzugsklinik auf der ganzen welt leisten. Stattdessen macht sie genau so weiter soll sie doch! Richtig mitleid sollte man aber mit denn leuten haben die bettel arm sind und dann noch von so einem dämon besessen sind!
Kommentar ansehen
04.12.2007 10:43 Uhr von ignorant81
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Glaube nicht, dass auch nur ein Drogensuechtiger abhaenig werden wollte. Das kann jedem passieren.
Sicher gibt es Menschen denen es bei weitem schlechter geht als Ms. Winehouse.
Doch trotz des vielen Geldes kommen ganz wenige "Stars" wirklich von den Drogen weg, was bestimmt nicht auf mangelnden Ehrgeiz oder geringes Durchhaltevermoegen zuruckzufuehren ist.
Denn das muessen die alle mitbringen, um ueberhaupt soviel Geld und Bekanntheit zu erlangen.
Das liegt eher an dem, was alle Drogen mit sich bringen.
Sie machen abhaenig!
Wer das nicht glaubt, kann ja mal 14 jaehrige Prostituierte fragen, wie sie an den Job gekommen sind.

Kann nur hoffen, dass sie da raus kommt, denn Beispiele, wie das enden kann sieht man leiderl viel zu oft. Aber meistens sind die Opfer nicht prominent, sondern arm und unbedeutend, deshalb werden sie einfach vergessen.

Schade aber wahr.
Kommentar ansehen
04.12.2007 10:44 Uhr von arisolas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
schade: das viele promis obwohl sie soviel glück und geld haben, nicht einfach normal und auf dem boden bleiben können.
vielleicht liegt es auch gerade daran das sie viel geld haben?

wenn man sich die heutigen "stars" so ansieht, da kann ich persönlich nur mitleid empfinden als bewunderung.
ich bin nicht neidisch auf sie, den wenn man sein leben troz allem was man hat, so verpfuscht ist das sehr traurig.

die menschen verkommen immer mehr und mehr, was zum teil mit sicherheit auch daran liegt, das sie nicht wissen, was sie mit dem geld anfangen sollen und dadurch vielleicht zu drogen usw. übergehn. oder weil eben die karriere zu ende ist..
dabei sollten gerade die wissen, das so eine karriere nicht von dauer ist.

lieber ganz normal leben, sein geld gut investieren/sparen und wenn die karriere zuende ist, sich zurück ziehen und sein leben in "ruhe" geniessen.
so würde ich es vermutlich machen.

aber sich bereits während der karriere gleich 3-4 villen kaufen in saus und braus leben, und dann wenn die karriere zuende ist, sich aus frust usw in skandalen und drogen zu sulen ist schade.

gutes beispiel britney spears oder eben amy whinehouse.
dazu kommen vermutlich auch noch falsche freunde, schlechtes management usw.

ich hoffe sie merkt/realisiert bald, wie verkorckst ihr leben ist, so das sie es in den griff kriegt. evtl in ne entzugstherapie oder so, aber nicht so ne lockere luxus promi entzugstherapie sondern eine richtige..
den dieses luxusgegaukel hilft nicht wirklich, das sieht man ja bestens an den ganzen promis
Kommentar ansehen
04.12.2007 10:55 Uhr von pippin
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ignorant81: > Glaube nicht, dass auch nur ein Drogensuechtiger abhaenig werden wollte. <

Das glaube ich auch nicht, aber ich gehe davon aus, dass inzwischen auch der hinterletzte Depp wissen sollte, dass Drogen nunmal süchtig machen.
Außerdem ist eine Sucht bei einigen Drogen nicht davon abhängig wie oft man sie einwirft. Von daher gibt es auch keine Entschuldigung nach Art "Ich wollte das doch nurmal ausprobieren!".

Das ist genauso kurzsichtig bzw. dumm wie anzunehmen, dass man von "nur mal ausprobieren" beim Sex nicht schwanger werden kann.

Mir tun die Leute leid, die trotz Geld und Ruhm so von der Rolle geraten, aber wirklich Mitleid kann ich da nicht empfinden. Sehenden Auges ins Verderben rennen verdient nunmal kein Mitleid.
Kommentar ansehen
04.12.2007 11:18 Uhr von RolO_1
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
drugs: ich glaube für einen normal denkenden Menschen ist es unvorstellbar warum jemand zu heroin / kokain oder sonst einer harten droge greift, denn es gehört sicher mehr dazu als geld oder dummheit, wie hier einige kommentschreiber verlauten ließen. Die meisten geraten aus psychischen Gründen in die Suchtfalle, seien es Depressionen oder andere nicht überwundene Traumata. Die Süchtigen auszugrenzen und als "dumm" zu bezeichnen hilft nur den Dealern was, da diese dann ihren stoff bis zum tod des süchtigen an ihn verhökern können und dass macht mich wütend. Süchtigen muss man helfen durch Therapie und Resozialisierung mit "normalen" Menschen. gg thx bye
Kommentar ansehen
04.12.2007 11:48 Uhr von Louis Buchalter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ RolO_1: Wunderbarer Kommentar, dem gibts nichts mehr hinzuzufügen!
Kommentar ansehen
04.12.2007 14:03 Uhr von The_free_man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer zum Teufel ist das? Hat jemand ne Ahnung wer das ist?
Ich sehe die gerade zum ersten mal.
Kommentar ansehen
04.12.2007 14:18 Uhr von sathopper69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich befürchte, das endet mit frühem Tod. Es gibt schon genügend tolle Rockstars, die durch Drogen keine 30 Jahre alt wurden. Dieser Strudel läßt sich kaum aufhalten, siehe Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Brian Jones usw.
Kommentar ansehen
04.12.2007 14:37 Uhr von Lady_Die
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the free man: das ist eine Sängerin, die Primär durch ihre Drogensucht bekannt geworden ist. Vorher war sie auch im Musikgeschäft tätig und wurde nicht allzu ernst genommen, bis man auf ihre "sensationelle" Sucht aufmerksam geworden ist.

Das ist schade, denn sie macht eigentlich keine schlechte Musik
Kommentar ansehen
04.12.2007 15:25 Uhr von deathtroyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: sorry aber das ist keine seriöse quelle und die news ist nicht mal zusammengefasst. d.h. sie ist mal viel zu kurz. die große frage ist eigentlich nur: warum ???
mehrere möglichkeiten:
entweder sie kam nach hause und ihr haustier war tot... da wär ich auch nervlich ziemlich angeschlagen...
oder jemanden in ihrer familie ist verstorben...
desweiteren ist ihr aufgefallen, how fucked up sie ist...
oder ihr sind die drogen ausgegangen und sie war auf der suche nach nem ticker...

sorry, aber egal was ihr sagt, sie ist drogenabhängig und will sich nicht helfen lassen, also ist sie bescheuert und nicht jeder nimmt drogen, weil er depressiv ist. es gibt auch leute, die wollen unbedingt drogen nehmen. und miss whinehouse ist der schlag mensch der schon mehrfach clean war, aber immer wieder von vorne begonnen hat. dafür habe ich kein verständnis und für sie kein mitleid.
Kommentar ansehen
04.12.2007 16:35 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und kann ihr nicht beistehen: Was ihr Mann macht ist sowas von egal.
Ich frag mich wo ihr Vater steckt. Der wollte sich doch um sie kümmern. Hat er das vergessen ?
Kommentar ansehen
04.12.2007 19:32 Uhr von Donkanallie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber ich kenn garkeine 14 jährige Prostituierte...willst du die hier vermitteln so zum Gespräch?!

Nene alles Spaß,bitte nicht persönlich nehmen :D

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?