04.12.07 09:36 Uhr
 597
 

USA hält am Kurs gegenüber Teheran fest - Atomwaffenprogramm aber bereits 2003 beendet

Obwohl die Geheimdienste bescheinigen, dass der Iran sein Atomwaffenprogramm im Jahr 2003 eingestellt hat, hält die US-Regierung an ihrem Kurs gegenüber dem Iran fest. Die Erkenntnisse des Geheimdienstes hätten nur bestätigt, dass man vorsichtig sein müsse, so Stephen Hadley.

Die Einstellung des Programms täusche nicht über die Ambitionen des Landes weg, eine Atommacht werden zu wollen.

Aufgrund dieser Tatsachen könne man George W. Bush auch nicht den Vorwurf machen, auf irgendeine Weise übertrieben zu haben.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kurs, Atomwaffe, Teheran
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2007 18:45 Uhr von BuvHunter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na und? Nur weil Geheimdienste bescheinigen, dass der Iran sein Atomwaffenprogramm eingestellt hat, heißt das nicht, dass der Präsident des vereinten heiligen Königreich Gottes beleglos behaupten kann, der Iran würde sein Programm fortführen und irgendwo in Höhlen Massenvernichtungswaffen verstecken.

Zumindest hat so ein Bericht in der Vergangenheit recht wenig bewirkt.
Kommentar ansehen
04.12.2007 23:32 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
anti-amerikanische Politik wird mit Sanktionen des Westens belegt, nicht der
Besitz von Massenvernichtungswaffen.
Kommentar ansehen
05.12.2007 15:25 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleiben eigentlich die ganzen Merkbefreiten? Die Gestalten, welchen vor Angst die Kniee schlottern, wenn sie das Wort "Iran" hören / lesen, nur weil sie dem USAffengesicht mehr glauben als normalen/richtigen Menschen.
Kommentar ansehen
05.12.2007 16:53 Uhr von Nuernberger85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn das: der gleiche geheimdienst ist, der damals biologische waffen im irak bestätigt hat, dann wäre ich da mal ein bisschen vorsichtig und würde es nicht gleich glauben! :)
Kommentar ansehen
06.12.2007 09:39 Uhr von 4David
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Grundlage dieser Erkenntnis: ist ein geheimer Bericht, der die übereinstimmende Meinung aller 16 US-Nachrichtendienste zusammenfasst. Die Veröffentlichung dieses Berichts wurde durch Cheney seit über einem Jahr immer wieder hinausgeschoben. Bush kannte den Inhalt also bereits seit ca. einem Jahr.

Trotzdem drohte Bush mit dem 3. Weltkrieg! ... und bedient sich wieder einmal der Fehlinformation um einen Krieg zu schüren.

Ich bin auf die Konsequenzen gespannt, die für Bush daraus folgen werden - momentan ist seine Reaktion darauf wohl: "Iran war gefährlich. Iran ist gefährlich. Und Iran wird gefährlich sein." - lassen wir das also mal so im Raum stehen ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?