03.12.07 18:43 Uhr
 928
 

Oberhausen: 1.200 Cannabispflanzen wurden von Häftlingen im offenen Vollzug angebaut

Zwei Insassen einer Haftanstalt, die im offenen Vollzug sind, nutzten ihre Freigänge zum Anbau von Cannabispflanzen. Die Anpflanzung führten sie in einer Lagerhalle in Oberhausen durch.

Die Plantage befand sich in einer Halle, die einem Verwerter von Textilien gehört. Den Eingang hatten sie mittels Säcken und Lumpen unauffällig verborgen. Ein Hinweis brachte die Polizei auf ihre Spur.

Die Ernte sollte in sechs Wochen erfolgen. Der Ertrag aus den Pflanzen im Umfang von 15 Kilogramm Marihuana war nach Angaben der Essener Zollfahndung für die Niederlande gedacht.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Häftling, Cannabis, Oberhausen
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2007 18:45 Uhr von ginger42
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
lustig: die meisten fahren in die Niederlande um drogen zu holen.
Die bauen es hier an um es dann in die Niederlande zu bringen,lach.
Kommentar ansehen
03.12.2007 19:13 Uhr von Nothung
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
tztz: da versuchen die Knackis sich eine Existenz aufzubauen und die Polizei verhindert es.
Kommentar ansehen
03.12.2007 19:53 Uhr von Player4Ever
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Aber Ehrlich Da haben die Häftlinge was gefunden was sie auch können und dann sowas. Da haben die bestimmt nicht gut genug dicht gahalten^^
Kommentar ansehen
03.12.2007 19:59 Uhr von Mordo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Schön blöd: Das hat bestimmt noch juristisch ein Nachspiel.
Kommentar ansehen
03.12.2007 20:03 Uhr von lennoxx80
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Cannabis wird neuerdings in größerem Masse in Deutschland angebaut, um es nach Holland zu verkaufen, über die Grenze zu bringen, damit es dort weiter verkauft werden kann.
hat den grund, das die Polizei gegen das illegale und nicht verstaatlichte Drogenangebot vorgeht. Früher gab es abgelegen zu hauf Großanbauer im gewerblichen Stil innerhalb Hollands. und da die nun alle nach und nach hochgegangen sind und die Polizei deren Clientel dort seit Jahren kennt, ist es einfacher, in Deutschland anzubauen und es nach drüben zu bringen...
wem das zuviel zu lesen war, hier klicken
http://youtube.com/...
und den mann mit dem wunderschönen Schnurbart bestaunen...
Kommentar ansehen
03.12.2007 22:12 Uhr von jsbach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da wollten die Freigänger: eine tolle "Nebenerwebsquelle" auftun, aber nichts da. Niederlande? Vieleicht im Knast weiter verticken? Aber so viel Geld haben die ja da auch nicht zur Verfügung, es sei denn, sie bekommen was "von Außerhalb" zugesteckt.
Freigang wohl bendet und den Aufenthalt verlängert.
Kommentar ansehen
04.12.2007 09:02 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Legalize it! Damit könnte man wieder einige Arbeitslose von Harz IV befreien. Steuereinnahmen äquivalent zur Tabaksteuer würden den Haushalt aufbessern. Die Beschaffungskriminalität würde vielleicht sogar zurück gehen. Und die Polizeit kann sich um wichtigere Dinge als Grasdealer kümmern.

Zu den Arbeitsplätzen nochmal. Die Plantagen müssen logischerweise gut bewacht werden, also hätte man hier noch mehr Personalbedarf in Form von Securityunternehmen.
Kommentar ansehen
04.12.2007 09:10 Uhr von Mystiria
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kepas_Beleglorn: Sehe ich genauso. Wenn es legal wäre (gerade mit Coffeeshops wo jeder nur eine bestimmte Menge erhält) würden Arbeitsplätze geschaffen.
Außerdem ist Fakt, dass in Holland, in dem das Rauchen von THC legal ist, weniger von den Jugendlichen gekifft wird, als hier in Deutschland, wo es verboten ist.

Und außerdem folgt genau der letzte Aspekt den du genannt hast: Die Polizei muss sich nicht um die kleinen Konsumenten von Hasch kümmern, sondern kann sich auf wichtigeres, wie die großen Fische kümmern, die mit den richtig harten Drogen handeln...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?