03.12.07 09:54 Uhr
 1.610
 

Magdeburg: Afrikaner wurden Opfer eines Angriffs - Schaulustige sahen zu

In Magdeburg ist es zu einem fremdenfeindlich motivierten Übergriff gekommen. Opfer waren drei Männer und eine Frau aus Niger.

Die Opfer wurden in der Innenstadt erst von drei, dann von mindestens sechs männlichen Angreifern malträtiert. Erst wurde einer der Afrikaner angerempelt, später wurden Schläge ausgeteilt. Dabei grölten die Angreifer ausländerfeindliche Parolen. Ein Zeuge benachrichtigte die Polizei.

Zwei Afrikaner und ein Polizeibeamter trugen Verletzungen davon. Die Polizei berichtete weiter, dass sich zu dem Angriff Schaulustige gesellten.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Angriff, Schau, Afrika, Magdeburg
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2007 03:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Furchtbar, diese Gaffer. Stellen sich dazu und machen nichts gegen diesen gewalttätigen Angriff. Feiglinge. Das ist ein Armutszeugnis und man sollte sie alle wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen. Hoffentlich werden die Täter hart bestraft.
Kommentar ansehen
03.12.2007 09:57 Uhr von elephantkick
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
das mit den gaffern: haste doch überall!

nirgendwo kommen mehr leute zusammen als bei einer schlägerei.

Zugucken ist ja einfacher. beim helfen kann man sich ja verletzen oder so.
Kommentar ansehen
03.12.2007 10:11 Uhr von Spiel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hat halt nicht jeder den Mut: sich da einzumischen.
Und dann noch 6 männliche Schläger...
Aber die Polizei zu alamieren ist das mindeste.
Kommentar ansehen
03.12.2007 10:38 Uhr von Mathimon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tia was hätte man denn da machen sollen? Sich sechs gewaltbereiten Kerlen in den Weg stellen? Ne, da kann man wirklich nur die Polizei rufen und hoffen dass die auch ausnahmsweise mal kommen. Wie hätte man sich denn verhalten sollen? Wären die Leute weitergegangen dann würde man wieder sagen, dass alle weggeschaut haben.
Kommentar ansehen
03.12.2007 10:39 Uhr von diehard84
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
schon komisch...*gähn*: wenn man solche news hier liest dann sind es immer welche mit fremdenfeindlichen hintergründen...

gibt sicher mindestens genauso viele oder mehr verbrechen wo einhemische bürger von personen anderer nationalitäten ausgeraubt oder zusammengeschlagen werden das liest man aber komischerweise nicht tagtäglich...

nervt langsam...

@ Autor und alle anderen "Helden"
wer von euch würde denn im Ernstfall dort tätlich eingreifen? keiner weil jeder schiss hat im KKH zu landen...einzig die Polizei kann man da rufen bei so einer wie hier unüberschaubaren angelegenheit mit mehreren schlägern...
Kommentar ansehen
03.12.2007 10:52 Uhr von Mattusch
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Faschos Frage mich (eigentlich nicht), warum die heldenhaften superdeutschen Faschos, die ihr Magdeburg national befreien wollen, sich nicht mal nach Kreuzberg, Wedding oder Neukölln begeben und sich mit den dortigen "Ausländern" anlegen. Sondern stattdessen wehrlose, harmlose, schwangere Frauen schlagen!

Meine Güte, greift bloß ein, wenn Ihr soetwas seht!
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:05 Uhr von radiojohn
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Autor: *Opfer waren drei Männer und eine Frau aus Niger.*

Das Land heisst "NigerIA".
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:07 Uhr von diehard84
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Oel: jaja is klar bist der grösse Held hier machst sicher gleich 20 Faschos allein fertig...

alles nur leere Worte hier...im Ernstfall zieht ihr doch alle den Schwanz ein...

deinen letzten Satz kannste dir bitte sonstwohin stecken...wenn du dieser meinung bist komm doch ned her...gibt sicher noch genug andere länder wo man das system gut abkassieren kann...

es nervt langsam nur solche news hier zu lesen als wenn nur faschos auf ausländer losgehn andersherum gibts ja garkeine gewalt ..wunderbar alles super in deutschland....
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:08 Uhr von wossie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Obwohl ich jetzt im Widerspruch zu Godwins Gesetz handle:
Einmal mehr sage ich, dass es gleichgültig ist, wer wen angreift;
ob es Autonome in Kreuzberg sind, die eine Kneipe verwüsten, weil sie in deren Augen "rechts" ist,
ob sie einfach mal einen "Rechten" zusammenschlagen und schwer verletzen,
ob ein paar dumpfe Möchtegernnazis einen Ausländer zusammenschlagen,
ob sich Skins gewälttätig mit Punks auseinandersetzen
ob Autonome und Punks gemeinsam Goths durch Leipzig hetzen
ob sich Besoffene allgemein prügeln...
Es gibt keine Opfer erster, zweiter oder dritter Klasse
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:39 Uhr von konfetti24
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Oel: Ich würde an deiner Stelle sehr vorsichtig sein mit deine Aussage das in jedem Deutschen ein Hitler steckt. Wäre ich jetzt Deutscher hättest Du von mir eine Anzeige wegen ehrabschneidente Äusserung und Beleidigung bekommen.

So eine Frechheit. Wäre genau das selbe wenn einer sagt in jedem Deutschen steckt ein Neger oder Türke oder umgekerhrt!
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:43 Uhr von Mariel
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
feige sowas: Feige Aktion und feige Gaffer... zum kotzen. Wobei eingreifen und dabei verletzt werden hier in dem Land auch schnell böse enden kann.

@Oel:
Also hier im Ortsteil wo iich wohne haben ein paar Männer "südländischen typs" spät abends ne Frau zusammengeschlagen, ne Deutsche. Dafür ist nicht mal die Polizei rausgekommen. Dazu stand lediglich ein winiziger Artikel in der Lokalpresse "Jugendliche verprügelt".
Sowas ist auch Rassismus ... nur wenn ein Deutscher drunter leidet wird es totgeschwiegen. Und so dreht sich die Hassspirale weiter...

Übrigens ist dein Spruch "in jedem Deutschen steckt ein Hitler" auch rassistisch... war mal so frei und hab das gemeldet ( und sowas mache ich normaler weise gar nicht... weil ich die meisten Meinungen toleriere auch wenn sie mir nicht immer gefallen)
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:49 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hasse zwar Gaffer aber wie verhaelt man sich selber in der Situation...
Zuerst kommt man dazu und sieht die Lage.
Nun kann man entweder weitergehen/Polizei alarmieren,
weiter zugucken oder eingreifen.

Ich geb zu, bei solch einer Situation wuerd ich wohl eher die Polizei rufen und mich ansonsten zurueckhalten, wie man hier ja selber bei Shortnews schon mitbekommt, kriegt man schon wegen einer Lapalie ein Messer in den Ruecken und ich hab kein Bock eins in die Brust zu kriegen, nur weil ein paar Idioten immer noch denken, dass wir im Mittelalter leben und einige Menschen Menschen 2. Klasse sind.

Waere die Situation uebersichtlicher, so 2 Rechte, dann wuerd ich wohl noch eingreifen, die hat man mit 2/3 Gaffern unter Kontrolle...aber Gaffer gucken ja nur und mehr net...
Kommentar ansehen
03.12.2007 12:21 Uhr von radiojohn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kranevo: Stimmt, du hast recht- dieser Staat existiert. Man lernt doch immer etwas dazu.
Allerdings hättest du aber deine berechtigte Kritik etwas höflicher abfassen können, denn hier geht es doch nicht um persönliche Anfeindungen, oder?

*du solltest dich mal schlau machen bevor du so einen stuss ablässt.
oberlehrer spielen aber null peilung.*

Warum bist du denn so agressiv?

.;(°¿°);. r.j.
Kommentar ansehen
03.12.2007 12:22 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie peinlich für einen weitgereisten Globetrotter wie dich.

Das Land ist der Niger und es liegt nördlich von Nigeria..und das schon ne ganze Weile.
Kommentar ansehen
03.12.2007 12:45 Uhr von thesheep
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
klar ist es nicht jedermans sache: aktiv einzugreifen. gut, dass wenigstens einer die polizei verständigt hat, ... ist ja schon mehr, als sonst oft gemacht wird.

im zweifelsfall einen taxler anhalten, die haben meist was "praktisches" zur hand, um einzuschreiten (pfeffer spray oder -gel bzw. schon allein die androhung davon hat noch immer gefunkt)
Kommentar ansehen
03.12.2007 13:13 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war noch nicht in der Situation, da bei uns in der Gegend kaum fremdenfeindliche Übergriffe vorkommen.
Ich glaube nicht, dass ich eingreifen würde; aber die Polizei anrufen würde ich auf jeden Fall.
Kommentar ansehen
03.12.2007 16:40 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Oel: Deine Kommentare hier sind auch kein Dreck besser.

Fast jedes Land auf diesen Planeten hat irgendwo in seiner Geschichte (akt. o. Vergangenheit) eine Politischen Führer
der heutzutage mit Sicherheit wegen Verletzung der Menschenrechte angeklagt werden würde.

Ich persönlich bin Deutscher, kein Faschist, und politisch absolut unintressiert. Ich lebe nach den Motto "Leben und Leben lassen". Aber in einen bin ich mir sicher.

In mir steckt in mir kein Hitler.

Weder Biologisch gesehn noch in irgendeiner anderen Form.

Ach und nochwas was das Thema angeht. Ich habe ein Handy. Ich würde die Polizei rufen aber mit Sicherheit mich da nicht in irgend einer Form einmischen. Die Junx sind dafür ausgebildet und bewaffnet. Ich gebe ehrlich zu ich hab kein Bock etwas abzubekommen. Allerdings hätte ich soviel Anstand mein Handy nur zum telefonieren zu benutzern und NICHT für Fotos. Leider werden wir nie erfahren wieviele Leute dabei fotografiert haben.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
03.12.2007 18:20 Uhr von Superhecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Niger und Nigeria: haben sowenig miteinander zu tun wie Spa und Spanien.
Kommentar ansehen
04.12.2007 10:53 Uhr von lajojo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Feiges Pack: Das ist ja mal wieder eine Nachricht, die zu dieser Gesellschaft passt. Menschen werden zusammen geschlagen und die Passanten schauen zu...unglaublich wie feige die Menschen sind!!!
Wahrscheinlich haben die Passanten sich prächtig amüsiert über das Zusammenknuppeln der "Kanacken" - wie Menschen ausländischer Abstammung in diesem Land ja nur zu gern betitelt werden!
Tja, die "guten alten Tage" zu Adolfs Zeiten scheinen ja nicht gänzlich verschwunden zu sein, und seine Anhänger leider auch nicht!
Es lebe die Demokratie und die Menschlichkeit!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?