03.12.07 10:13 Uhr
 735
 

Neumünster: Zwei Tote gefunden - Gewaltverbrechen wahrscheinlich

Auf einer Wiese liegend sind in Neumünster zwei Tote gefunden worden. Die Wiese befindet sich in der Nähe eines Mehrfamilienhauses in dem schleswig-holsteinischen Städtchen.

Ein Polizeisprecher sagte, dass man von einem Gewaltverbrechen ausgeht, da Anwohner Schüsse gehört hätten.

Ob die Leichen, ein Mann und eine Frau, erschossen wurden, wurde nicht bestätigt. Alter und Herkunft der Leichen sind nicht bekannt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gewalt
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2007 10:17 Uhr von Haris Pilton
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Man sieht doch, ob jemand erschossen wurde oder nicht. Wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
03.12.2007 10:24 Uhr von MiefWolke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Haris Pilton: Nicht direkt sieht man es.

Das kann nur ein kleines Loch in den Klamotten sein und hinten wieder raus.
Das Blut würde einfach im Erdreich versickern.
Kommentar ansehen
03.12.2007 10:45 Uhr von Doraymefayzo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: Ich lebe in dieser Stadt. Schon beängstigend wenn so etwas in der Stadt in der man lebt passiert.
Kommentar ansehen
03.12.2007 12:49 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Alter und Herkunft der Leichen sind nicht bekannt.

*gg*

Jo, mal abwarten, wie frisch die Leichen sind..und ob man sie dort evtl. aus nem Flugzeug abgeworfen hat?

Vielleicht wäre "Toten" etwas besser als "Leichen" in dem Zusammenhang^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?