02.12.07 22:06 Uhr
 7.763
 

C&A hat Billigmodekette "Avanti" gegründet und eröffnet in 2008 bereits Filialen

Wie ein Sprecher des Modekonzerns C&A am vergangenen Freitag der Wirtschaftszeitung "Handelsblatt" sagte, will seine Firma die Produkt- und Verkaufsstrategie ändern. Dafür sollen die Produkte als Gegenmaßnahme zu den Mitbewerbern Kik und Takko mit dem Label "Avanti" in eigenen Filialen verkauft werden.

Damit will man der expansiven Vertriebspolitik von Takko und Kik entgegenwirken. Im Gegensatz zu diesen eingesessenen Niederlassungen der Textilbranche, die überwiegend in Stadtrandlagen angesiedelt sind, will Avanti bevorzugt in den Innenstadtbereichen Filialen eröffnen.

Neben den Städten Gelsenkirchen und Augsburg, die im Frühjahr 2008 ihre Filialen eröffnen sollen, ist eine weitere Filiale im Jahr 2009 im Stadtzentrum von Köln in Planung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Filiale
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2007 21:58 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich in anderen Berichten über die Textilbranche gelesen habe, ist der Marktanteil von C&A nur leicht gewachsen. Der Anteil der Mitbewerber jedoch teilweise im zweistelligen Prozentbereich. Ein harter Preiskampf steht ins Haus, da ja auch die Discounter Aldi & Co. bereits einen entsprechenden Anteil in der Textilbranche haben.
Kommentar ansehen
02.12.2007 22:09 Uhr von Jimyp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oh nein bitte nicht noch mehr Textilschrott!
Die Lumpen aus Kik, Takko & Co. sind selbst die paar Euro nicht wert. Da kann man sich auch gleich in der Aldi Grabbelkiste bedienen!
Kommentar ansehen
02.12.2007 22:52 Uhr von PCJ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist C&A nicht schon billig? Geht es wirklich noch billiger? ;)
Kommentar ansehen
02.12.2007 22:56 Uhr von pINT
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Yeehaaa: Mehr 1-Euro-Jobs und Unter-Armutsgrenze-Jobangebote!
Kommentar ansehen
02.12.2007 23:32 Uhr von questchen999
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
h&m und c&a: ich habe viele kleider der oben genannten marken... allerdings muss man oft aufpassen, da sie zwar billig sind, aber auch aus minderwertigem stoff bestehen (zum teil).... also augen auf wenn man dort kleider kauft.
Kommentar ansehen
03.12.2007 00:26 Uhr von cookies
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
nur mit Kinderarbeit in Asien machbar! Daran sollte man denken!
Kommentar ansehen
03.12.2007 01:09 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dann: verkauft c&a die gleichen klamotten bei avanti billiger.....schon komisch
Kommentar ansehen
03.12.2007 01:20 Uhr von davidflo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir: Ne, da werden dann einfach solche Stoffe genommen, die zwar günstiger, aber qualitativ (zu) minderwertig (für C&A) sind...
Kommentar ansehen
03.12.2007 08:50 Uhr von Leftfield
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gehts schon los mit Avanti?
Und ich dachte die Chefeinkäufer von C&A seien noch nicht aus Afrika zurück...
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:25 Uhr von Silenius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Avanti? Gut gewählter Name, ich kenne die eine oder andere Pizzeria, die sich für denselben Namen entschieden hat.
Kommentar ansehen
03.12.2007 11:31 Uhr von Leftfield
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In einer Pizzeria arbeiten aber keine kleinen Kinder! ;)
Kommentar ansehen
03.12.2007 16:15 Uhr von Silenius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe schon: halb verhungerte und verzweifelte Familien durch den falschen "Avanti" ziehen.
Kommentar ansehen
04.12.2007 11:32 Uhr von Harunb1962
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kinderarbeit und C&A: Ihr solltet doch mal die Webseite lesen und dann feststellen, das C&A einer der grössten Verfechter von Kinderarbeit ist, ausserdem ist das ja auch nichts neues - denn das gab es schon damlas hieß das Kind "Marca" (Billigmarke C&A) - Diese Geschäfte gab es in Süddeutschland und in den Be-Ne-Lux Ländern und der Name Avanti kommt nicht von einer Pizzaria sondern ist seit Jahren eine Marke bei C&A.
Kommentar ansehen
28.12.2007 12:14 Uhr von chaetrunks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bitte erst informieren: kinderarbeit ist bei c&a vertraglich verboten, wer viel kauft, von einem produkt kann auch einen geringen mittelpreis anbieten. man hat dann zwar viel von einem artikel,aber die leute kaufen es doch.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?