02.12.07 21:03 Uhr
 2.695
 

Der Präsident von Venezuela, Chavez, droht USA, den Ölhahn zuzudrehen (Update)

Nachdem jetzt die Abstimmung für eine Machtsausweitung des regierenden Präsidenten Hugo Chavez läuft, hat er jetzt vor Hunderttausenden begeisterten Sympathisanten opponiert. Wenn sich die Regierung der USA weiter in die Politik seines Landes einmischt, droht er mit Konsequenzen.

Sollte dies der Fall sein, "wird es keinen Tropfen Öl mehr für die Vereinigten Staaten geben", so Chavez. Außerdem kreidet er der USA an, dass sie den gescheiterten Putsch im Jahr 2002 gegen ihn mitgefördert hätten. Er will jetzt viele soziale Probleme durch den erwarteten Wahlsieg lösen.

Kritiker werfen ihm jedoch vor, dass er nach dieser Wahl, besonders seinen persönlichen Machtbefugnisse ausbauen will. Wirtschaftlich gesehen ist der südamerikanische Staat für die Vereinigten Staaten der viertgrößte Rohöllieferant.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Update, Präsident, Venezuela
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2007 20:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem der Präsident schon Extravaganzen bezüglich der Uhrzeit bestimmt hat, will er wohl seine harte Linie gegen die USA fortführen. Ob dies wirtschaftlich sinnvoll ist wird sich noch entscheiden.
Kommentar ansehen
02.12.2007 21:11 Uhr von ShorTine
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Beweise? Gibt es Beweise, dass die USA versucht haben, die venezolanische Regierung zu stürzen?

Das sollte eigentlich gegen internationales Recht verstoßen und von den Vereinten Nationen bestraft werden. Wir müssen in Zukunft sehr darauf achten, wie Venezuela von den USA behandelt wird und notfalls daraus Konsequenzen in unserem Verhältnis zu den Vereinigten Staaten ziehen.
Kommentar ansehen
02.12.2007 21:30 Uhr von wixbubi
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Langsam spitzt sich alles zu: Venezuela, Iran und Russland auf der einen Seite und die für uns so verhassten Amis auf der anderen Seite... schöne Aussichten... :p
Kommentar ansehen
02.12.2007 21:32 Uhr von dks
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Lasst euch nicht alles gefallen! Die USA mischen sich überall ein und das passt halt nicht jedem. Es ist ganz klar, denn wer glaubt er sei von Gott auserwählt worden die Welt zu "zivilisieren" wird sich aus nichts raushalten, was ihm nicht passt.
(siehe http://de.wikipedia.org/... und
http://de.wikipedia.org/... )
Ich finde die USA übertreiben es, wie sie ihre Absichten versuchen durchzusetzen. Diesen Kulturimperialismus kann ich auch schon nicht mehr sehen.
Kommentar ansehen
02.12.2007 21:34 Uhr von tertius
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
CIA muß Überstunden machen: Da haben die Jungs vom CIA wieder alle Hände voll zu tun. "Demokraten" mobilisieren, Gift mischen ,Autobomben bauen, suizide geistesgestörte Attentäter anwerben, eventuell Flugzeugabsturz vorbereiten, Medienkampagne.
Viel Arbeit liegt vor den Jungs und alles für die Demokratie.
Kommentar ansehen
02.12.2007 21:37 Uhr von Cordonsport
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
ShorTine: ist bestimmt ein ami der versucht, sein ehlendes land zu verteidigen... oder er bekommt moneten für die commis...
Kommentar ansehen
02.12.2007 21:38 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der will doch nur, dass sein Land befreit wird: Ja, Hugo Chavez

Auszug aus
United Mutations Motzblog » 2007 » Februar

Eine Prise Schwefel für den Teufel - Im März wird US-Präsident Bush eine Werbetour durch Lateinamerika machen. Der venezolanische Präsident Chavez hat für seinen Lieblingsfeind auch schon ein Geschenk vorbereitet
Freitag, den 23. Februar 2007

Der für seine populistischen Attacken bekannte Präsident Venezuelas hat sich einen neuen Gag ausgedacht, um dem amerikanischen Präsident eins auszuwischen. Mit Blick auf Bushs Lateinamerika-Reise zückte er eine Ampulle mit Schwefel, die er dem brasilianischen Präsidenten Lula da Silva zukommen lassen werde.

Bereits im September letzten Jahres hat Hugo Chavez an der UNO-Vollversammlung sein Faible fürs Diabolische bewiesen. «Gestern war der Teufel hier, genau hier» sagte der venezolanische Präsident und deutete dabei auf das Renderpult, von dem US-Präsident Bush zum Auftakt der UNO-Vollversammlung 24 Stunden zuvor seine Rede gehalten hatte. «Und es riecht hier noch immer nach Schwefel», fügte er hinzu und bekreuzigte sich dabei.

Anlässlich seiner Reise durch mehrere lateinamerikanische Staaten will George W. Bush im März die lateinamerikanischen Staatschefs zu einer engeren Zusammenarbeit animieren. Chavez seinerseits glaubt, dass Bush Lateinamerika in zwei Lager spalten wolle. Trotz des Knatschs zwischen den zwei Ländern ist Venezuela einer der wichtigsten Öllieferanten der USA.

Quelle: http://www.united-mutations.org/...

Ja, solche Informationen gibts nur aus der neutralen Schweiz

Ja, sogar mal Werbung für meine schärfste Konkurrenz machen. Ja, ich lass andern auch eine Chance sich zu etablieren. So ist "das Auge" nun mal. *Stink*

_____________________
|^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^´|,,
|Wünsche frohe Weihnachten|´´|"\,___
|_...__...___________...__...__|=|_|....]
"(@)´(@)************|(@)´(@)****|(@)
Kommentar ansehen
02.12.2007 21:53 Uhr von Sentinel2150
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ShorTine: meinst Du, dass würde die CIA oder andere diverse Organisationen interessieren?
Die USA insb. die CIA haben in der Vergangenheit massiv Putsche unterstützt oder selber Präsidenten gestürzt.
Kommentar ansehen
03.12.2007 01:11 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ist aber doch: schon komisch, dass die usa mit ihrer expansiven politik so viele staaten gegen sich aufbringen....
Kommentar ansehen
03.12.2007 07:31 Uhr von chrissowa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
abstimmung verloren, mal schaun wie s weiter geht ...
und ich glaub es gibt beweise, dass sich die usa in die "revolution" eingemischt haben ...
auslöser für sämtliche probleme waren die privatsender mit einer falschen berichterstattung ...
sucht mal auf googlevideo nach "therevolutionwillnot"
Kommentar ansehen
03.12.2007 08:29 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Joa, der Mist ist gescheitert. Hoffentlich akzeptiert er es!
Kommentar ansehen
03.12.2007 15:48 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ ShorTine: Du vergisst, dass die USA ein Veto-Recht in der UN haben und somit eigentlich schalten und walten dürfen, wie sie wollen.

Erst gestern schrieb der SPIEGEL, dass US-Gerichte die Entführung europäischer Manager im Ausland legitimieren, wenn es darum geht sie irgendwie vor die Justiz zu bekommen, indem sie sich auf ein Kopfgeldjäger-Gesetz aus dem Jahre 1800-schlagmichtot berufen.
Kommentar ansehen
03.12.2007 16:09 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keinen Tropfen Öl mehr für die: Amis, richtig so!

Je früher, desto besser.

Und "Damit ins eigene Fleische schneiden" is nich, die Chinanesier sind auch noch als Abnehmer da und geben ihm vielleicht sogar RICHTIGES Geld dafür. :-DDD
Kommentar ansehen
03.12.2007 17:14 Uhr von 5734
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig aber mit bedenken: Wenn man den Amis den Öhl abstellt holen sie es sich von wo anders, ist doch klar die werden in einem Land einmaschieren mit der Behauptung, gegen den Terror, und dabei das Öl anzapfen,

Kein Wunder das 2/3 der Weltbevölkerung die Amis hasst.
Kommentar ansehen
03.12.2007 22:14 Uhr von Wolfhart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 5734 nur zur Ergänzung und 99% der Weltbevölkerung die Deutschen hasst - und das nun schon ein Jahthundert lang.
Gruß aus der Ferne
Kommentar ansehen
03.12.2007 23:32 Uhr von Das allsehende Auge
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Ja, Wolfhart: Zu lange schon drüben Gehirngewaschen worden - Elektroschocks, Mikrowellenwaffe? ;-(

Also über die "russische" DDR sowie Genosse Marzahn sowie den Technologiediebstahl und später nach der Maueröffnung, über die Heuschrecken und Schlupfwespen brauchen wir uns nicht unterhalten - alles schon vergessen?

Tja, und wer setzte Hitler uns vor - war maßgeblich daran beteiligt und hat ihn gesponsert?
http://de.wikipedia.org/...

Hier gibts noch mehr wirkliche wahre Geschichte
http://www.deutschland-wette.ch.vu

Es gibt mehr die die Amerikaner hassen als die Deutschen

kriegsliste
http://hirnkarate.blogspot.com/...

Wir haben es uns nicht mit so vielen Menschen versaut, zumindest nicht Persönlich. Nebenbei sind es auch mittlerweile ziemlich wenige die Deutschland hassen und es werden immer weniger statt mehr.

Zum Abschluss noch
Ist nicht persönlich. Du und der amerikanische gemeine "Pöbel" kann ja auch nix dafür, die Maschinerie muss laufen - am laufen gehalten werden - um jeden Preis.

P.S Auch die Japaner sind böse
http://www.youtube.com/...
_____________________
|^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^´|,,
|Wünsche frohe Weihnacht|´´|"\,__
|_...__..._________...__...__|=|_|....]
"(@)´(@)**********|(@)´(@)****|(@)
Kommentar ansehen
03.12.2007 23:46 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nochmal nachtreten (noch können "wirs"). ;-(: "Scheisse" (Sorry), dass man darauf nicht Antworten kann - zumindest nicht ehrlich (AT&T und NSA hört und liest alles). Denn DU - Ihr habt ja drüben schon Totalüberwachung, wie in den guten alten DDR-Zeiten. ;-(

Das noch nicht mal schadenfroh gemeint, denn uns habense ja auch gekriegt.
Kommentar ansehen
04.12.2007 00:12 Uhr von Wolfhart
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
An das alleinstehende Auge: Ich muss mich korrigieren; hatte die falsche Statistik gewählt.
Hier die Richtige: Es sind nur 98,7% der Weltbevölkerung, die die Deutschen hassen.

Putin zu Merkel: "Schönen Rückflug in ihr sozislistisches Deutschland."

Machen Leuten scheint der neue Sozialismus ja richtig gut zu tun.
Kommentar ansehen
04.12.2007 03:46 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, dann sieht die Sache schon ganz anders aus, Wolfhart

Das mag stimmen. Denn diese Angela schmeißt uns zurück ins finsterste Mittelalter bzw. die Nachfolgepartei von der NSDAP und Zentrumspartei, die CDU/CSU. Es ist echt schade, dass wir an unseren Führungsmarionetten gemessen werden und nicht nach dem was wir sind. Aber so ist der mit Absicht dämlich gehaltene "Pöbel" nun mal. Das kann sogar noch nicht mal ich ändern.

Vielleicht doch

Suche Leute die meine Seite in alle Sprachen übersetzen (Deutschland-Wette), soll demnächst ne Web 2.0 Seite - Portal (Drupal) werden, mit unzensiertem Forum zur Kanzlerin, Umfragen, et cetera. Um dem gemeinen "Pöbel" in der Welt (und Deutschland) mal unser wahres Gesicht zu zeigen, also wer wir wirklich sind - Menschen.

P.S. Wäre auch ein Tipp für dich und die USA. Denn da sind ja auch nicht alle Bürger böse, sondern nur die "Auserwählten". ;-)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?