02.12.07 15:03 Uhr
 2.002
 

Italien: Statt Pizza - jeder dritte Seitensprung in der Mittagspause

Wie die Zeitung "Riza Psicosomatica" jetzt berichtet, nutzen viele Italiener die normale Mittagspause nicht um ihren Hunger zu stillen, sondern um einen Ehebruch zu begehen.

In dieser Zeit würde jeder dritte Ehebruch begangen, so das Ergebnis einer Umfrage der Zeitung. Zusammenfassend schreibt das Blatt: "In jedem Fall auf die Schnelle - im Auto, in dem zur Mittagszeit leeren Büro oder sogar in den Toiletten der Lokale".

Die Umfrage wird etwas abgeschwächt, da jeder Zweite in diesem Jahr allen Versuchungen widerstanden hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Italien, Seite, Pizza, Seitensprung, Mittag, Mittagspause
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2007 15:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Umfragen haben ja bereits ergeben, dass viele Ehescheidungen ihren Ursprung mit ArbeitskollegenInnen haben. Vielleicht unterliegen daher viele Männer den Damen des einschlägigen (verbotenen) Gewerbes? Die Quellmeldung stammt von heute, 12.51 Uhr.
Kommentar ansehen
02.12.2007 16:49 Uhr von torix
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was ist das? Statt Pizza? Immer wenn man denkt es geht nicht schlimmer...
Kommentar ansehen
03.12.2007 16:34 Uhr von Kalkofe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahnebüchene Autorenmeinung: dieser Kommentar stammt von heute, 16:33
Kommentar ansehen
03.12.2007 17:01 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so das Ergebnis einer Umfrage: Aber keiner glaubt an sowas. Warum ?
Weil es nur eine Sinnlose Umfrage ist.
Und Umfragen ergeben bekanntlich rein gar nix.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?