02.12.07 10:35 Uhr
 1.119
 

NPD-Gansel droht Verfahren wegen Volksverhetzung und Verunglimpfung des Staates

Der Abgeordnete der NPD im Landtag von Sachsen, Jürgen Gansel, ist in das Visier der Ermittlungsbehörden geraten, nachdem dieser sich abfällig gegenüber Juden und der deutschen Justiz geäußert haben soll.

Die Staatsanwaltschaft in Dresden bestätigte auf Anfrage der "Leipziger Volkszeitung", dass gegen den 33-jährigen Rechtsextremisten Vorermittlungen eingeleitet worden seien, nachdem ein Abgeordneter der sächsischen CDU-Landtagsfraktion Strafanzeige gegen Gansel erstattet habe.

Vor einigen Tagen hatte sich Gansel in einer öffentlichen Mitteilung feindselig gegenüber Juden geäußert und die deutschen Justizbehörden bezichtigt, als "Hure der antideutschen Politik" zu agieren.


WebReporter: Vandemar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, NPD, Verfahren, Volksverhetzung
Quelle: www.ad-hoc-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2007 00:24 Uhr von Vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine andere Quelle, in der auch der anzeigende CDU-Parlamentarier zu Wort kommt: http://www.sz-online.de/... Gegen Gansel laufen derzeit noch weitere Verfahren, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Jugenschutzgesetz: http://www.net-tribune.de/...
Kommentar ansehen
02.12.2007 12:22 Uhr von Johnny Cash
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit: sollte für alle gelten. Und nicht nur für bequeme Aussagen.

Mittlerweile ein trauriger Standardspruch...
Kommentar ansehen
02.12.2007 12:31 Uhr von HunterS.
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Einer geht noch, einer geht noch weg Es ist richtig witzig, wie sich die NPD Fraktion langsam aber sich selbst demontiert - großes Kino!
Ein Kinderficker, ein Waffennarr, Volksverhetzer - das ist sozialer Aufstieg für Deutsche. Arbeitsplätze werden auch geschaffen - immerhin sind jetzt Landtagsmandate frei.

Wann wird dieser Scheissverein endlich verboten? Wie lange wollen wir uns das noch ansehen - es ist doch eh schon jeder zweite V-Mann.
Wer mich jetzt anwichst und meint, die NPD sei eine demokratische Partei und es wäre eine Schande für die Demokratie, eine Partei zu verbieten, dem sage ich: Nein, sie ist keine demokratische Partei, sie ist genauso wenig demokratisch wie die NSDAP damals. Das gleiche Gedankengut, das gleiche Verhalten (auch wenn man es nicht wirklich öffentlich mitbekommt - wir haben erst gestern wieder Stress mit den Nasen ertragen müssen) und der gleiche Weg zu Macht: Das Ausnutzen der demokratischen Ordnung.
Der Parteivorsitzende fährt gerne mal in die Ukraine und ehrt mit seinen Kameraden die Waffen-SS, organisiert Feste, auf denen Bands auftreten, die der in Deutschland verbotenen Organisation Blood & Honour angehören und ist auf Du mit Mördern, Totschlägern, Hitlerverehrern und Rassisten.
Demokratisch? Wohl kaum....

http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.12.2007 13:11 Uhr von Borgir
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
haha bei der überschrift: hab ich ganz unbewusst zuerst "npd-Hansel" gelesen....haha passt aber auch zu gut .....
Kommentar ansehen
02.12.2007 13:13 Uhr von Borgir
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
nun mal im ernst: der mann gehört einfach bestraft und fertig. sich abfällig gegen die deutsche justiz zu äußern kann kein verbrechen sein, denn bei manchem urteil bleibt einem nix anderes übrig. aber die hetze gegen menschen jüdischer religion ist ätzend und sollte rigoros unterbunden werden.
Kommentar ansehen
02.12.2007 13:25 Uhr von bakaneko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ehrlich gesagt bin ichs leid, immer wieder zu hören, das man ja nicht schlecht über juden/israel reden soll.. denn das bedeutet ja zeitgleich, das man demnach schlecht über andere religionen und völker reden darf, oder?. aber juden sind auch nur menschen. ich bin politisch eher links anzuordnen und ich habe, wenn mich mein stammbaum nicht enttäuscht, sogar n schuß jüdischen blutes. aber das ist mir gleich: mensch bleibt mensch.

zur news: die npd sollte verboten werden, ja. denn diese "partei" und ihre mitglieder haben zu oft bewiesen, das sie sicher nicht vorhaben, die demokratische ordnung beizubehalten, sollten sie jemals die chance bekommen, da was zu ändern. das gilt genauso für die normalen mitglieder wie die, die aktiv in den landtagen und kreisverwaltungen und wo nicht noch alles hocken. nur sind die, die öfter im rampenlicht stehen normalerweise etwas vorsichtiger mit öffentlichen ausbrüchen. nun gut, aber so verraten sie sich wenigstens gelegentlich immer mal wieder selbst. schuld eigene.
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:41 Uhr von woidi
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@hunter s. Warum sollte man so eine Partei verbieten?
Hast du Angst das sie die Regierung stürmen und alles in eigene Hand nehmen? - Mach die Augen auf, es ist nicht mehr möglich, in dieser Welt. Wenn die NPD wieder zu groß wird, haut die EU wieder extrem drauf und dann ist alles wie vorher...
Und wenn du diese nationalistische Partei verbieten willst, hast du Angst das die anderen Partein wie CDU nicht besser sind bzw, mehr Mandate haben!?

Achja, Blood and Honour ist nicht nur in Deutschland verboten, sondern international. Das war das erste größere rechts-Organisationsnetzwerk nach dem 2. WK. Der Sänger Ian Stuart (Band: Skrewdriver) hat diese Organisation gegründet!
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:41 Uhr von woidi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hunter s. Warum sollte man so eine Partei verbieten?
Hast du Angst das sie die Regierung stürmen und alles in eigene Hand nehmen? - Mach die Augen auf, es ist nicht mehr möglich, in dieser Welt. Wenn die NPD wieder zu groß wird, haut die EU wieder extrem drauf und dann ist alles wie vorher...
Und wenn du diese nationalistische Partei verbieten willst, hast du Angst das die anderen Partein wie CDU nicht besser sind bzw, mehr Mandate haben!?

Achja, Blood and Honour ist nicht nur in Deutschland verboten, sondern international. Das war das erste größere rechts-Organisationsnetzwerk nach dem 2. WK. Der Sänger Ian Stuart (Band: Skrewdriver) hat diese Organisation gegründet!
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:53 Uhr von HunterS.
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@woidi: Damit sie ihren Scheiß zum ersten einmal nicht mehr mit staatlichen Fördermitteln bestreiten kann. Zum zweiten ist da der antidemokratische Charakter, der in meinen Augen nich tragbar ist.
http://www.npd-verbot-jetzt.de/...
Da kannst du es selbst nachlesen.

Blood and Honour ist nicht international verboten, 2000 wurden die deutsche Division verboten, in vielen anderen europäischen Ländern sowie Australien und Amerika sind die Divisionen immernoch legal Aktiv. Auch in Deutschland gibt es sie noch, alledings schimpft sich der Sauhaufen jetzt Division 28.
Kommentar ansehen
02.12.2007 16:24 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Unwichtig: Und? Wen kümmert das?
SN-Leser sind sowas gewohnt und machen selbst oft fleissig mit.
Kommentar ansehen
02.12.2007 16:32 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@bogir und bakaneko: "aber die hetze gegen menschen jüdischer religion ist ätzend und sollte rigoros unterbunden werden."

Das Wort Jude ist, entgegen weitverbreiteter Ansicht, KEIN Schimpfwort!

was hat er denn gegen Juden gesagt? Doch sicher das die Bundesregierung in der Hand von Juden oder des Zentralrats ist. Das denken doch auch viel ehier undbekommen dafür doch auch noch Zustimmung.

sehe gerade: "ehrlich gesagt bin ichs leid, immer wieder zu hören, das man ja nicht schlecht über juden/israel reden soll.."

Na siehste, die Welt ist erst dann wieder in Ordnung wenn man frei hetzen kann, besonders gegen Israel und Juden.

Zwei Sätze weiter gibt er auch noch etwas "Rassenkunde " zum "Besten": aber juden sind auch nur menschen. ich bin politisch eher links anzuordnen und ich habe, wenn mich mein stammbaum nicht enttäuscht, sogar n schuß jüdischen blutes. aber das ist mir gleich: mensch bleibt mensch.

Das war jetzt eine Erkenntnis. Vielleicht sollte bakaneko das mal als News einreichen: JUDEN SIND AUCH MENSCHEN
Da hat er dann 1000 postings !
Kommentar ansehen
02.12.2007 16:39 Uhr von bakaneko
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: faszinierend, wie du sinninhalte entstellen und so zurechtdrehen kannst, bis sie das gegenteil von dem darstellen, was gemeint war. rhetorik ist schon eine kunst für sich, hm? :)
Kommentar ansehen
02.12.2007 16:42 Uhr von horus1024
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
NPD Verbot bringt nix, weil dadurch sich die Gesinnung dieser Kriminellen nicht ändert. So weiß man wenigstens wo man den "doitsche White Trash" findet. Und so haben sie wenigstens genug Gelegenheit sich lächerlich zu machen. Wenn die den Mund aufmachen kommt ja nur Dünnes Brauens ohne Gehalt! Und die Menge der Versager die NPD wählen bleibt eh überschaubar!
Es wird in der BRD so viel Geld verschwendet, da kommt es darauf auch nicht mehr an! Ich finde man sollte der NPD nicht zu viel Beachtung schenken und ihr vor allen keine Forum gönnen. Und außer dem Gewaltpotential kann man bei den eh nichts ernst nehmen. Und davor sollte uns unser Staat besser schützen.
Kommentar ansehen
02.12.2007 16:49 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ bakaneko: "ehrlich gesagt bin ichs leid, immer wieder zu hören, das man ja nicht schlecht über juden/israel reden soll.. denn das bedeutet ja zeitgleich, das man demnach schlecht über andere religionen und völker reden darf, oder?."

Weisst du, mirist jeder Rechte lieber der mir offen ins Gesicht sagt was er von Juden hält als verlogenen Linke die meinen sie könnten nicht antisemitisch sein.

Deine Logik in dem Satz kann ich leider nicht finden.
Es ist schon interessant zu lesen, dass es dir wirklich draum geht "schlecht über juden/israel" reden zu dürfen. Du machst dir nichtmal die Mühe es als Kritik zu tarnen, zumindest da bist du ehrlich.
Kommentar ansehen
02.12.2007 17:05 Uhr von edi83
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
erinnert mich an den § 301 in der türkei, der ja lautstark protestiert worden ist. und auf einmal passiert das ganze mitten in der eu. (und sowas will in die eu?)

@lonezealot: wie bezeichnest du menschen, die sich gegenüber muslime "antisemitisch" ausdrücken? gibt es so etwas überhaupt bei muslimen?
Kommentar ansehen
02.12.2007 17:13 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ edi83: Der Begriff Antisemitismus bezieht sich geschichtlich nur auf Juden.

Bei Moslems könnte man es islamophob nennen.
Kommentar ansehen
02.12.2007 20:30 Uhr von frank222es
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
um erlich zu sein: jeder darf seine meinung äusern und ein jude hat icht mehr recht als ein deutscher ich bin ein deutscher und der statt isreal macht das gleiche mit den palästinensern was die nazis hier mit den juden gemacht haben

israel vor kriegs gericht und das gleiche recht für deutsche und nicht das ein jude mehr recht hat in unseren eigenen land
Kommentar ansehen
02.12.2007 20:30 Uhr von frank222es
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
um erlich zu sein: jeder darf seine meinung äusern und ein jude hat icht mehr recht als ein deutscher ich bin ein deutscher und der statt isreal macht das gleiche mit den palästinensern was die nazis hier mit den juden gemacht haben

israel vor kriegs gericht und das gleiche recht für deutsche und nicht das ein jude mehr recht hat in unseren eigenen land
Kommentar ansehen
03.12.2007 00:21 Uhr von maflodder
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und wieder wird die nationale Sau durchs Dorf getrieben.

Werft doch mal ein Blick, einen Blick der nicht vorher BILD oder RTL sah, wie die aktuelle Politik der CDU/SPD aussieht.

Kinderarmut, Inflation, Massenarbeitslosigkeit, Korruption, Totalüberwachung, Ausverkauf Deutschlands, Rentenaltererhöhung, Vorratsdatenspeicherung, Abbau von grundlegenen Bürgerrechten, Militäreinsätze, BW im Innern, Klimascheisse usw.

Mensch Leute, Augen auf...die etablierten Parteien sind doch nur noch ein von der Wirtschaft gesteuerter, bezahlter Haufen Kettenhunde.

Hört euch die Kanzlerette an...der Aufschwung kommt an, ja doch, aber nur bei den oberen Zehntausend.
http://www.sueddeutsche.de/...


Rechts ist keine Lösung, keine Alternative.

Aber die neoliberale, menschenverachtende Politik der "Etablierten" ist der Anfang vom Ende.

Belügt euch doch nicht selbst, wir haben fast alle immer weniger in der Tasche und daran ist mit Sicherheit keine rechtsgerichtete Partei schuld.

Diese Scharmützel immer und immer wieder sind nicht mehr als Ablenkung, ablenken vom eigenen Versagen, der eigenen Bestechlichkeit.

Links, Rechts, Mitte...alles dieselbe Scheisse.

Das Kapital, die Hochfinanz treibt ein bitterböses Spiel, der Politiker ist nur die ausführende Hand der Geschäftemacher.

Bei Bedarf austauschbar, jederzeit ersetzbar, unendlich formbar.

Und immer wieder, wenn nix mehr hilft, kommt die Nazikeule.
Kommentar ansehen
03.12.2007 01:18 Uhr von bakaneko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@maflodder: true. da gibts eigentlich nichts hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
03.12.2007 02:10 Uhr von maflodder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
An den Negativwerter.

Pippi Langstrumpf Fan, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt, gell?

Aufwachen, Schlaraffenland ist abgebrannt!!!
Kommentar ansehen
03.12.2007 06:50 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ frank222es: "jeder darf seine meinung äusern und ein jude hat icht mehr recht als ein deutscher ich bin ein deutscher und der statt isreal macht das gleiche mit den palästinensern was die nazis hier mit den juden gemacht haben"

Das ist klassischer Antisemitismusauf niedrigstem Niveau. Teilweise basiert er auf völliger Ignroanz und Unkenntnis, meist aber auf Dummheit und blosem Nachplapppern.

Ja? Israel ermordet Araber industriell? Seltsam, das wäre der einzige Vökermord der Geschichte bei der die Bevölkerung steigt, statt absinkt.

"Israel vor kriegs gericht und das gleiche recht für deutsche und nicht das ein jude mehr recht hat in unseren eigenen land"

Spätestens da würde dich sogar jeder Rechtsradikaler auslachen, ich finde es nur witzig.
Kommentar ansehen
03.12.2007 07:05 Uhr von HunterS.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@mafloder: Worauf willst du hinaus?
Klar ist es scheiße, aber das ist doch noch lange kein Grund, Raum für Rechts zu schaffen und der Nazibrut nicht die Stirn zu bieten.
Denk mal an die Bedingungen für die Wahlerfolge der NSDAP und dann wirf mal einen Blick auf die heutige Situation - klingelts? Der Rechtsruck ist doch schon jetzt zu spüren!

Warum wählen denn die Affen rechts? Weil sie a) Sozial am Arsch sind b) dumm und c) endlich etwas haben, worauf der arme Geist stolz sein kann: Deutsch zu sein.
Fast jede soziale Forderung der NPD findest sich auch bei der Linkspartei, nur wählen tut sie keiner - immerhin wurde sie fleißig in den Massenmedien demontiert. Warum das in diesem Umfang nicht mit der NPD geschieht ist mir sowieso ein Rätsel, denn es hat zur Folge, dass jeder, der sozial wählen will dann doch lieber die NPD nimmt: Sie ist zwar rechts, aber hey, doch immerhin demokratisch und keine SED nachfolgepartei.
Oder aber: "Als würde ich die Kommis wählen".
Schöne Scheiße, he?

Sich über das Kapital und die Hochfinanz beschweren, aber eine alternative Gesellschaftsform in Art des Sozialismus ablehnen, weil einige Spinner diesen Namen in den Dreck gezogen haben, weil diese durchaus gute Idee von Fanatikern zerstört wurde - herzlichen Glückwunsch!
Was willst du? Was ist deine Alternative?
Kommentar ansehen
03.12.2007 09:40 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was solls: Mir kommt es oft so vor als ob viele Leute garnichtbegriffen haben was on der Zeit vor 1933 politisch geschehen ist.

Mit einem "richtigen" Anführer und Einigkeit, könnten die Rechten schnell sehr grosse Erfolge erzielen. Der letzte Anführer dieser Art war Michael Kühnen,der ja 1991 an AIDS gestorben ist.

Viel schlimmer sind heute die Gesellschaftsfähigkeit rechten Gedankengutes in weiten Kreisen der Bevölkerung, es wird einfach unwidersprochen hingenommen und als freie Meinung dargestellt.

Beispiel: "Und immer wieder, wenn nix mehr hilft, kommt die Nazikeule." von maflodder

Diese Nazikeule wirkt doch garnicht mehr weil das Bewusstsein für die NS-Verbrechen fast vollständig verschwunden ist.
Wenn man sich all den Müll anguckt, der in Deutschland über den Nahostkonflikt publiziert wird, wünscht man sich eine solche Keule, die zumindest die gröbsten antisemitischen Veröffentlichungen verhindern würde.

Seltsam aauch das Hochfinanz gleich in Verbindung mit Nazikeule gesehen wird, sprich Jude =Hochfinanz, anders geht die Gleichung in dem Fall nicht auf.
Kassischer Antisemitismus und keine Nazikeule.

"Mensch Leute, Augen auf...die etablierten Parteien sind doch nur noch ein von der Wirtschaft gesteuerter, bezahlter Haufen Kettenhunde."

Nur die NPD nicht, die ist ja die böse Pariapartei weil sie ja offen die wahrheit sagt, oder? Die sagen das was viele gerne hören wollen und sammeln so den Bodensatz der Wähler, der schon lange kein blosser Bodensatz mehr ist.

Zumindest hat maflodder eines verstanden: Rechts ist keine Lösung, keine Alternative Genau wie bakaneko entgültig festgestellt hat das Juden nun DOCH Menschen sind, Hurra!
Kommentar ansehen
03.12.2007 10:58 Uhr von HunterS.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Ich hätte nicht gedacht, dass ich das einmal sagen werde, aber dein Posting bekommt von mir ein ACK!

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass viele der Mächtigen Juden sind - hier ist die Frage: Vielleicht weil sie Jude sind? Ich kann es nicht beantworten, keiner kann es beantworten, ausser die, die wirklich in dieser Position sitzen.
Das Problem ist, dass es genau die Leute sind, die dieses ausbeuterische und kapitalistische System mit Freuden am Laufen halten - immerhin verdienen sie genug und viel daran. Das man es nicht auf das gesamte Judentum abwälzen darf ist klar und wichtig, aber leider eine für viele naheliegende Position. Hier muss aber auch, tut mir Leid wenn es ein wenig komisch klingt, Otto Normal Jude ein wenig differenzieren können und sich darüber im Klaren sein, wer und warum damit gemeint ist.
Die Kritik sollte sich nicht gegen den Juden, z.B, Wolfowitz, sondern gegen den Menschen richten, aber nunja, wir nehmen gerne Eigenschaften die mit dem Verhalten nicht in Verbindung stehen, um andere zu kritisieren.

Auch stößt es vielen auf, dass man keinerlei Kritik an Israel üben darf, ohne nicht gleich als Antisemit dargestellt zu werden und ich muss zugeben, dass einige Aktionen vom ZdJ ziemlich daneben sind. Ok, wenn man so viel einstecken musste wird man eben ein wenig sensibler, also sind diese Reaktionen verständlich, wenn auch nicht immer gerechtfertigt.

Das Ganze geht einher mit der ewigen Schuldzuweisung, wie viele es empfinden. Es ist nur natürlich, dass man sagt "Ich kann nichts dafür, ich war damals nicht dabei" und auch ich denke so. Wichtig ist es aber, und darauf zielt das "immer wieder ins Bewusstsein rufen" ab, dass man sich über die Mechanismen und die Gefahren im Klaren bleibt. Schau doch mal auf die Homepage der Volksfront-Medien: "Woran denkst du grade?" "Natürlich an den Holocaust!" - es ist ziemlich deutlich, worauf das abzielt: "Ich hab keine Lust mehr mir sagen zu lassen, dass ich Schuld bin! Wir sind Nationale Sozialisten, und keine Nazis! Wir wollen das Beste für Deutschland und keine Juden ermorden!" Leider geht diese Taktik auf und viele laufen in die Arme dieser Spinner, weil sie dem sozialistischen Gedanken nicht abgeneigt gegenüber stehen und, wie schon angesprochen, die LINKE als größere Verbrecher betrachten.

Tja, so ist der Mensch, so ist das Leben und solange sich keiner einen Dreck schert, so lange wird es auch noch so sein - Veränderung fällt nicht aus dem Himmel oder kommt, weil man genug Meckert! Veränderung entsteht durch Agitation - verändern wollen sie alle, nur agieren nicht. Wer sich das nächste Mal über das System beschwert, sollte sich an seine Nase tippen und sagen: Ich bin das System! Willst du es ändern, ändere dich.

Du bist Deutschland!

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?