02.12.07 09:36 Uhr
 3.195
 

Türkische Justiz ermittelt gegen Verleger wegen Verletzung "religiöser Werte"

Der türkische Buchverleger Erol Karaaslan wird von der Staatsanwaltschaft über das Buch "Der Gotteswahn" des Briten Richard Dawkins befragt. Das Buch wurde in der Türkei in den letzten sechs Monaten über 6.000-mal verkauft.

Ein Leser dieses Buches sieht in Auszügen eine Beleidigung von religiösen Werten. Solch ein Vergehen kann in der Türkei mit einer Freiheitsentziehung von einem Jahr bestraft werden.

Ein Prozess gegen den Verleger würde wohl den Bestrebungen der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden, schaden. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy zum Beispiel spricht sich gegen einen EU-Beitritt des islamisch geprägten türkischen Staats aus.


WebReporter: Schrauber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Justiz, Religion, Türkisch, Verleger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

114 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2007 21:20 Uhr von Schrauber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebe dem französischen Präsidenten recht. Habe ich mich jetzt schuldig gemacht gegen Artikel 301 "Beleidigung des Türkentums"?
Kommentar ansehen
02.12.2007 10:58 Uhr von posso64
 
+40 | -15
 
ANZEIGEN
Jetzt aber: ´Der französische Präsident Nicolas Sarkozy zum Beispiel spricht sich gegen einen EU-Beitritt des islamisch geprägten türkischen Staats aus.´

Und wann tut das unsere symphatische Bundeskanzlerin?
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:01 Uhr von Pfennige500
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
@posso64: Das wird die [edit, foo.fraggle] ganz bestimmt nicht machen :(
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:12 Uhr von roteGraefin
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Has gegen Wahrheit: Was sagt uns das?
Das die Türkei doch kein säkularer Staat ist ?

Oder dass die Justiz und Ankläger einfach nur hassende Menschen sind, die meinen mit toten Gesetzen eine Wahrheit zu unterdrücken?

Hassende Menschen sind nicht an eine Nationalität oder Religion gebunden, die gibt es überall.

Wichtig ist es den Hass aufzulösen, der in unseren Köpfen rum spukt.
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:16 Uhr von Hirnfurz
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
Bestrebungen? "...Bestrebungen der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden..." Welche Bestrebungen denn bitte? [edit, foo.fraggle]
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:19 Uhr von bauernkasten
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Hört sich an wie Nachrichten aus einem islamischen Gottesstaat.
Prost, Mahlzeit! Das wird noch heiter werden!
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:23 Uhr von Hirnfurz
 
+14 | -17
 
ANZEIGEN
Kommt, wir gehen: nach Frankreich. Denn da wissen noch die Politiker, was sie tun :-)
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:26 Uhr von DerEssener
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Wenn das so ist, dann ist Deutschland ein christlicher Gottesstaat, denn

§ 166 StGB
Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen

(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:28 Uhr von ozheen
 
+20 | -17
 
ANZEIGEN
wenn: türkei in die EU kommt dann wars das für die EU...
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:29 Uhr von ozheen
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
und: dann können die meinetwegen auch direkt iran und iraq in die EU lassen ... xD
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:30 Uhr von Hirnfurz
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ozheen: Die is doch schon drin, ist nur ne Frage der Zeit, bis die Politik offiziell resigniert und sich geschlagen gibt. Zugeständnisse gibts ja schon en masse.
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:37 Uhr von bauernkasten
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
@DerEssener: Ich finde in deiner schönen Paragraphen-Sammlung nirgendwo das Wort "christlich". Warum also soll Deutschland ein "christlicher" Gottesstaat sein? Der Inhalt der Paragraphen ist banal.
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:49 Uhr von DerEssener
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
@ bauernkasten: In dem Spiegel-Artikel geht es aber auch nur um "religiöse Werte". Da steht kein Wort von "islamisch"... Warum sollte die Türkei also ein islamischer Gottesstaat sein...? Das, was in der Quelle angesprochen wird, ist das, was auch der Paragraph im StGB aussagt... Und ganz nebenbei kannst Du hier dafür sogar drei Jahre bekommen...!

Bevor man einen anderen Staat angreift, sollte man erst einmal schauen, ob man selbst nicht auch ähnliche Gesetze hat, oder?

Man kann zur Türkei stehen, wie man will (ich selbst bin von der, sagen wir mal "Mentalität", von vielen hier lebnenden Türken auch nicht sonderlich angetan), aber es ist mittlerweile ja soweit, dass hier in einer Nachricht nur das Wort "Türkei" fallen muss und der Mob dreht durch.

Selbst wenn hier mal die Nachricht: "Istanbul - Sack Reis umgefallen" stehen würde, würde es hier 1000 Kommentare á la "Die dürfen nicht in die EU!", "Das sind doch alles Islamisten!", "Noch nicht mal auf einen Sack Reis können die aufpassen... Typisch Islamisten!" hageln...

Naja, macht was ihr wollt...
Kommentar ansehen
02.12.2007 11:56 Uhr von Audi88
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
wenigstens: ein normaler hier, DerEssener.

schaut bitte erst eure Gesetze an, denn wie in 1000 anderen Themen über Türken, kam ja schließlich heraus dass Deutschland auch nicht perfekt ist. Ihr könnt im Internet alles umdrehen wie ihr wollt, politisch ist das eben nicht so leicht.

Das Frankreich und die Türkei politisch sich nicht verständigen ist doch klar, schau mal wieviel Armenier in Frankreich leben. Armenien? WTF is Armenien, ah des sind doch die von den bösen Türken umgebracht worden sind während Krieg herrschte! Vor ca. mehr als 80 Jahren! Was war mit Deutschland vor ca. 65 Jahren?
Kommentar ansehen
02.12.2007 12:17 Uhr von bauernkasten
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Der Essener: Religiöse Werte zu schützen, steht ja wohl in jeder Verfassung. Ist nur die Frage, wie man´s gewichtet. Beim Rest hast du ja Recht.
P.S.: Wo finde ich die News mit dem Sack Reis in Istanbul? Möchte mich dazu äußern!
Kommentar ansehen
02.12.2007 12:27 Uhr von Bleifuss88
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Warum: entwickeln sich die islamischen Länder zur Zeit alle so zurück? Wir hatten damit zuletzt am Ende des Mittelalters zu tun. Von Fortschritt ist in der Türkei derzeit keine Spur zu sehen. Das wird auch die EU so sehen.
Kommentar ansehen
02.12.2007 13:46 Uhr von boz
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
An alle ..88^^super menschen: Ich gebe euch recht wir türken haben in eu nix verloren.
Die Türkei sollte höhere ziele anvisieren wie mehrmals in der Geschichte schon geschehen.
Noch in Kinderschuhen...aber hat die selben Grundwerte..ziele^^
[edit, foo.fraggle]

In Grunde genommen was EU zusammen hält ist die Kohle also Geld und keine Grundwerte komisch auch das die deutschen in keinem eu land außer natürlich Österreich "geliebt" werden ^^.
Warum wohl ...naja weil ihr eben anders seit wie die anderen, von den Grundwerten halt fehlt auch ne ganze ecke "Menschlichkeit"
Kommentar ansehen
02.12.2007 13:47 Uhr von Audi88
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:40 Uhr von zenluftikus
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@Bir_...,@Audi88,@boz: Wer im Glaushaus sitzt - euer Verhalten ist mindestens genauso bescheu**** wie das was ihr anderen vrowerft.
Schön hetzen und sofort wenn es eine News wegen der Türkei gibt wird das als Hetze dargestellt. Warum ist eine News aus der Türkei sofort eine Ant-Türken-News? Nur weil es euch nicht passt?
Es gibt auch genug News aus Deutschland die nicht angenehm sind - sind das jetzt alles Ant-Deutsche-News?
Vielleicht solltet ihr mal wieder an die frische Luft, tief durchatmen und euch den Schaum vom Mund wischen.
Ist ja nicht mehr zum aushalten dieses ewige Gequengel und diese blösen Anspielungen das alles Nazis sind (gelle Audi88 - die könnte ich jetzt auch was andichten...)
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:55 Uhr von boz
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ zenluftikus nein es sind nicht die news die können oder sollten ruhig kritisch sein.
Ich hab auch nur an Alle^.. 88 super menschen geschrieben bist du auch einer ? oder was regst du dich auf und noch was dein verhalten ist genauso bescheuert,den wer im glas aus sitzt ...
^^
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:59 Uhr von boz
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@BIR_OSMANLI_TR: ohne Worte ...danke für den link
[edit, foo.fraggle]
Kommentar ansehen
02.12.2007 15:44 Uhr von Deniz1008
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Allgemeine Nationale Front gegen die Türkei hat sich in deutschland verbreitet..... :(
Kommentar ansehen
02.12.2007 17:36 Uhr von edi83
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
wie schöööönnnnn: @oberlehrer: lassen wir doch bitte die meinungsfreiheit aus dem spiel. ich habe ja nicht das recht, dich zu beleidigen, weil es meinungsfreiheit gibt oder?
dein beispiel ist ja auch nicht gerade hell was?! dann schmeiß ich flugblätter mit hakenkreuz und antisemitischen sprüchen vom berliner fernsehturm und der, der nicht will, braucht es ja nicht lesen. ha ha ha ....

aber wie gut, dass es die türkei gibt. dann braucht man sich nicht über die probleme im eigenen land kümmern.
Kommentar ansehen
02.12.2007 18:23 Uhr von *Flip*
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Nadann will ich mich auch mal einklincken :-)): Wenn die EU Länder in Sachen Türkei Betritt zur EU in den jeweiligen Ländern eine Volksbefragung durchführen würden, wäre das Ergebnis mehr als klar.

Gerade Länder mit großen türkischen Migrationsanteil in der Gesellschaft lehnen einen Türkei Beitritt ab.

Deshalb getrauen sich Länder wie Dtl. etc. eben diese Volksentscheidung nicht durchzuführen und dies lieber "demokratisch" durch unsere von Wirtschaft und Konsorten beeinflussten Politikern entscheiden zu lassen.

Gut, dass dies Frankreich und die Niederlande(glaube ich) nicht machen. Das zeigt wirkliche Demokratie und nicht, wie in den anderen Ländern, Parteiendikatatur.

@boz

"höhere ziele anvisieren anvisieren wie mehrmals in der Geschichte schon geschehen"

Wie sich das doch deckt mit der Ideologie der rechtsextremen türkischen Neoenazi Vereinigung "Graue Wölfe"

"Ziel der Grauen Wölfe ist eine sich vom Balkan über Zentralasien bis in die Volksrepublik China erstreckende Nation, die alle Turkvölker vereint (Panturkismus). Zentrum der von ihr beanspruchten Gemeinschaft aller Turkvölker ist eine starke, unabhängige und selbstbewusste Türkei."

Quelle: Wikipedia

"die deutschen in keinem eu land außer natürlich Österreich "geliebt" werden ^^"

:-) Hab selten so gelacht. Lebst du in der Realität ?? Oder hast du gerade festgestellt, das in Österreich auch Deutsch gesprochen wird :-)) Deutsche sind überall gern gesehen, da ihnen ihre die zumeist noch aus der Zeit Preußens stammenden Werte vorauseilen - Pünktlichkeit, Zielstrebigkeiten, Arbeitsamkeit, Anpassungsfähigkeit :-))

In den EU Ländern winkt man dankend ab, wenn man das Wort Türke hört, liegt vielleicht an den türkischen Grundwerten :-)) Die in der Türkei lebenden Türken schämen sich schon für ihre Landsleute in der EU, das habe ich zumindest in der Türkei feststellen müssen bzw. haben es mir Freunde berichtet.

Adios
Kommentar ansehen
02.12.2007 18:54 Uhr von edi83
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@flip: immerwieder ein gern gesehener gast.

aber wie gut, dass das volk nicht mitbestimmt. sonst wäre ja die hölle los. dann würde es keine schwulen geben, kein reich und arm, keine religionsfreiheit, keine gleichberechtigung ect. du siehst, es ist nicht imemr gut, wenn das volk das sagen hat. vorallem nicht in einem, indem deiblöd-zeitung das sagen hat.

wenn deutschland sich als ziel setzt das wirtschaftlich stärkste land auf der welt zu werden, sind die dann auch rechtsradikal? oder ist es allgemein falsch bzw. rechtsradikal sich höhere ziele zu setzen?

aber die "deutschen" an sich sind in der eu nicht beliebt. ihre arbeit, ihr geld und ihre produkte - ja - aber nicht der deutsche an sich.

ja es gibt immer eine kleine gruppe, über die man sich schämen könnte. aber die gibt es ja überall. (ostdeutschland;) )
Aber es liegt ja auch an der kultur der westlichen welt, dass man schon immer angst vor dem unbekannten hatte. es soll ja immernoch einige geben, die denken, man würde sich in der türkei auf kamelen fortbewegen. die wissen halt auch nur das, was die bild zeigt. armes europa...

Refresh |<-- <-   1-25/114   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?