01.12.07 17:11 Uhr
 712
 

Türkische Armee rückt im Kampf gegen die PKK auf irakisches Gebiet vor

Die Armee der Türkei hat seit gestern die offizielle Erlaubnis der Regierung, auf irakisches Gebiet vorzustoßen, um die PKK zu bekämpfen, sn hat berichtet. Dies hat die Armee nun auch getan und der PKK starke Verluste zugefügt.

Ziel des türkischen Angriffs war eine Gruppe, bestehend aus 50 PKK-Kämpfern. Diese hatten sich in den Nordirak zurückgezogen.

Im Grenzgebiet der Türkei zum Irak sind insgesamt 100.000 türkische Soldaten zusammengezogen worden. Bereits im Oktober erlaubte das Parlament, dass die Regierung einen Militäreinsatz im Nordirak durchführen darf.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Armee, Türkisch, PKK, Gebiet
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2007 18:24 Uhr von roteGraefin
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Des Wahnsinns fette Beute: Mein Gott werden die Dummen denn nie alle?

100 000 Mann gegen 50 was soll das? Das ist doch bloß blanker Wahnsinn.

Wer hält die Idioten auf?
Kommentar ansehen
01.12.2007 18:52 Uhr von 5734
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ RoteGreafin: was bist du denn für eine? beschwerst dich weil wir in der Überzahl gegen terroristen kämpfen, wer hält denn solche [edit;anikap], als man hier im September einen Anschlag in Deutschland versuchte, waren die Terroristen nur zur 3. und die Deutsche Spezial Einheit hatte mehr als 100 Leute gegen die, ist das jetzt auch idiotisch......
Kommentar ansehen
01.12.2007 18:53 Uhr von terrordave
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja: es kommt zwar nie in den nachrichten, aber offenbar sterben täglich türkische soldaten die von den pkk-kämpfern angegriffen werden. die usa konnten das die ganze zeit lang nicht verhindern, von den irakern ganz zu schweigen. so gesehen kann ich es irgendwie schon verstehen, dass sich die türken selbst helfen. was das für eine bedeutung für den frieden in dieser relativ stabilen region des irak hat, bleibt abzuwarten, ebenso bin ich gespannt, ob sich nun al kaida und co an den türken rächen wollen - das sind zwar auch moslems aber das interessiert die terroristen ja eh nicht.
Kommentar ansehen
01.12.2007 19:02 Uhr von Audi88
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
meiner meinung nach: ist das alles schon zu spät, die meisten Terroristen haben sich schon was weiß ich wo versteckt, oder eben Minen auf den Straßen gelegt. Ist alles noch schwieriger geworden.

@ roteGraefin

findest du wirklich 50 gegen 50 sinnvoller?
Kommentar ansehen
01.12.2007 19:23 Uhr von roteGraefin
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Waffen nieder: und den Ursachen für Gewalt auf den Grund gehen.

Ich kenne Kurden und ihre Lebensgeschichte. Eine Frau hat mir erzählt ihre ganzes Dorf wurde platt gemacht und sie weiß bis heute nicht wo ihre Eltern sind.
Sie musste die ganze Zeit in der Türkei getrennt von ihrem Mann leben.

Wir brauchen Gespräche und Verhandlungen keine Gewalt. Geht das denn in keinen Kopf rein?
Kommentar ansehen
01.12.2007 19:41 Uhr von Audi88
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
roteGraefin: Es geht auch nicht um Kurden, es geht um die kurdische Terrorgruppe PKK. Schon mal gehört, das selbst Kurden Opfer der PKK waren? Gegen eine Terrorgruppe kann man nicht Diskutieren. Wenn türkische Soldaten sterben, dann muss man da eben eingreifen.

macht euch keine sorgen um die 100.000 Soldaten.
Kommentar ansehen
01.12.2007 20:04 Uhr von jsbach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja nicht so, dass dies: erst seit Gestern bekannt ist. Da schwelen ja schon Jahrzehnte Feindseligkeiten zwischnen den Parteien. Wenn die Diplomatie da nichts mehr zu Wege bringt, dann sind sie ja gezwungen was dagegen zu unternehmen.
Oder soll Bush sich da auch noch einmischen?
Kommentar ansehen
01.12.2007 21:36 Uhr von ReY619Ca
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nur 50: Es sind zwar 100000 Soldaten an der Grenze, aber diese dienen dem Grenzschutz weil in den letzten Wochen dutzende türk. Soldaten getötet worden sind. Wahrscheinlich werden nicht alle in den Irak einmarschieren, und es waren nur diesmal 50 terroristen. Es sollen sich ca. 3000 Anhänger im Irak verstecken.
Kommentar ansehen
01.12.2007 23:20 Uhr von 5734
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Sark: Meiner Meinung nach verdienst du einen langen dreckigen Hundetod, am besten dich nach China abschíeben da wírst du in einem Imbiss Stand Serviert, Kranker Physchopat.
Kommentar ansehen
02.12.2007 01:05 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@5734: sorry, aber du solltest dich mal ein bisschen zügeln, finde den angriff auf rotegraefin nicht unbedingt die feine englische...streiten ok, aber nicht persönlich werden....
Kommentar ansehen
02.12.2007 06:05 Uhr von Dingeling
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@gräfin: was du mal schreibst ist doch wohl wirklich das schärfste...die türkei kämpft gegen eine TERROR organisation....gegen die pkk die in den letzte 5 monaten 60 türkische soldaten getötet und 9 entführt hatten...ohne jegliche provokatioen.....die türkei greift nicht die kurden an...sondern die PKK....auch kurden werden von der pkk terrorisiert....in de letzten jahren sind auch tausende kurden von der pkk getötet wurden, weil sie kein bock hatten mit denen anschläge zu verüben....die pkk kann man mit al quaida gleich setzen....
Kommentar ansehen
02.12.2007 12:53 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Terror: @Dingeling
schon mal drüber nachgedacht wie Terror entsteht?

Dazu ein Witz:

Weißt Du was gemein ist?

Wenn Du deine Oma die Treppe runterschubst und dann noch fragst: "Was läufst Du denn so schnell? Ich komm ja gar nicht mit:"

@Borgir
Danke für die Schützenhilfe, aber der Frust und er Hass auf das Unglaubliche muss erst einmal raus.
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:00 Uhr von 5734
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir: Klar war ich unhöflich gebe ich dir Recht aber ich habe das selbe gemacht wie sie, zwar hat sie mich nicht direkt beschimpft, aber ich hab kein Problem dies einzusehen.
Kommentar ansehen
02.12.2007 14:19 Uhr von roteGraefin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ BIR_OSMANLI_TR: "Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte" ist ein altes aber wahres Sprichwort.

Wer ist in diesem Fall der lachende Dritte?

Ich sehe bei so etwas nur Leid was dabei raus kommt. Es sind die Kinder und die Frauen die am meisten darunter leiden.

Unsinniges Leid erzeugt nur wieder Hass. Es ist oft eine Dynamik die nur im kleinen und zwar in unseren Familien behoben werden kann.

Stellt euch vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Im alten China schickt ein Kaiser Boten aus um die Grenzen des Landes zu erkunden und mit diesem Krieg zu beginnen.
Die Boten kamen zu einem Tal in dem lebte ein Paar in Liebe und Harmonie mit einander.

Die Boten zogen sich daraufhin zurück und berichteten dem Kaiser ein Krieg könne dort nicht geführt werden.
Kommentar ansehen
02.12.2007 23:15 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ sark und 5734: fühlt ihr Euch jetzt wohler nachdem ihr Euch und andern den Hundetod gewünscht habt?

@ sark bist Du Armenier?

@5734
was willst Du mit einer Verfluchung von Sark erreichen?
Kommentar ansehen
03.12.2007 00:48 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bir Bitte, bitte zitiere nicht Bush im Bezug auf Terrorismus.

Dieser gehirnamputierte Massenmörder sollte im Erdboden versinken wenn er es wagt jemanden einen Terroristen zu nennen.

Zur Sache nur soviel...tolle Sache für die Türken.

Endlich kann man auch mal wieder Töten, Schlachten, brandschatzen im ganz grossen Stil.

Ihr merkt schon wie der Militarismus, Nationalismus, Fanatismus weltweit Nährboden findet.

Der Krieg gegen den Terror...die grösste Verarsche aller Zeiten.

Wie wäre es mit Verhandeln, besseren Lebensbedingungen für die Geknüppelten, Ausgebeuteten, aber nein das wäre nicht lukrativ.

Merkt euch...Krieg ist der Terror der Reichen, Terror der Krieg der Armen.

Schachfiguren in einem schlechten Spiel...
Kommentar ansehen
03.12.2007 02:30 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bir Terror geht immer einer Unrechtbehandlung, einer Ausbeutung, Demütigung vorraus.

Da ist der Hebel anzusetzen.

Wirf doch mal den Menschen Brot und Butter, Medikamente und Trinkwasser auf die Köppe und nicht Bomben.
Aber es steckt perverse Methode dahinter, man braucht die "Terroristen".

Mach dich mal schlau wie die Türken Anhänger der PKK terrorisieren.

Beide Seiten schenken sich nicht das geringste.

Immer beide Seiten betrachten, die Türken sind bei der Wahl ihrer Mittel nicht im geringsten zimperlich.

Und was meinst du, wenn Soldaten der türkischen oder amerikanischen Armee deine Familie töten, vergewaltigen, dein Land brandschatzen, ist das in Ordnung nur weil es staatlich abgesegnet ist?

Ich nenne Mörder Mörder, einen Türken, Amerikaner
oder PKK Anhänger.
Kommentar ansehen
04.12.2007 03:37 Uhr von high-da
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
meine ansicht zum thema: ich versteh nicht warum sich die leute aufregen weil türkei versucht ihre landsleute und gäste zu beschützen.wenn ein land angegriffen wird dann hat es auch recht sich zu schützen.und angriff ist die beste verteidigung.das problem ist immer noch das ihr die pkk als freiheitskämpfer ansieht,aber das sie anschläge verüben und menschen(egal welcher nation) töten,das vergisst ihr immer.ausserdem das sie ihre eigenen landsleute erpressen(entweder unterstütz du die pkk oder deiner familie passiert was) das vergisst ihr.dazu noch das sie höchst kriminell sind auch(drogen,erpressen undprostution).amerika hat ein land angegriffen das 1000de km entfernt war weil sie angst um ihre sicherheit hatte und da hat kein politiker was gesagt, aber kaum sind es die türken heisst es das sie das nicht dürfen.ihr dürft auch nicht vergessen das da keine 1000km entfernung leigt.in den letzten wochen hat man im tr tv nur noch weinende familien gesehen weil ihre söhne,männer oder väter gestorben sind als sie ihre heimat und familie beschützen wollten.
tatsache ist wenn die pkk ein anschlag in deutschland verübt und menschen dabei sterben,dann werdet ihr anders denken und werdet fordern das deutschland sich da einmischt.aber entschuldigung,ich habe ja vergessen das deutschland nie freiheitskämpfer angreifen würde

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?