01.12.07 13:25 Uhr
 2.403
 

Schweden: Supersportwagen mit 1.018 PS und 1.016 Nm fährt auch mit Bioethanol

Von der schwedischen Autoschmiede Koenigsegg wurde jetzt mitgeteilt, dass im März 2008 auf der Genfer Automobilausstellung der neue Sportwagen CCRX vorgestellt wird.

Der Bolide wird von einem V8-Motor mit 5,0-Liter-Hubraum angetrieben. Weitere technische Daten sind: 749 kW/1018 PS und eine Höchstgeschwindigkeit jenseits von 400 Stundenkilometern. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h gibt die Fahrzeugschmiede mit 3,2 Sekunden an.

Koenigsegg will von diesem Boliden insgesamt sechs Exemplare bauen und teilte noch mit, dass der Zweisitzer auch mit Bioethanol betrieben werden kann. Der Preis wird mit 1,5 Millionen Euro angegeben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Schweden, Schwede, Supersportwagen, Nm
Quelle: portal.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse
Auch China steht vor Verbot von Verbrennungsmotoren
Umwelthilfe will Strafgebühr für die Zulassung neuer Diesel-SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2007 11:19 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erst kürzlich habe ich von dem italienischen Sportwagen von Stola berichtet und ich meinte, dass langsam das Ende der Fahnenspitze erreicht ist. Jetzt setzt Koenigsegg noch einen drauf mit diesem Extremsportler. Da kann evtl. noch der Bugatti mithalten aber dann wird der Gipfel erreicht sein.
Kommentar ansehen
01.12.2007 15:40 Uhr von VinceVega78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Meinung des Autors denke der Koenigsegg ist ein richtiger Sportwagen und nicht wirklich mit dem Bugatti vergleichbar, außer beim ähnlich leistungsstarken Motor. Der Veyron wiegt 1,9 Tonnen und der Koenigsegg gerade mal 1,2 Tonnen, was fahrdynamisch einen Rießenunterschied ausmacht.
Kommentar ansehen
01.12.2007 16:03 Uhr von ae2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon länger bekannt: Ist doch schon seit längerer zeit bekannt das es ihn gibt, warum wird der jetzt erst vorgestellt?

Und selbst der ist nicht der Schnellste, der SSC Ultimate Aero hat 1180PS und den Geschwindigkeitsrekord für Straßenzugelassene Autos auf 413km/h gesetzt.
Kommentar ansehen
01.12.2007 16:03 Uhr von Sven_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bioethanol: wird die Öko-Krieger auf den Plan rufen, die das natürlich toll finden. Absolut Öko!

Toll das wir die Erde schonen und dafür nur ein paar Menschen in Südamerika verhungern, da dort der Anbau von benötigten Nahrungsmitteln mit dem lukrativen Rohstoffen für Bio-Sprit verdrängt wird. Macht ihr toll ihr Ökos.

Aber an und für sich ist natürlich der Wagen ein super Gerät, der schiebt gut vorwärts.
Kommentar ansehen
01.12.2007 16:08 Uhr von wolle172
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Möchte ich anzweifeln: Also ich glaube kaum, dass das ende der FahnenSTANGE, nicht spitze erreicht ist. Vor allem, wenn man den Aussagen von Herrn Piech glauben darf, in denen er sagte als der Veyron noch ein Konzept war, dass wer Sie mit dem 1000PS-auto zu übertrumpfen versucht, bauen sie eben ein 1000kw-auto.
Das ende hatte man PC´s auch lange vorhergesagt. Aber nur eins bleibt sicher, es wird (fast) in allem eine Steigerung geben, ausser vielleicht in unserer menschlichen Dummheit.
Kommentar ansehen
01.12.2007 16:36 Uhr von ad_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wolle172: Bist du dir in deinem letzten Punkt sicher? :)
Gerade auf diesem "Gebiet" erwartet man noch neusten "Innovationen". ;)

B2T: Dem Thema bioethanol kann man kritisch gegenüber stehen. Sicherlich ist der ökologische Faktor wichtig, andererseits verweise ich auf den Kommentar von Sven_.
Man wird sehen...
Kommentar ansehen
01.12.2007 17:22 Uhr von ae2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde nie Ökologisch konzipiert: Bei dem ding war der Ökologische Faktor eh zweirangig den das Bioethanol wird auch nur eingesetzt um mehr Leistung aus dem Motor zu holen.
Hier steht noch viel mehr über den Wagen:
http://www.speedheads.de/...


Wirklich Ökologisch werden Supersportwagen nie sein
Kommentar ansehen
02.12.2007 20:11 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ikea-Sohn: Ob der Sohn des Ikea-Besitzers wieder einen bekommt? Falls ja, gibt es demnächst wieder nette Bilder eines zerstörten Flitzers.
Kommentar ansehen
14.12.2007 23:55 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, ein: Traumauto, dass ich mir nicht leisten kann. Solche Modelle sind ohnehin für Milliardäre gebaut worden um sich gegenseitig anzugeben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?