30.11.07 14:05 Uhr
 11.096
 

Russland: Polizei veröffentlicht heimliches Video aus dem Prostituierten-Milieu

Die Zahl, der in Russland von der Mafia zur Prostitution gezwungen Frauen, wird auf mehrere Tausend geschätzt.

Der Polizei ist es jetzt gelungen, ein heimliches Video zu drehen und es sind bereits Ausschnitte von der Öffentlichkeit einsehbar. Darin werden drei Frauen gezeigt, die körperlich schwer misshandelt wurden. Die Gewaltanwendungen wurden von einer 25-jährigen Bordellbesitzerin verübt.

Erst durch dieses Video konnten die jungen Frauen aus dem Bordell befreit werden. Die Polizei geht aber davon aus, dass es in der russischen Metropole Moskau noch sehr viele dieser verbotenen Etablissements gibt und dort fast die gleichen Szenen gedreht werden könnten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Video, Russland, Prostituierte
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2007 13:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich das Video in der Quelle ansieht, hat man eine kleine Vorahnung wie da manche Frauen brutal misshandelt wurden. An Zynismus fast nicht zu überbieten. Aber bei diesem mafiösen Netzwerk an die Hauptschuldigen heranzukommen wird sehr schwierig sein.
Kommentar ansehen
30.11.2007 14:47 Uhr von hartz4biszurrente
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.11.2007 15:27 Uhr von roteGraefin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mein Gott: wie furchtbar!

Großartig wenigstens diese drei konnten befreit werden. Drei sind mehr als gar keine.

Anständige Frauen und Männer weiter Augen auf und solchen Mist verhindern!
Kommentar ansehen
30.11.2007 21:56 Uhr von willi_wurst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oberlehrer: die blauen flecken werden wohl mit der zeit weg gehen... allerdings glaube ich nicht wirklich das das einen freier wirklich stört... ich meine, schau dich mal z.b. auf nem drogenstrich um, wer da so anhält und auch was da so mitgenommen wird... da bieten sich frauen an die wirklich teilweise schon halb tot aussehen usw... außerdem denke, das das so gemacht wird um ihren willen zu brechen, um sie gefügig zu machen etc. die werden wieder optisch fit aussehen auch wenn ihre seelen zebrochen sind, bevor sie weiter verkauf werden nach europa. wie ich sowas verachte... tz...
Kommentar ansehen
01.12.2007 00:35 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ willi_wurst: Es ist doch jedem klar, der sich nur ein bisschen mit der Materie auskennt warum die Mädchen so geschlagen werden.

Ich finde es wichtiger sich Gedanken darüber zu machen wie so etwas gestoppt und noch besser verhindert werden kann.

Diese Gedankengänge fände ich hoch spannend.

Dafür bräuchte ich mehr Wissen: Warum gibt es Kunden für dies Mädchen?

Was treibt einen mann dazu solche Dienste in Anspruch zu nehmen?
Kommentar ansehen
01.12.2007 00:38 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Der Zuhälter war leider eine Frau!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?