29.11.07 21:03 Uhr
 962
 

Krebsforschung: Hautfibroblasten können Hauttumorzellen den Weg bahnen

Wie Forscher aus London herausgefunden haben, können Hauttumorzellen eine Zellansammlung erst dann verlassen, um woanders im Körper so genannte Metastasen zu bilden, wenn ihnen Hautfibroblasen - ein Typ von Bindegewebszellen - durch bestimmte Proteine den Weg bahnen.

Wie das Wissenschaftler-Team um Erik Sahais von dem Cancer Research UK London Research Institute meinte, reiche es nicht aus, dass die Zellen nur beweglicher werden, sondern dass die umgebende Matrix mit Proteasen und Integrinen umgebaut wird.

Diese Proteine werden von Fibroblasen zur Verfügung gestellt. Werden nämlich diese Proteine blockiert, so haben die Hauttumorzellen keine Chance, dem Gewebe zu entkommen, in dem sie sitzen. Eine Analogie wollen die Forscher für die Anfangsphase des Brustkrebses erahnt haben.


WebReporter: ingwer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Weg
Quelle: 62.27.84.81

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2007 21:31 Uhr von posso64
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was wollen uns diese Worte sagen?
Muss man das verstehen?
Kommentar ansehen
29.11.2007 22:12 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@posso64: mit einer gewissen vorbildung (bei mir schulisch durch Bio im Abi) kann man sich etwas darunter vorstellen...
oder man interessiert sich für die materie, dann kann man sich auch alles einzeln zusammensuchen und dann im ganzen versuchen zu verstehen!
Kommentar ansehen
29.11.2007 22:48 Uhr von Frezz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wollte uns der autor informieren? oder zeigen, dass ers verstanden hat?
ohne bio LK schwer verständlich...
Kommentar ansehen
29.11.2007 22:55 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
auch ohne Bio LK: hatte nur den GK in Bio, und trotzdem verstehe ich es ansatzweise....man muss sich aber auch für interessieren!
Kommentar ansehen
30.11.2007 08:59 Uhr von asparagin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wir werden alle sterben an Krebs !
Kommentar ansehen
30.11.2007 10:51 Uhr von posso64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DJ Giraffentoast: tja, jetzt wissen alle, dass du dein Abi hast.
Bei meinen letzten Schulbesuch gab es weder GK oder LK in Bio. Dafür aber BK und ET, was da für die Bildung wichtiger war. Vielleicht verstehst du ja die Abkürzungen, hast ja Abi.

Ein Beitrag, hier bei SN, sollte doch so geschrieben sein, dass man ihn auch ansatzweise verstehen kann.

Interessant ist auf jeden Fall, dass es in den User-Kommentaren hauptsächlich um meine Bemerkung geht und nicht um den Beitrag an sich.
Kommentar ansehen
30.11.2007 13:36 Uhr von Hugh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht verständlich? Wo ist das Problem???? Wo genau habt ihr was nicht verstanden?
Im Text sind die essenziellen Dinge erläutert (z.B. was Fibroblasten sind).
Im ersten Absatz wird alles zusammengefasst, was eigentlich jedem das weitere Verständnis des Nachfolgenden ermöglichen sollte.
Wo ist nur Eure Lesefähigkeit geblieben?

Darüber hinaus finde ich, sollte man heutzutage, allein um bei Themen wie Genforschung/-Therapie/Biotechnologien als mündiger Bürger mitreden zu können, selbst dafür sorge tragen, dass man GRUNDSÄTZLICHE Kenntnisse in den Bereichen

- Zellbiologie & -physiologie (Biomembran, Organellen, Proliferation vs. Apoptose: Tumorbiologie - usw.)
- Molekularbiologie (Proteinbiosynthese)
- Mikrobiologie
- Neurophysiologie

hat.

Hört sich wild an, aber ist es nicht (und man findet alles im Netz - auch sehr, sehr einfach dargestellt).

Gerade in Zeiten, in denen alle von Stammzellentherapien und Geenfood reden, sollten diese Kenntnisse zumindest im Prinzip vorhanden sein.
Kommentar ansehen
30.11.2007 15:20 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hugh & posso64: @hugh:
DANKE!
Ist zwar nicht alles so einfach (zumindest für mich nicht), aber das hängt ja auch damit zusammen wie detailliert man die Sachen kennenlernt/kennenlernen muss.

@posso64:
BK könnte nach kurzer Suche im Netz Bildende Kunst sein, unter ET kann ich mir aber nichts vorstellen.
Desweiteren habe ich wohl nicht behauptet dass es irgendetwas bedeutet dass ich mein Abi habe, ich sagte nur dass ich DURCH mein Abi eine gewisse Vorbildung oder -Spezialisierung habe.
Und letztendlich verstehen es wohl mindestens 2 Leute hier bei SN, und für die hat es sich schon gelohnt diesen Artikel verfasst zu haben!
Danke an den Autor! 5 Sterne!
Kommentar ansehen
30.11.2007 18:30 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Lehrfach ist ET: Elektrotechnik, was aber eher ein Studienfach heutzutage ist.
Weiterhin gibt es aber noch ne Menge andere Bedeutungen:
http://de.wikipedia.org/...

Damit siehst du doch sicherlich ein, posso64, dass es kein Vergleich ist, wenn man eine Abkürzung aus 2 Zeichen nimmt, die nicht in einer Nomenklatur steht, oder offizielle Begriffe, nach denen man schnell mal googlen kann. ;)
Kommentar ansehen
30.11.2007 23:53 Uhr von posso64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zu: Abi und Studium
Lesefähigkeit und Manipilation

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?