29.11.07 14:25 Uhr
 2.790
 

"Menschenverachtend": Killerspiele müssen laut Psychotherapeuten verboten werden

Hochschuldozentin Elke Ostbomk-Fischer hat im Auftrag der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) geäußert, dass Killerspiele "Landminen für die Seele" seien und die Medienverwahrlosung der Jugendlichen erschreckend sei. Solche Spiele seien menschenverachtend.

Aus diesen Gründen müsse man die Herstellung und die Verbreitung solcher Spiele verbieten und unter Strafe stellen. Schuld an dem Dilemma sei die Unterhaltungsindustrie, so die GwG. Sie würde Killerspiele als harmlos darstellen, um einem Verbot zu entgehen.

Die GwG äußerte sich auch zu der Gefahr, dass ein Verbot von Killerspielen diese interessanter machen würde. Wäre dies der Fall, würde das auch für Mord, rote Ampeln oder Diebstahl gelten, so die Gesellschaft.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Killer, Psycho, Killerspiel, Psychotherapeut
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2007 13:15 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle beinhaltet einen Link zu der kompletten Pressemitteilung der GwG. So viel Quatsch habe ich selten auf einem Blatt Papier gelesen. Da wird mit Halbwissen eine Industrie und auch die Spieler an den Pranger gestellt, die auf keinerlei Tatsache fußt. Unfassbar, wie einfach es sich manche Menschen machen, die Verrohung der Gesellschaft an Computerspielen fest zu machen.
Kommentar ansehen
29.11.2007 14:39 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ich liebe es (diesen Schwachsinn): 1. Irgendwie ist es immer das gleiche: In jedem Ruf nach Verbot wird aus irgend einem Grund immer automatisch § 131 StGB zitiert. Mit anderen Worten: es wird etwas gefordert, was es im Grunde schon gibt. Und die Einstufung durch den Jugendschutz tut das Übrige. Ein Verbot würde auch nicht verhindern, dass Junge Menschen an derartige, für sie ungeeignete Spiele heran kommen, nur die Beschaffungsmaßnahmen werden etwas illegaler, und schwerer nachvollziehbar für Außenstehende.

2. "Brot und Spiele" gab es schon im alten Rom. Nur mit dem Unterschied zu Heute, dass damals echte Menschen zur Volksbelustigung regelrecht abgeschlachtet wurden.

3. Wenn Kinder/Jugendliche/Erwachsene gewalttätig werden, dann liegt das meiner Meinung nach zu allerletzt an Computerspielen. Man stelle sich nur mal vor, die Befürchtungen der Spielegegner würden sich bewahrheiten. Sollte die Menschheit dann nicht schon längst tot sein?

4. Gerade Psychotherapeuten sollten doch am besten wissen, dass seelische Probleme nur seltenst durch Spiele hervorgerufen werden.

5. So langsam erreichen wir eine Generation von Eltern, die in ihrer Jugend selbst gezockt haben, und demnach auch wissen sollten, was sie ihren Kindern zum Spielen geben. Den heute 20 bis 30, ja selbst einigen bis 40-jährigen möchte ich inzwischen doch eine ausreichende Kompetenz hierfür unterstellen.



Aber gut, sollen sie das Verbot durchdrücken. Die deutsche Spieleindustrie wird sich schon auf ihre Weise bedanken.
Kommentar ansehen
29.11.2007 14:46 Uhr von PruegelJoschka
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Immer wieder Sonntag Das ist doch wirklich nicht mehr interessant. Diese ominösen Killerspiele sind blos Spiele und nicht die Realität. In Deutschland scheint sich langsam die Meinung durchzusetzten, daß Kinder alleine Auwachsen und Spiele, Fernsehen und eventuell Schule für die Charakterbildung und Erziehung verantworlich sind.

Die Wahrheit ist, daß Deutsche zunehmend zu mieserablen Eltern werden und Ihren Nachwuchs nicht erziehen können. Das gilt übrigens auch für die Deutsch-Ausländer.

Dei Eltern sind dafür verantwortlich, was aus Ihren Kids wird und müssen Ihnen den Unterscheid zwischen Spiel und Realität, Gut und Böse vermitteln.
Kommentar ansehen
29.11.2007 14:48 Uhr von Kirifee
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Naja zu dem oberren brauch man nichts zusagen. Killerspiele böse
bla bla, hatten wir 1000000000x schon.

"Die GwG äußerte sich auch zu der Gefahr, dass ein Verbot von Killerspielen diese interessanter machen würde. Wäre dies der Fall, würde das auch für Mord, rote Ampeln oder Diebstahl gelten, so die Gesellschaft."

Das ist aber doch interessant? Das Spielen von "Illegalen" Spielen
mit Mord auf eine höhe zustellen? Gehts noch?

Hm eine Rote Ampel? Wenn ich die überfahre gefährde ich
Leben. Passirt das wenn ich ein Illegales Spiel spiele?

Diebstahl? Das tut die Jugend schon genug. Aber dort ist die
Chance erwischt zuwerden sehr hoch. Ist sie das beim Spilen
Illegaler Spiele?

Womit kann man das Spielen vegrleichen? Also wenn, mit einem
Kaugummi unter einer Barkbank oder Müll denn man auf die
Straße wirft vll noch Falschparken, merh auch net .
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:00 Uhr von Ricky1980
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Verbietet Lebensmittel !!! Wie eine neue Studie belegt...
..nehmen ALLE Amokläufer im Laufe ihres Lebens und Tage vor der Tat Lebensmittel zu sich.

Daher ist eindeutig zu erkennen:

Wir müssen Lebensmittel vom Markt nehmen!!!!!
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:08 Uhr von bigpapa
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Polizeistatistik ? Alle X-min. in Deutschland ein Diebstahl.

Die Anz. der Punkte die für "Rote Ampel" vergeben wurden hab ich noch nie gehört dürften aber auch heftig sein.

Und Mord naja da hat doch i.d.R. der Mensch eine natürliche Hemmschwelle eingebaut.

Und Gewalt. ? Das ist so ne Intressante Sache. Ein Kinofilm wo der Held ballernt hinter den Bösen her rennt ist Kultur.
Verballe Gewalt in Talkshows ? Gespielte Gewalt in "RUF MICH AN" Werbung. ?

Viel die Dame damit sagen auch wenn die Spiele verboten sind spielt und hat sie jeder ausser dier braven die sie jetzt schon nicht spielen ?

DIE WELT IST KAPUTT !!

Da ändern ein paar Spielchen auch nix mehr dran.

Gruß

BIGPAPA

p.s. : Wenn ich 3D-Spiele spiele wird mir eh schlecht. Liegt an der Grafikengine :(
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:16 Uhr von wayyyne
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@kirifee: von Killerspielen diese interessanter machen würde. Wäre dies der Fall, würde das auch für Mord, rote Ampeln oder Diebstahl gelten, so die Gesellschaft"

die meint damit glaub ich eher das gegenteil.das sie keine gefahr sieht, wenn das verbot durchgesetzt wird.

da auch das verbot von mord nicht dazu verleitet es zu tun ,wird auch ein verbot von spielen nicht noch extra verleiten zu spielen..
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:17 Uhr von BertRahm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Zitat: "nene, das liegt nicht an den Lebensmitteln.

Inzwischen ist wissentschaftlich bewiesen, das jeder, der irgentwann, irgentwo ein Verbrechen begangen hat, sein ganzes zuvoriges Leben unbelehrbar, 24 Stunden am Tag geatmet hat. Also: Verbietet das Atmen! Für eine Welt ohne Verbrechen!"

Halt, moment... sieh das nicht so ironisch, denn: DANN würde es WIRKLICH keine Verbrechen mehr geben!
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:25 Uhr von greconho
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn wieder so eine Hochschuldozentin Fot.., der gerade nichts besseres in den Sinn kommt, als ein Thema durchzukauen das man schon x-fach gehört oder gelesen hat.
Die sollen doch langsam mal alle ihre be.... Fresse halten und sich ihre eigenen Hobbies verbieten. Mir scheiss egal, nur haltet endlich eure bescheuerte Schnauze zu diesem Thema!!!! Auch Sie Frau Hochschuldozenten Pflaume.
Ihr geht mir langsam alle gewaltig auf den Sack mit eurer scheisse....

Warum mich so etwas mittlerweile richtig nervt, liegt daran,
weil ich ungefähr 136.879.418.563 Aliens, Terroristen, Agenten und Moorhühner erschossen habe, aber man glaubt es kaum... noch kein einziger ECHTER Mensch war dabei.

Na so ein Ding aber auch....
Vielleicht fange ich ja bei Ihnen an!!!!

Oh, Achtung!!!
Gefährliche Drohung eines mutmasslichen Serienkillers,
sollte man zumindest meinen nach all den toten Pixeln die ich auf dem Gewissen habe.
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:38 Uhr von werwolf0815
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lololol: Folgende Fragen helfen Ihnen, ein Computerspiel selbst zu beurteilen:
Kommen in dem Spiel Personen oder Wesen vor,
die andere entwürdigend behandeln?
die anderen ihre Rechte nehmen oder sie aus ihrem Zuhause verjagen?
die anderen ihr Eigentum rauben oder ihr Zuhause zerstören?

Werden in dem Spiel Personen oder Wesen
bedroht und in große Angst versetzt?
absichtlich Schmerzen zugefügt?
gefoltert oder mit Folter bedroht?
Gliedmassen abgehackt?
stranguliert oder wird ihnen das Genick gebrochen?
durch Waffen verletzt?
durch gezielte Kopfschuss getötet oder durch Bomben zerfetzt?

Gibt es in dem Spiel noch andere Beispiele von unmenschlichen und grausamen Handlungen? Werden solche Handlungen
als Erfolg bewertet?
als Spaß dargestellt?
mit Anerkennung belohnt?

Fehlen in dem Spiel deutliche und realistische Hinweise
auf das Unrecht der grausamen Taten?
auf das Leiden der Personen, denen etwas Grausames angetan wird?
auf Konsequenzen, mit denen die Täter zur Verantwortung gezogen werden?

Fehlen in dem Spiel gewaltfreie Lösungsmöglichkeiten?
Fehlen Anregungen für Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und soziale Verantwortung?
Fehlen Beispiele, bei denen das Verhindern von Gewalt als Leistung anerkannt wird?

6. Wäre Ihr Kind, bei diesem Computerspiel selbst die Person, die anderen etwas Bösartiges und Grausames antut und damit Erfolg hat?

Wenn Sie mehrere Fragen mit "Ja" beantworten müssen, dann überlegen Sie genau, was Ihr Kind bei diesem Spiel lernen wird.
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:49 Uhr von rundes3eck
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ach ja wird es mal wieder Zeit die Killerspiele fertig zu machen? Na ja, stimmt schon man muss ja aufpassen, dass andere Medienevents die Spiele nicht aus den Nachrichten verdrängen!
Zu der Nachricht:
Ich frage mich wieso solche Vollpfosten überhaupt Dozenten oder Therapeuten werden können.
Wahrscheinlich haben solche Leute auch früher gegen z.B. Ärzte -Lieder den bösen Rock´n´Roll oder ähnliches gewettert...man kann nur hoffen, dass sich niemand diesen Müll anhört...
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:01 Uhr von Onkeld
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das thema: hatten wir schon lange nicht mehr, wird zeit es wieder ausm keller zu holen.

ein spiel, wohlgermerkt virtuell, mit der realität in sachen gefährdung anderer menschen, auf eine stufe zu stellen, halte schon für sehr dreist.
klar gehören diese spiele nicht an minderjährige. gewalt gab es schon immer, sei es von kindern die 1992 als ich eingeschult wurde noch nicht wussten was ein pc ist.... auch da haben wir uns gekloppt, keiner davon hatte etwas über für ballerspiele a la doom. der mensch geht nur seinem urinstinkt nach, kräftemessen. heut ein virtueller form damals in der realität.

evtl sollten eignige mal über ihren tonstil nachdenken, der ist hier etwas unangebracht *nach oben schielt*
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:28 Uhr von Ricky1980
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Verbietet Super-Mario!!!! Wenn ich mich recht an meine jüngeren Gameboy-Jahre erinnere, dann läuft das in dem Spiel doch so ab, daß man teilweise auf großen Schildkröten raufhüpft und sie eigentlich somit diskreminiert oder schlimmer noch : Sie quält!!

Supermario stiftet also zur Tierquälerei an!!!!
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:47 Uhr von The_free_man
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder einer der nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann.

Herzlichen Glückwunsch Herr Psychotherapeut.

Sollte ein paar seiner eigenen Pillen nehmen.
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:51 Uhr von The_free_man
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Youtube Video: Ist ein gutes Video, dass die Fehler der öffentlich rechtlichen Fernsehsender zur "Killerspiel"-Debatte richtig stellt.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.11.2007 17:50 Uhr von martin@pc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
habe da ein video: http://www.youtube.com/...

gehört zwar nicht DAZU, aber gleiche thematik
Kommentar ansehen
29.11.2007 18:11 Uhr von Ricky1980
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist nen zukünftiger Amokläufer auf Video!!! http://video.google.de/...
Kommentar ansehen
29.11.2007 18:28 Uhr von AnyKay
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ich bin (teils) dafür klar ist es irgendwie schwachsinn die zu verbieten ... aber andereseits auch gut. deswegen wäre einfach nur für ´ne verschärfung ... ist aber nicht möglich, da man sich in dieser tollen raubkopier-gesellschaft trotzdem als 13 jähriger Manhunt runterladen kann. deswegen verbietet das internet!!!!
wo ich jetzt bei dem thema bin zwecks ´verbietet essen´ oder so: ein betrunkener autofahrer hat nunmal alkohol getrunken. da macht man auch nicht solche scherze (dass es eben am essen lag und nicht am alkohol).
es geht ja am ende um die möglichkeit, dass man da jemanden töten kann ... oder auch nicht. aber die möglichkeit ist da. wenn ihr diese möglichkeit nicht nutzt, sondern euch nur vorbeischleicht, dann könnt ihr euch ja zurücklehnen. dann betriffts euch nicht. regt euch nicht auf, sondern macht es denen mal klar, dass es nicht dadran liegt. beim rauchen ist es ja auch so. man versucht die raucher zu dezimieren nur weil leute dran gestorben sind. so ist es ja auch mit computerspielen. es gibt nunmal schwache leute, die damit nicht klar kommen. und da kommt für mache so ein ´killerspiel´ wie gerufen. ich würde sagen, dass vielleicht mindestens 30% hier auch mit dran schuld sein könnten, dass jemand amokläuft. top-grund dafür ist nämlich mobbing. die meisten von euch haben bestimmt nie ´nen ´loser´ veretidigt ... sondern mitgelacht. ihr müsst euch vorstellen, dass es in anderen köpfen anders vorgeht als wie bei euch.
und im allgemeinen: betroffene hunde bellen.
mal ein anderes thema so am rand: ich wette, dass hier auch user bei den news auch für das anti-raucher-gesetz war. jetzt hat man uns im prinzip die zigaretten weggenommen ... unter anderem wegen euch. nur damit ihr am ende wieder aus eurem zug oder aus´m rastaurant gehjt, um dort am ende wieder abgas-luft einatmet. da kommt´s auf die stunde im rastaurant ohne zigretten nun auch nicht an. und jetzt will man eure geliebten ´killerspiele´ wegnehmen. jetzt wo´s euch auch betrifft, seid ihr natürlich stock-sauer. da kann man euch dann am ende auch fragen: warum wollt ihr unbedingt ein kriegsspiel spielen? warum wollt ihr virtuell russen oder so bekämpfen? darüber solltet ihr auch mal nachdenken.
ps: ich bin auch zocker und würde auch kotzen, wenn man die verbieten würde. bin zum glück auch alt genug, um alle elraubten spiele ranzukommen. aber ihr müsst euch eben auch überlegen, dass man heutzutage eben auch als minderjähriger seeeeeehhhhhhr leicht an sowas kommt. zigaretten kann man sich zum beispiel nicht runterladen (aber schön wär´s *g*).
aber ich finde es eben unter aller sau, wie sich hier manche leute drüber aufregen. dafür ist dieser elends-lange text gedacht. einfach mal drüber nachdenken ... und sich nicht gleich aufregen.
hab eigentlich noch viel mehr zu sagen, aber ich will euch nicht noch mehr auf´n sack gehen ...
in dem sinne .... happy gaming :D
Kommentar ansehen
29.11.2007 18:31 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die sollten mal: eher politiker verbieten, die den sozialstaat so dermaßen abbauen, das die menschen so abstumpfen und überhaupt solche taten begehen !
seit es mit deutschland bergab geht (seit ungefähr mitte der 90iger) merkt man eine deutliche gesellschaftliche kälte. die menschen haben nix, sind perspektivlos und daraus resultieren mit solche taten.

killerspiele, tze^^....
Kommentar ansehen
29.11.2007 18:39 Uhr von Metalian
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ganz davon abgesehen, dass es mir total am Arsch vorbei gehen würde,finde ich es ziemlich albern! Dann müssten sie ja auch Horrorfilme und ähnliches verbieten!
Nachdem ich "Texas Chainsaw Massacre" gesehen habe,bin ich aber auch nicht direkt in den Garten gegangen und habe die Kettensäge angeschmissen um dann Leute zu zersägen!
Bei den Spielen ist es doch nichts anderes!!
Kommentar ansehen
29.11.2007 18:45 Uhr von Armes_Deutschland
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja ja: Sehe ich genauso,wäre ja auch Quatsch das Waffengesetz zu verschärfen oder mehr für Soziales zu tun.
Lieber die "Killerspiele" verbieten,dann herrscht auf der ganzen Welt nur noch Frieden

[/Sarkasmus]
Kommentar ansehen
29.11.2007 18:46 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Allein schon die Verwendung des Wortes "Killerspiele" zeigt doch, wie wenig Ahnung diese Frau von diesem Thema hat!
Kommentar ansehen
29.11.2007 19:35 Uhr von Ricky1980
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn alle Stricke reißen und hier in diesem Überwachungsstaat alle Egoshooter verboten werden, dann geh ich halt auf zB ea-games.COM oder ebay.com und bestelle mir ausm Ausland meine Spiele.
Das Amiland wird glaub ich solche Spiele als letztes verbieten, schließlich bekommt man da übertrieben gesagt schon an jedem Gemüsestand ne Flinte gekauft...

Horrorfilme müßten dann aber vorher vom Markt verschwinden, denn wenn man an die Filmreihe SAW 1-3 denkt, dann ist das in meinen Augen nicht weiter als zig Anleitungen für Psychopaten wie sie Menschen auf besonders bestialische Weise schlachten können...


Ich persönlich gebe frei zu, daß ich Counterstrike Source, Battlefield 2 und neuerdings jetzt auch Call of Duty4 herrlich finde und sie nach nur wenigen Tagen Pause vermisse.

Werd ich jetzt zum Amokläufer????
@meine Arbeitskollegen, bleibt in Zukunft lieber nun jeden Tag Zuhause hihi
Kommentar ansehen
29.11.2007 20:25 Uhr von Köpy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Pffff: Fragt sich, wer hier Real von Virtuell nicht unterscheiden kann. Die Spieler, oder die die noch nicht mal ein Computer einschalten können!?
Kommentar ansehen
29.11.2007 21:18 Uhr von georgyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm klar: wieder so einer der denk er wäre ES und sonst keiner

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?