29.11.07 13:02 Uhr
 629
 

BITKOM äußert sich zur Online-Durchsuchung - Strenge Bedingungen gefordert

Die BITKOM fordert, dass man die Online-Durchsuchungen nur mit sehr strengen Bedingungen durchführen sollte. Dabei sollte man die Bedingungen für akustische Wohnraumüberwachung zu Grunde legen. Zentralrechner der Email-Anbieter zu durchsuchen lehnt der Verband gänzlich ab.

Die BITKOM lehnt auch ab, dass Software-Hersteller Schnittstellen für Sicherheitsbehörden in Virenschutzsoftware einbauen. Dies würde Kriminellen erlauben, über ausländische Anbieter Virenprogramme oder Firewalls zu erhalten.

Die Vorratsdatenspeicherug von Emails, Internet und Internet-Telefonie beginnt ab 01. Januar 2009. Die Speicherung für Festnetz und Mobiltelefone beginnt bereits ab 01.01.2008, was der Verband als zu kurze Übergangszeit bezeichnet, da die Unternehmen Personal aufstocken müssten.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Online, Durchsuchung, Bedingung
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2007 13:10 Uhr von Kingkollo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Frage Wie ist das denn bei ausländischen Emailprovidern? Was interessieren die die deutschen Gesetze?
Oder wird jetzt der Internetprovider dazu aufgefordert übertragene Daten zu durchsuchen und z.B. Emails rauszufiltern und zu speichern?

Wie soll das funzen?
Welche Firma macht den Scheiß und bekommt dafür Steuergelder in den Anus geschoben??

Aber Deutschland macht das schon...einfach alle kriminalisieren und dann ist ein Generalverdacht auch gerechtfertigt.
Verbietet einfach das atmen sauberer Luft! Luft darf doch nicht einfach "geklaut" werden! Das ist Umweltverschmutzung!!
Und furzen ist eh tabu! Das ganze Methan das dadurch freigesetzt wird... Wir sind alle umweltverschmutzer und sollten (berechnet an dem durschnittlichen Bohnenkonsum) von Geburt an Steuern fürs Leben zahlen.

AAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHH, ich dreh durch!

Muss ich jetzt Angst haben das meine Sexmails demnächst von gelangweiten möchtegernbeamten durchgelesen werden und dann bei einer evtl Vereidung bei einer Steueraussage gegen mich verwendet werden? Oo


Um es mal in den Worten unserer Nachbarn zu sagen:

Viva la revolution! ;)
Kommentar ansehen
29.11.2007 13:19 Uhr von Isamu_Dyson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
keine sorge: wegen sexmails...aber vielleicht bekommst du nette spam und am nächsten tag sitzt du in untersuchungshaft weil einer deiner freunde eine scherzmail geschickt hat, oder jemand der dich nicht mag anschwärzen will.

minority report wird schon bald möglichkeit und deutschland fällt ins alter der hexenjagd zurück. geb jemand geld und er wird dich anschwärzen...egal ob du schuldig oder unschuldig bist.

fehlt nur noch das die beweislast umgekehrt wird...also du bist schuldig bis du deine unschuld bewiesen hast.

unsere gesellschaft wird immer schlimmer und wir lassen es alles zu...

nun verstehe ich warum man damals bei hitler und konsorten nichts gemacht hat...wir erleben doch genau das gleiche. alle gucken zu aber keiner macht was.
Kommentar ansehen
29.11.2007 14:47 Uhr von der_dauer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich sach nur: Stasi 2.0 !!!
und was ich noch viel schlimmer finde das man vor dem Beschluss des Gesetzes ( 9.11.) nichts davon gehört hat. Es wurde von allen Totgeschwiegen. Ich bin nur durch Zufall über einen freund drauf gekommen...
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:24 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der_dauer: stasi.2.0-beta.RC.1
die final sieht ganz anders aus, da bin ich mir sicher ;)
Kommentar ansehen
29.11.2007 21:07 Uhr von AngelclingDreams
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnlos: Alles was dem Staat hilft einen Rechner zu überwachen hilft auch einem Kriminelle an die selben Sachen zu kommen und finden einen Weg das alles zu umgehen. Wo soll das irgendwas verhindern.
Diese ganzen Terror Geschichten sind doch nur ein Vorwand um Macht-Geilheit und Kontrollzwang zu befriedigen. Genauso wie jetzt aller und jeder Werbung mit CO² und Umweltschutz macht muss in der Sache der Terror herhalten.
Kommentar ansehen
30.11.2007 13:17 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kontrolle: naja die kontrolle brauchen sie dringend. schließlich wächst der unmut der bevölkerung täglich über den blödsinn und die ungerechtigkeiten die unsere politiker jeden tag als gesetze erlassen.

so kann man wenigstens herausfinden, wo sich zellen bilden.
die terroristen sind eh schlauer und werden dadurch kaum gefasst werden.

aber ich prophezeie euch...sobald es in kraft tritt wird wundersamer weise dadurch ein attentat verhindert.

wer dann glaubt das wäre ein großer erfolg und zufall irrt.
das volk ist so einfach zu betrügen.

genau wie die arbeitslosenzahlen...im winter haben diese schon immer zugenommen. nur jetzt nicht?
selbst bei früheren konjukturen gab es keine erniedrigung der zahlen im windter, da viele jobbereiche nicht arbeiten können zu dieser jahreszeit.

erstaunlich das eine regierung, die nichts macht um arbeitsplätze zu schaffen dies nun schafft.

schade das alle leute die nun als beschäftigt gelten bald wieder aus der schulung oder dem 1€ job raus sind...
bei denen sie ja als nicht arbeitslos gelten.

und wer bitte überprüft diese zahlen einmal? nicht eine instanz überprüft diese zahlen...theretisch könnten sie behaupten es gäbe keine arbeitslosen mehr und wir würden es bestimmt glauben^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?