29.11.07 11:30 Uhr
 8.815
 

Australien: Freund mit Sexspielzeug gequält - Bewährungsstrafen für Täter

Vier junge Männer, die in betrunkenem Zustand ihren schlafenden Freund mit einem Sexspielzeug und Kleiderbügeln vergewaltigten und schwer verletzen, sind jetzt von einem australischen Bezirksgericht zu Freiheitsstrafen verurteilt worden. Diese wurden jedoch unter Auflagen zur Bewährung ausgesetzt.

Das Quartett filmte die Vergewaltigung des ebenfalls Betrunkenen auch noch mit einem Foto-Handy und zeigte die Aufnahmen später zwei weiteren Personen. Die Videosequenz kommentierten die Übeltäter auch noch mit geschmacklosen Bemerkungen.

Dem Geschädigten wurde erst nach und nach klar, was mit ihm in jener Nacht geschehen ist. Er ist durch die Ereignisse traumatisiert und die ihm zugefügten Verletzungen erforderten chirurgische Eingriffe.


WebReporter: bopper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Australien, Täter, Bewährung
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2007 11:25 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besoffene Vollidioten, kann man da nur sagen. Das war im wahrsten Sinne des Wortes ein "Scherz" unter der Gürtellinie.
Kommentar ansehen
29.11.2007 12:04 Uhr von Borgir
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
bewährung? für sowas?? die hätten sie mal schön wegsperren können....einen schlafenden...das macht die sache ja fast schon noch schlimmer
Kommentar ansehen
29.11.2007 12:48 Uhr von Alh
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht zu fassen: ist dieses Urteil. Da gehen diese volltrunkenen Monster zu viert auf einen schlafenden, wehrlosen Menschen los, filmen das ganze auch noch und kommentieren es mit geschmacklosen Bemerkungen und was ist die Strafe? Bewährung? Voll krank. Die Täter wissen gar nicht was sie dem Geschädigten damit angetan haben, der sein Leben lang mit diesem Trauma leben muss. Und dieses Bezirksgericht weiß wohl auch nicht was Gerechtigkeit heißt.
Gibt es auch in Down Under Strafminderung weil die Leute besoffen waren? Das gehört sowieso schon längst abgeschaft!!!
Kommentar ansehen
29.11.2007 13:18 Uhr von Lucky Strike
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
keine Freiheitsstrafe und keine Bewährung: einfach nen baseballschläger nehmen und denen innen arsch rammen.
Kommentar ansehen
29.11.2007 14:54 Uhr von peteradolf86
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Lucky Strike: Dann wärst Du kein bisschen besser als die Täter!
Kommentar ansehen
29.11.2007 14:57 Uhr von Metalian
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mir wäre es egal, dass ich dann kein bisschen besser als die Täter wäre!
Ich hätte wohl eher auf eine Anzeige verzichtet und mir lieber einen nach dem anderen geschnappt!!
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:02 Uhr von whitechariot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Metalian: Das wäre nur nicht sehr intelligent - vor allem, weil sich die EINE Person dann gleich MEHRMALS strafbar machen würde und im Endeffekt wahrscheinlich höher bestraft würde als die anderen.
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:12 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: da hast du schon recht.
aber manchmal denkt man doch wirklich nur noch.
machts mit denen genauso.

was hat man als kind nicht immer eingetrichtert bekommen.
was du nicht willst, was man dir tut, dies führe keinem andern zu.
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:22 Uhr von wayyyne
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aua: ja und dem typen wurde ganz schön viel zugeführt, was er nicht wollte
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:23 Uhr von The_free_man
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Schande.. nur Bewährungsstrafen! Ich wette die haben sie bekommen, weil sie ja alkoholisiert waren.

Aber ich kann nur immer wieder sagen: Alkohol VERÄNDERT Menschen NICHT grundlegend.

Ich hatte in meinem Leben zweimal einen Vollrausch (je eine Flasche Wodka alleine), was ich sehr bereue, da ich jeweils 3 Tage lang nur gekotzt habe und seitdem keinen Alkohol mehr anrühre. Selbst bei Alkoholhaltigem Mundwasser wird mir schlecht - wird vom Körper jetzt als Gift erkannt.

Jedenfalls: Bei keinem der beiden male hätte ich mich trotz Vollrausch je über feste Charactergrundsätze und Grenzen hinweg gesetzt.
Ich hätte niemals jemanden getötet, ohne Kondom Sex gehabt oder jemandem Gewalt angetan. Das ist einfach klar - selbst in diesem Zustand.

Deshalb: KEINE Strafminderung bei Alkoholkonsum mehr! Alkohol verändert Menschen nicht, wohl aber zeigen Menschen ihr wahres Gesicht!
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:04 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Freunde! Da bewahrheitet sich ja mal wieder die Regel, dass man keine Feinde braucht, wenn man solche "Freunde" hat.

Ich hab´ ja im "angeheiterten" Zustand auch schon einigen "Unfug" verzapft, aber auf solch bescheuerte Ideen bin ich nie gekommen. Und in meinem Freundeskreis habe ich auch noch nie von sowas gehört.
Schon traurig, wie - in meinen Augen - degeneriert manche Menschen inzwischen sind.

Es bleibt zu hoffen, dass das Opfer physisch und vor allem auch psychisch wieder in Ordnung kommt.
Kommentar ansehen
29.11.2007 17:05 Uhr von suesse-yvi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu glauben: Also die Strafe ist wirklich mal keine Strafe. Für solch eine Tat gehört man genauso hinter Gitter als wenn man Kindern oder anderen etwas antut.
Seelisch ist soetwas doch kaum zu verarbeiten. Das Opfer muss sich total gedemütigt vorkommen und schämt sich.

Absolute fehl Strafe..

Und wie man auf so eine Idee kommt kann ich mir auch mal wieder nicht erklären. Auch noch bei einer vertraueten person ...Unglaublich -.-
Kommentar ansehen
29.11.2007 17:58 Uhr von Vanitas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist schon mit Deutschland vergleichbar: immerhin kannste hier auch einen totfahren wenn du besoffen bist und kommst mit 2 Jahren auf Bewährung raus [oder weniger, wenn du was von ner schlimmen Kindheit erzählst] dagegen sitzt du 5 Jahre ein wegen Raubkopiererei.

Das nenn ich Gerechtigkeit...
Kommentar ansehen
29.11.2007 21:00 Uhr von AngelclingDreams
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schöne Freunde: Das sind ja tolle Freunde einen sowas anzutun. Und auch der vollrausch ist da keine Entschuldigungen. Selbst schuld wenn sie sich die Birne weg Saufen da sind sie auch schuld was sie so tun.
Kommentar ansehen
29.11.2007 21:10 Uhr von georgyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo liegt da der Unterschied für mich war das eine Vergewaltigung
und eine Vergewaltigung sollte mit einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verhängt werden.
Kommentar ansehen
29.11.2007 22:32 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß ganz genau: warum ich grundsätzlich keinen alkohol trinke...

zur news:
tolle "freunde"... er sollte sich beim nächsten mal besser überlegen mit wem er saufen geht... die strafen sind aus meiner sicht viel zu schwach aber wie mr.easht schon richtig gesagt hatte: wäre das einer frau passiert wären die viel schwerer verurteilt worden...

mfg Mr. Wortgewandt
Kommentar ansehen
29.11.2007 22:51 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bodenlose Unverschämtheit: und abartig.Und dann noch auf Bewährung? Ab in den Knast und denen soll möglichst oft die Seife bei Duschen auf den Boden fallen......
Kommentar ansehen
29.11.2007 23:52 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verkehrte Welt. Wäre das in USA geschehen und mit einer Frau, wären die Täter garantiert auf Lebenszeit eingesperrt worden.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?