29.11.07 10:26 Uhr
 4.811
 

Osnabrück: Schwarzer Gürtel mit zehn Jahren - jüngster Dan-Träger deutschlandweit

Der zehnjährige Patrick Ballmann hat nach vierstündiger Prüfung ein Novum geschafft: Mit zehn Jahren bestand er die Prüfung zum Schwarzen Gürtel (1. Dan) im Taekwondo. Er betreibt den Sport seit vier Jahren.

Der Schüler der Kampfsportschule Schawe wurde in mehreren Bereichen geprüft. Hierzu gehört beispielsweise das Durchschlagen von Brettern oder der Formenlauf, wo bestimmte Techniken in festgelegter Reihenfolge auszuführen sind.

Patrick Ballmann trainiert seit einiger Zeit zusammen mit der Erwachsenen-Gruppe, da er dort mehr gefordert wird. Wie weit er den Weg noch verfolgt, weiß er nicht, da er auch Fußball spielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Jahr, Schwarz, Osnabrück, Träger, Gürtel
Quelle: www.neue-oz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2007 12:53 Uhr von werwolf0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nich übel
Kommentar ansehen
29.11.2007 13:35 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit 10? wow respekt! mit zehn jahren erster dan ist schon sehr gut
hatten mal einen aus der gruppe
der war aus den usa war 14 jahre alt und hatte auch den ersten dan, komisch mit jemanden zu trainieren der um einiges kleiner war aber rangmäßig um einiges höher:-)

fußball und teakwondo? das passt aber gar nicht zusammen
für eins muss er sich so bald wie möglich entscheiden
Kommentar ansehen
29.11.2007 14:03 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prinz_taly: Solange er nicht in den Leistungssport einsteigt (sprich Europa- und Weltmeisterschaften) kann er auch mehrere Sportarten gleichzeitig betreiben; und von Leistungssport ist in dem Alter sowieso abzuraten, da es in der Entwicklung der Körper zu stark beansprucht. Es sogar empfehlenswert verschiedene Sportarten zu betreiben, weil es einen guten Ausgleich bezüglich Körperbelastung, Kraft, Kondition und Teamgeist bietet.
Ich betreibe selber auch neben Taekwondo noch Schwimmen und Basketball. Geht alles...
Kommentar ansehen
29.11.2007 15:19 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sport- oder traditionelles tekwando? weiß dass zufälligerweiße jmd? issn großer unterschied!
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:03 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja weiß ich: die prüfung war im traditionellen bereich. es wird beides trainiert. ich habe noch nie von eigenen prüfungen im wettkampforientiertem taekwondo gehört. der leiter der schule ist oliver schawe, falls dir das was sagt.
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:25 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: ich kann es nicht sicher sagen, aber so wie ich den trainer kenne wird da schon genau drauf geachtet. außerdem weht bei dan-prüfungen immer ein anderer wind, das kannst du mit einer "normalen" gürtelprüfung nicht vergleichen.
Kommentar ansehen
29.11.2007 17:43 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers/pentam: ja das stimmt, dan prüfüngen sind bischen anders als die anderen
den ein dan besitzer ist ein meister und kann anderen etwas auf dem sicherem wege beibringen
@pentam- ja gehen tut alles, aber die trainer die ich getroffen habe haben vorallem fußball abgelehnt
weil das nicht richtig zusammenpasst
Kommentar ansehen
29.11.2007 23:12 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den erst mit 16 gemacht: Hätte lieber früher anfangen sollen. Und ja es stimmt, Fußball und Teakwondo vertragen sich nicht. Ich habe die Kopfbälle immer mit dem Fuss runtergeholt. Die gedehnten Bänder sind auch nicht von Vorteil. Umknicken ist keine Seltenheit.
Aber Respekt, dass die ihm den Dan gegeben haben.
Kommentar ansehen
30.11.2007 00:48 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krass wird sicher lustig wenn er als "neuer" auf die nächste Schule kommt und auf dem Pausenhof das erste mal dumm angemacht wird *gg, die werden sich umgucken, nice :D
Kommentar ansehen
30.11.2007 20:16 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ urinstein: Hat sich geändert, heute ist das schon etwas schwerer.

Es gibt 2 Pflichtteile, Kata und Kihon.

Dazu noch ein Wahlfach, wo 3 zur Auswahl stehen: Katabunkai (Techniken aus der Kata anwenden), Kumite und Selbstverteidigung.

In Selbstverteidigung, was auch mein Wahlteil ist, benutzt man nur straßentaugliche Techniken, z.B. aus Ju-Jitsu.

Ich finde das ist so schon etwas sinnvoller, und leichter ist es sicherlich nicht geworden.
Wer regelmäßig mehrmals die Woche trainiert sollte aber bis blau oder braun noch jedes halbe Jahr die Prüfung schaffen können.
Kommentar ansehen
30.06.2010 14:54 Uhr von Bagwan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt nicht ganz: LugChang Laoket vom Taekwondo Pfinztal hat mit 9 Jahren den 1. Dan/Poom, mit 10 Jahren den 2. Dan/Poom und am 27.06.2010 in Karlsruhe-Hagsfeld den 3. Dan/Poom mit Erfolg abgelegt.
Trotzdem herzlichen Glückwunsch an Patrick, weiter so!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?