29.11.07 09:55 Uhr
 17.363
 

USA: Lotteriegewinner im Pech - Muss er das Geld zurückgeben?

Der 55-jährige Timothy Elliot dürfte sich momentan nicht wirklich über seinen Lotteriegewinn freuen, denn er darf seinen Gewinn vermutlich nicht behalten. Elliot gewann mit zehn Dollar Einsatz eine Million Dollar.

Bei einer Routineuntersuchung der Lotterie stellte sich allerdings heraus, dass Ellliot im Oktober letzten Jahres des unbewaffneten Bankraubes schuldig gesprochen wurde. Zu seinen Bewährungsauflagen zählt unter anderem, dass er weder Wetten, Spielhallen besuchen oder Lotterielose kaufen darf.

Jetzt wird das Gericht darüber entscheiden, ob er das Geld behalten darf oder nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuddlumbegschaeft
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Geld, Pech, Lotterie
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2007 10:04 Uhr von Haris Pilton
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Uuaahh, da würde ich mich aber so was von ärgern, dass gibt´s gar nicht. Klar kann man jetzt sagen "Selbst Schuld!", aber ich glaube, man hat nur einmal im Leben Glück (wenn überhaupt) und gewinnt einen so hohen Betrag. Und dann darf man das Geld höchstwahrscheinlich nicht behalten! ^^
Kommentar ansehen
29.11.2007 10:06 Uhr von johnny_gizmo
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Sir you´ve been kicked in the nuts!
Kommentar ansehen
29.11.2007 10:17 Uhr von Mystiria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er sollte doch seine Bewährungsauflagen kennen Ich weiß ja nicht, wie es in den USA mit dem Lottospielen ist, ob da unter Umständen auch der Name auf dem Ticket steht, aber wenn nicht, hätte er doch nicht zugeben müssen, dass es seines ist und es an eine Person seines Vertrauens geben können.
Kommentar ansehen
29.11.2007 10:20 Uhr von lord-helmchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie begeht man bitte einen "unbewaffneten" Banküberfall? alleine das find ich schon so einmalig geil, dat ich ihm die kohle des gewinnes gönnen würde
Kommentar ansehen
29.11.2007 10:52 Uhr von Flocke20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein unbewaffneter Banküberfall kann ja auch durch die berühmte "Fingerpistole in Jackentasche" geschehen... oder er erzeugt mit Stimme und Körpersprache die nötige Angst beim Kassierer.

Tja... was soll man dazu sagen... rechtlich gesehen dürfte er das Geld nicht behalten.
"Fair" wäre, wenn er einen Großteil (z.B. 2/3 der Summe) an eine Organisation für Opferschutz zahlen müßte... den Rest könnte er meinetwegen behalten.
Ist ja bald Weihnachten ;)
Kommentar ansehen
29.11.2007 11:24 Uhr von bigtwin
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
warum nicht behalten? ist doch ganz einfach. er hat gegen die Bewährungsauflagen verstoßen und geht in den Bau. Das Geld hat doch damit nichts zu tun. Wenn doch, dann verstehe ich das Rechtssystem dort nicht.
Kommentar ansehen
29.11.2007 12:19 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: darf er keine lotterielose kaufen?? was hat das denn mit bankraub zu tun??
Kommentar ansehen
29.11.2007 12:31 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Genau das frage ich mich auch. Ich dachte immer Bewährung heißt, man darf sich nichts mehr zu Schulden kommen lassen und muß sich regelmäßig melden. Und wenn man sich daran nicht hält, geht es in den Bau. Was der Quatsch soll, Glücksspiele zu verbieten, ist mir unbegreiflich.
Kommentar ansehen
29.11.2007 12:35 Uhr von thesheep
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie schlau sind, dann geben sie ihm das geld, ... das geld zu haben ist wohl eher ein grund KEINE banken mehr zu überfallen als umgekehrt ;)
Kommentar ansehen
29.11.2007 12:38 Uhr von jesus_is_god
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so richtig verloren hat er wenn er jetzt auch noch ärger kriegt, weil er gegen seine bewährungsauflagen verstoßen hat!
Kommentar ansehen
29.11.2007 13:14 Uhr von Valdur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denk mal der war warscheinlich spielsüchtig und hat aus diesem motiv ne bank überfallen deswegen kanns doch gut sein das in den bewährungs auflagen steht das er nichtmehr spielen darf...
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:25 Uhr von Zabos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie wie lustig da überfällt der ne bank um reich zu werden und paar jahre später gewinnt der das geld und darf es eventuell nicht behalten...sehr ärgerlich wenn man immer leer ausgeht
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:39 Uhr von 5734
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lord hel mchen: Hast du nie den einen Film von George Clooney gesehen, er hat Bänke ausgeraubt indem er gesagt hat, das der eine Mitarbeiter der sich mit dem Kunden unterhält abgeknallt wird der Kunde sei sein Komplize obwohl es ein echter Kunde war. Leider weis ich nicht mehr wie der Film hieß.
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:42 Uhr von 5734
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und zur der News: Hätte er nicht Kriminel werden sollen, hat er verdident wenn man das Geld wegnehmen würde, obwohl es Falsch war, und obendrein könnte man ihn wieder verhaften weil er gegen die Bewährungsauflagen verstossen hat.
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:43 Uhr von 5734
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich meine: Obwohl es gemein wär. Sorry habe mich verschrieben,.
Kommentar ansehen
29.11.2007 18:44 Uhr von YetiF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn und Unsinn: Über Sinn und/oder Unsinn von Ami-Urteilen zu diskutieren, sollten wir Europäer doch eigentlich schon lange aufgegeben haben. Das verstehen wir Kleingeister einfach nicht.

Der Mann hat eben nun mal gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen und muss dafür mit Konsequenzen rechnen. Ferner hat er an einer Sache (Lotterie) teilgenommen, was er nicht hätte tun dürfen. Also wird er die Vorteile, die er daraus erhalten hat, auch nicht nutzen dürfen.

Das ist ähnlich wie hierzulande Schwarzarbeit. Wenn ich mich dabei erwischen lasse darf ich die Kohle ja auch nicht behalten, obwohl ich dafür gearbeitet habe...

Vielleicht sollte sich der gute Mann aber einfach einmal überlegen, ob er sich an oder mit dem Lotterie-Los nicht in den Finger geschnitten hat (Papier kann ja scharf sein). Wenn dann ein entsprechender Warnhinweis auf dem Los fehlt, würde ich die Lotteriegesellschaft auf Schmerzensgeld verklagen. 1 Mio. Dollar, oder so... ;-)
Kommentar ansehen
29.11.2007 19:40 Uhr von Floockyone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein prima Sache: für eine "Resozialisierung", klingt makaber, aber wenn er das Geld behalten darf, kommt er vielleicht auf keine Dummen Gedanken und fügt anderen auch keinen Schaden zu. Besser so, als andere zu bestehlen :-)
Kommentar ansehen
29.11.2007 23:03 Uhr von Ostomy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland: würde er die Millionen bekommen. Er würde zwar Schwierigkeiten bekommen weil er die Bewährungsauflagen verletzt hat und möglicherweise eine Strafverlängerung auferlegt bekommen aber das Geld dürfte er behalten.
Kommentar ansehen
30.11.2007 06:47 Uhr von emjaybmg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@5734: Wenn er Bänke ausgeraubt hat, wird wohl ausser Holzwürmern nicht viel zu holen gewesen sein. Ich denke eher, er hat Banken ausgeraubt ;-)
Kommentar ansehen
30.11.2007 09:32 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ist doch gar nichts entschieden, Leute: Bisher hat ihm noch kein Gericht die Knete wieder weggenommen.
Kommentar ansehen
30.11.2007 23:54 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitter aber ich glaube, dass er die Kohle wieder abgeben muss..wenn er sie bisher überhaupt erhalten hat.
Kommentar ansehen
01.12.2007 18:21 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas Sowas gibt´s doch nur bei denen in den Staaten.
Kommentar ansehen
02.12.2007 12:23 Uhr von paulchen156
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Das zeigt doch wieder mal wie bescheuert die ami`s

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?