28.11.07 19:47 Uhr
 614
 

Offenbar plant Google einen Onlinespeicherdienst für Anwender

Die US-Zeitung "Wall Street Journal" teilte mit, Google wolle offenbar eine "Online-Festplatte" für Anwender kostenlos zur Verfügung stellen. Der geplante Dienst soll bis zu einer bestimmten Kapazität kostenlos sein, zusätzlicher Speicherplatz könne gegen Gebühr bestellt werden.

Ein Gerücht über das Vorhaben gab es bereits, diesmal kommt die Information von Insidern, denen die Vorhaben von Google bekannt sein sollen. Damit stünde Google bald in Konkurrenz zu anderen vergleichbaren Angeboten. Ein Dienst, den Microsoft anbietet, ist Skydrive mit einem Ein-GB-Speicher.

Google bietet über seinen Dienst Google Mail derzeit schon einen Onlinespeicherplatz über fünf GB Kapazität an. Fraglich ist noch die Einführung des Dienstes, da man jetzt schon befürchtet, dass Datenschützer aktiv werden könnten. Denn Google speichert derzeit schon viele Daten von Googelbenutzern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: e-woman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Google
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2007 19:31 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon interessant, welche Daten von Google registriert werden, lest es bitte in der Quelle nach.
Kommentar ansehen
28.11.2007 20:14 Uhr von cremare
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Google rulez ! Obwohl Google persönliche Daten abspeichert find ich Google klasse, bin jetzt komplett auf Gmail umgestiegen, einfach nur fantastisch! Die Online Festplatte von Google werde ich auf alle Fälle viel nutzen !
Kommentar ansehen
28.11.2007 21:10 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dir nicht terrorstorm... aber google... denn google is doch so vertrauenswürdig und ehrlich.

Übrigens missfallen mir Aussagen wie "90% der Bundesbürger". Erst nachforschen .. dann hinschreiben.
Aber dass ein nicht zu unterschätzender Anteil der Leute immer mehr Einschnitte hinnehmen, scheint richtig zu sein.

Im Übrigen zum Thema: Ich geb lieber ein paar EUR für ne Festplatte aus .. dann hab ich auch Speicher.. und schnelle noch dazu. Und kein google das mir in den Daten herumkruscht
Kommentar ansehen
28.11.2007 22:36 Uhr von cremare
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Dann nenn mir mal bitte einen Internetdienst, der keine persönlichen Daten speichert. Jeder Dienst wie z.B. eBay oder amazon speichert daten über den benutzer, wenn du keine persönlichen Daten preisgeben willst, so wirst du wohl auf Internet verzichten müssen.
Nix für ungut, ich will damit nur sagen das Google eigentlich ein vertrauenswürdiges Unternehmen ist. Bei Internetdiensten wie z.B. mail.ru weis man nicht, wo jetzt genau die Daten landen, vlt werden sie bereits gerade in irgendwelchen Hackerforen versteigert.
Kommentar ansehen
29.11.2007 16:32 Uhr von intuitiv7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google ist Geil: ich finde die Angebote von Google Geil, fast alles Kostenlos und es Funktioniert Richtig gut!!!

Wehr Angst um persönliche Daten hat sollte sich besser überhaupt nicht im Internet sein.
Kommentar ansehen
29.11.2007 17:47 Uhr von Nemrod90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datenschutz und Internet: An alle, die hier immer wieder posten: ,,Wer keine Daten rausgeben will, der darf nicht ins Internet gehen.´´

Solche Sätze finde ich persönlich echt nützlich, damit kann man praktisch alles rechtfertigen:
,,Wer nicht überfahren werden will, der darf nicht in den Straßenverkehr gehen.´´
,,Wer nicht erschossen werden will, der darf halt nicht in den Irak gehen´´ etc.
Damit kann jeder alles und jeden rechtfertigen, mit der Begründung, dass ,das halt so sei´.
Das ist kein Argument, das sieht nicht mal aus wie ein argument!
Wer auf so einem Standpunkt ist, im Sinne von ,,Das ist so, das war so, das wird immer so sein´´ hat mein ganzes Beileid, denn wer sich so von jeder Schuld oder Wahlmöglichkeit freispricht, ist nur zu bemitleiden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?