29.11.07 10:31 Uhr
 180
 

Formel 1: Rosberg will Williams wieder in gute Zeiten führen

Nico Rosberg wechselt definitiv nicht zu McLaren Mercedes. "Es wäre sicher interessant gewesen, wieder mit Lewis zu fahren, nachdem wir vor ein paar Jahren Teamkollegen waren", sagte er in einem Interview. Stattdessen will er die Erfolge der vergangenen Saison im Jahr 2008 weiterführen.

Rosberg meinte dazu, dass er Williams wieder auf Erfolgskurs bringen wolle, wie das z.B. Michael Schumacher schon mit Ferrari getan hat. Ein Team auf Siegerniveau zu bringen sei auch eine größere Leistung, als in einem bereits guten Auto den Titel zu holen.

Nico Rosberg ist zwar noch ein sehr junger Fahrer, aber er sagte, dass die Formel 1 schon sehr bald von Fahrern seines Alters dominiert werden würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MisterTorture
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Zeit, Williams, Nico Rosberg
Quelle: www.formel1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2007 08:51 Uhr von MisterTorture
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da hoffe ich doch mal, dass ihm das mit Williams besser gelingt, als seinem Kollegen Ralph bei Toyota.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?