28.11.07 17:52 Uhr
 326
 

Bundesweite Unterschriftenaktion gegen Personalabbau in der Pflege

Mit einer bundesweiten Unterschriftenaktion gegen Personalabbau in der Pflege starten ver.di und der DBfK (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe) zusammen mit dem deutschen Pflegerat eine Aktion.

Die Unterschriftenaktion soll nicht nur Pflegekräfte zur Teilnahme motivieren, sondern auch alle anderen deutschen Bundesbürger, bevorzugt Patienten und deren Angehöriger.

Nach der dreimonatigen Laufzeit der Aktion soll die Unterschriftenliste an die Bundesregierung weiter gegeben werden. Auch online kann man sich unter http://www.pflege-uns-reichts.de an der Aktion beteiligen.


WebReporter: flofree
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Person, Personal, Pflege, Persona, Unterschrift, Bundesweit
Quelle: www.pflegen-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2007 17:59 Uhr von flofree
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde Zeit , dass nicht nur eine Seite etwas unternimmt, sondern dass sich mehrere zusammenschließen und eine solche Aktion starten. Ich hoffe, dass sich viele beteiligen werden, denn dann kann man wenigstens mal Aufmerksam erreichen. Und wer weiß, was daraus wird...
Kommentar ansehen
28.11.2007 18:01 Uhr von coelian
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und was bringts? Ist doch genauso sinnlos und naiv wie ne Lichterkette oder was weiß ich was
Kommentar ansehen
28.11.2007 18:32 Uhr von Flocke20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem liegt ja an der Finanzierung... natürlich muss dem Bereich mehr Geld zukommen... hab selbst mal im Pflege/Betreuungsbereich gearbeitet.
Aber wenn ich meinen Lohnzettel anschaue, dann weiß ich auch das man nicht mal eben die Steuern erhöhen kann.
Kommentar ansehen
28.11.2007 21:08 Uhr von Legolam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon wichtig: Ich denke schon, dass es wichtig ist auf die Pflegekrise zu reagieren. In 10 - 20 Jahren haben wir ein echtes Problem mit unserem Pflegepersonal. Durch den demographischen Wandel wird die Zahl der Pflegebedürftigen rapide zunehmen.
Daher: vorher schon die Sparbremse ziehen!
Eure Eltern werden es euch danken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?