28.11.07 11:22 Uhr
 1.270
 

Sudan: Schüler verteidigt Lehrerin - Teddy wurde nach ihm benannt (Update)

SN berichtete bereits über den Fall einer britischen Lehrerin, die im Sudan im Gefängnis sitzt, weil ihre Schüler einem Teddybären den Namen Mohammed gegeben hatten.

Jetzt hat sich ein Schüler (sieben Jahre) zu Wort gemeldet und seine Lehrerin verteidigt. Er erklärte, dass er den Namen für den Teddybären vorgeschlagen hatte, weil auch er diesen Namen trägt.

"Die Lehrerin hat mich gefragt, wie ich den Teddy nennen will. Ich sagte Mohammed. Ich habe ihn nach mir benannt", so der Junge.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Schüler, Lehrer, Sudan, Teddy
Quelle: newsticker.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2007 11:28 Uhr von sailing-power
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Hut ab vor dem kleinen. Der hat mehr Kurage wie die meisten seiner Landsleute dort. Kinder haben halt doch noch das meiste rechtsbewusstsein.
Kommentar ansehen
28.11.2007 11:56 Uhr von PruegelJoschka
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das Fanatiker immer so verbissen sein müssen!

Da ist so ein kleiner Mensch wesentlich weiter Entwickelt, als diese ganzen "Kinder" der vergewaltigten Religion.
Kommentar ansehen
28.11.2007 15:43 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
also: menschen dürfen den namen tragen, teddys nicht und das mit der begründung der schaffung von götzen...dann ist der junge ja aber genau genommen auch eine götze...
Kommentar ansehen
28.11.2007 16:03 Uhr von Laub
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@borgir: meine rede!!! dummes land.. echt ein dummes land o.O

andere kultur hin oder her, das die auch noch ausgepeitscht werden soll find ich sowieso so dumm.. wie leben wir denn?? im mittelalter?? neandertaler dahinten...
Kommentar ansehen
28.11.2007 17:35 Uhr von mutschy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wirds denn gehen? Das sind sie, die ach so lieben Muselmänner... Da waren die Christen im Mittelalter schon nen Schritt weiter. Was wird demnächst bzw ist schon verboten? Dem Auto nen Kosenamen geben? Wer betet schon seinen Teddy bzw sein Auto an? :rolleyes:

Ich bin
KEIN NEO-NAZI
KEIN CHRIST
KEIN FANATIKER
KEIN NORMALER MENSCH :oD

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?